Gebremste Wachstumserwartungen für 2023

Auftragsbestand sorgt für Planungssicherheit

23. März 2023, 8:00 Uhr | Engelbert Hopf
Branchenindex: Beachtliche Fallhöhe / Auch wenn es in der Prognose für das 2. Halbjahr 2022 anfangs nicht so gut aussah: Stimmungstechnisch unterscheiden sich die zweiten Halbjahr 2021 und 2022 mit Index-Werten von 2,60 und 2,73 kaum – Werte die sich finanziell in deutlichen Umsatzsteigerungen von bis zu 20 Prozent oder mehr niederschlugen. Aktuell sinkt die Book-to-Bill bei vielen Stromversorgungsspezialisten, liegt aber häufig noch über 1. Als entscheidend sehen viele den August dieses Jahres an; würden ab dann die Bestellabrufe nicht im üblichen Umfang erfolgen, würden sich wohl doch Rezessionsbremsspuren in der deutschen Elektronikbranche zeigen.
© WEKA FACHMEDIEN

Auch wenn die Versorgungssituation vielerorts herausfordernd war: Offensichtlich haben viele Power-Spezialisten die Marktherausforderungen 2022 hervorragend gelöst, wie zahlreiche Rekordumsatzsteigerungen zeigen. Für 2023 rechnet man mit einem geringeren Wachstum, einen Einbruch erwartet niemand.

Hervorragend, anders kann man aus Sicht der Stromversorgungsspezialisten im DACH-Bereich den Verlauf des Jahres 2022 wohl nicht beschreiben. Gut, es gab Lieferkettenprobleme, aber eine starke Nachfrage dürfte in Kombination mit den gestiegenen Preisen bei vielen nicht nur für kräftige Umsatzanstiege, sondern für Rekordergebnisse gesorgt haben. »Es war ein unglaubliches Rekordjahr«, versichert Bernhard Erdl, Gründer und President der Puls-Gruppe, »unser Team in den Werken und im Einkauf hat da einen phantastischen Job gemacht!«

Wachstumsraten von 15, 20, ja sogar von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr waren möglich! »Wenn wir das Jahresergebnis 2022 mit 2021 vergleichen«, so Sebastian Fischer, Geschäftsführer Traco Electronic, »dann sind wir nach den Plus 20 Prozent im Jahr 2021 noch einmal um 40 Prozent gewachsen«. Ein ähnliches Wachstum meldet auch Recom. »Unser Wachstum lag im Vorjahr mit 40 Prozent sogar noch einmal über 2021«, berichtet Gehard Reifner, Prokurist sowie Head of Corporate Supply Chain Management & IMS. »Aktuell liegt das Umsatzniveau im 1. Quartal 2023 zwar noch über dem Vorjahr, wir gehen aber davon aus, dass das Ganze auf eine Stagnation hinausläuft. Angesichts einer Steigerung um 80 Prozent in zwei Jahren wäre das aber immer noch ein Top-Ergebnis!«

Ein sattes Wachstum für 2022 meldet auch Oliver Walter für die Camtec Power Supplies: »Trotz massiver Lieferkettenprobleme und einem zum Teil hohen Krankenstand konnten wir unseren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent steigern.« Auch wenn es vonseiten der Lieferkette noch keine echte Entwarnung gäbe, geht Walter davon aus, »dass wir in diesem Jahr das Vorjahresergebnis nochmal übertreffen können; wir erwarten darum ein Wachstum im deutlich zweistelligen Bereich«.

»Wir hätten 2022 noch ein höheres Wachstum erzielen können, wenn ausreichend Material vorhanden gewesen wäre«, schildert Kai Heinemann, Geschäftsleiter Entwicklung und Produktmanagement bei Block Transformatoren-Elektronik, die Geschäftsentwicklung des letzten Jahres. »Über alles betrachtet gehen wir auch für 2023 von einer weiteren Umsatzsteigerung aus, wobei die Steigerung dieses Mal wohl weniger steil ausfallen wird als in den letzten beiden Jahren.« Auch wenn keine neuen Aufträge mehr reinkämen, so Heinemann, »könnten wir noch rund ein Jahr lang weiterarbeiten«.

Etwas zurückhaltender gibt sich Thomas Widdel, Geschäftsführer der zur Cosel-Gruppe gehörenden Eplax: »Wir werden unser Geschäftsjahr zum 30. April abschließen, und man kann jetzt schon sagen, dass wir das laufende Geschäftsjahr mit einem Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Jahr davor abschließen werden. Für das kommende Geschäftsjahr planen wir aktuell mit einer Umsatzsteigerung von 15 Prozent.«

Bei der Fortec-Gruppe berichtet Jörg Traum, Geschäftsführer der Emtron electronic, »dass der weltweite Bedarf an Stromversorgungslösungen nach wie vor die Fertigungskapazitäten übersteigt«. Aktuell gäbe es sowohl Projekte, die von Kundenseite verschoben werden, aber auch Kunden, die ihre georderte Ware gerne früher beziehen möchten, und dann gibt es da noch die Kunden, die wieder Neuaufträge für kurzfristige Bedarfe bei Emtron platzieren. »Ein wirklich einheitliches Bild des Marktes können wir aktuell nicht beobachten.«

Für Uwe Saum, Market Development Engineer Manager Power CE bei Arrow Electronics, sind Stromversorgungen der am stärksten wachsende Technologiebereich bei IP&E. Wie in anderen Technologiebereichen gäbe es aber auch hier einen hohen Backlog. Saum rechnet deshalb für 2023 mit einer leichten Konsolidierung und Normalisierung auf der Bestellseite, »aber wir sind in diesem Bereich sehr positiv gestimmt«.

Bauteilbeschaffung

Auf die Frage, ob sich die Lieferkette für die Stromversorgungshersteller inzwischen wieder verbessert hat, gibt es aus der Branche durchaus unterschiedliche Antworten. »Die Lieferzeiten haben sich stark gebessert, teilweise auf dem Niveau vor der Pandemie«, meint Saum, »viele Produkte sind in einem Zeitrahmen von sechs bis acht Wochen erhältlich«. Auch Fischer sieht die Versorgungssituation im Allgemeinen als deutlich entspannter: »Häufig haben sich inzwischen die Lieferzeiten wieder halbiert.« Püthe beobachtet eine »gewisse Entspannung für Wickelgüter, Leiterplatten und Verbindungstechnik-Komponenten«.

Heinemann antwortet mit einem klaren Jein: »Massenware wie Chipwiderstände und MLCCs sowie Standarddioden und -transistoren gehen inzwischen schon wieder ganz gut, aber alles rund um Power, in Form von Dioden, MOSFETs, ist weiterhin schlecht.« Eine Einschätzung, die man auch bei Recom teilt, »die Lieferzeiten für Komponenten gehen teilweise nach unten«. Einige wenden jedoch ein, dass sich die Bedarfe für Industrieelektronik doch deutlich von den Bedürfnissen der Konsumelektronik-Branche unterscheide.

»Viele Industriebauteile sind nach wie vor kritisch«, stellt etwa Erdl fest. »Bislang merken wir kaum Veränderungen bei der Lieferkette«, meint Giovanni Rodio, Vertriebsleiter bei der Autronic Steuer- und Regeltechnik, »das ist darauf zurückzuführen, dass der Consumer-Markt mit anderen Bauteil-Baugrößen und -Leistungen arbeitet, die für unsere PSUs nicht relevant sind«. Noch deutlicher wird Walter: »Für uns wirkt sich dieser Umstand kaum aus, da wir in unseren Schaltnetzteilen sehr wenig Material einsetzen, das in Consumer-Produkten zum Einsatz kommt. Eventuell noch SMD-Chip-Widerstände und Kondensatoren, aber bei diesen Bauelementen waren wir nie wirklich von Lieferengpässen betroffen«.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. Auftragsbestand sorgt für Planungssicherheit
  2. "MOSFETs sind unsere Sorgenkinder!

Das könnte Sie auch interessieren

Jeder Ausgang verfügt über zwei voneinander getrennte Kanäle für Sensoren (Us) und Aktoren (Ua)

Dezentrale Automatisierung

Sensoren und Aktoren sicher versorgt

In vielen Anlagen muss ein Stromversorgungs-Subsystem den Bedarf mehrerer Stockwerke decken und gleichzeitig einen Akku aufladen und entladen, wenn die primäre Stromversorgung ausfällt

Zuverlässige Stromversorgung

Mehr als nur einfache AC/DC- und DC/DC-Wandlung

AdobeStock_569462440

Markt&Technik-Umfrage: Stromversorgungen

MOSFETs bleiben das Sorgenkind

holzijue/Pixabay

DC-DC-Wandler für Bahnanwendungen

Einer für alle Fälle

SFC Energy

Stromversorgungen der besonderen Art

Optimiert für starke Laser

Schmuckbild Merger and Acquisitions

Portfolio-Bereinigung abgeschlossen

ABB verkauft Geschäftsbereich Power Conversion an…

Close Up of a Computer Monitor Screen with Software Utility Tool with Digital Electronic Diagram of a Circuit Motherboard and 3D Model. Technological Research and Development Concept.

EMV-Simulation mit LTspice

Störaussendung und Störfestigkeit von…

WEKA Fachmedien

Battery&Power World 2023 in München

Batterie- und Stromversorgungs-Kontakte

TDK-Lambda, Tobias Hübner

TDK-Lambda stärkt Vertrieb in EMEA

»Mit den Top-DIN-Schienen-Anbietern auf Augenhöhe«

WEKA Fachmedien

Battery&Power World 2023

Umfangreiches Kongress-Programm

In der dezentralen Automatisierung und bei Industrie 4.0 wandert die Elektronik vom Schaltschrank ins Feld. Aus diesem Grund muss auch die Stromversorgung mitwandern und widrigen Umgebungen trotzen

Dezentrale Automatisierung

Stromversorgung jenseits des Schaltschranks

Stammberger Hatrwig

Gleichstromnetze für die Industrie

»Wir müssen jetzt die Standardisierung…

Hatta TDK

TDK-Lambda erhöht Produktionskapazitäten

»Fokus bleibt das Industriesegment«

Panduit

»Intelligente« Stromverteiler

Cloud und Edge mit unterschiedlichen Anforderungen

Robco

Arrow und Recom unterstützen Startup

Weil die TÜV-Zertifizierung auf dem Spiel stand

Traco Electronic

Stromversorgung

AC/DC-Netzteile mit hoher Leistungsdichte

Höcherl & Hackl

DC-Lasten

Regenerativ und mobil

Stromversorgungen.jpg

Stromversorgungsbranche

Von Normalzustand kann keine Rede sein

Würth Elektronik eiSos

DC/DC-Wandler im MicroModul-Format

Kompakt und leistungsfähig

STMicroelectronics

Mittlerer und unterer Leistungsbereich

Bessere QR/FF-Sperrwandler sind machbar

TDK-Lambda

Neuvorstellungen von TDK-Lambda

Nicht nur für Bahntechnik und…

Cosel

Cosel erweitert Produktspektrum

Ausbau des DIN-Schienen- und Open-Frame-Programms

WEKA Fachmedien, Analog Devices

DC-DC-Wandler

Grenzen bei Hochsetzstellern

Schmuckbild

Stromversorgungen

Wie lassen sich typische Fehler im PCB-Layout…

Würth Aufmacherbild

DC/DC-Wandler im Mikromodul-Format

Klein, aber definitiv »oho«

DIODES AP64060Q

40V-Synchron-Abwärtswandler

Hoher Wirkungsgrad und reduziertes EMI

Ein DC/DC-Wandler der Recom-Serie RMOD-500W.

500-W-DC/DC-Plug&Play-Wandler von Recom

Für Off-Highway-Anwendungen im Bereich Emobility

Fokussiert/stock.adobe.com

Markt&Technik-Umfrage

(Noch) keine Spur von konjunktureller Abkühlung

AdobeStock_90115316_luchschenF

Deutsche Laborstromversorgungs-Branche

Bitte keine Lohn-Preis-Spirale!

PULS

Stromversorgungen im Anlagenbereich

Risiken auf der DC-Seite minimieren

Fischer_Sebastian

Risk Management bei Traco Power

»Alle Zutaten für einen Konjunktureinbruch sind…

Bilderstrecke Stromversorgungsneuheiten

Belieferung mit kritischen Bauelementen

Stimmungswechsel am Markt

DIODES AP61300Q und DIODES AP61302Q

Designs mit hoher Leistungsdichte

Low-Voltage-3A-Abwärtswandler für…

PULS

Puls Expands Production Site

Manufacturing in Europe: More important Than Ever…

Gaia Converter, More Electric Aircraft

Elektrisches Fliegen

DC-DC-Wandler mit 32 kW pro Liter für elektrische…

Ralf Higgelke, Hermann Püthe, inpotron, Uwe Daro, Emtron, Bernhard Erdl, Puls, Engelbert Hopf

PowerTalk 2022 (Teil 4)

Was nach der Pandemie bleibt

Ralf Higgelke, Hermann Püthe, inpotron, Uwe Daro, Emtron, Bernhard Erdl, Puls, Engelbert Hopf

PowerTalk 2022 (Teil 3)

Globalisierung vs. Regionalisierung

Patrick Le Fèvre, Powerbox, Cosel

Leistungselektronik

Stromversorgungen – Trends 2022

Ralf Higgelke, Hermann Püthe, inpotron, Uwe Daro, Emtron, Bernhard Erdl, Puls, Engelbert Hopf

PowerTalk 2022 (Teil 2)

Steigende Kosten und Chancen für neue Lieferanten

Ralf Higgelke, Hermann Püthe, inpotron, Uwe Daro, Emtron, Bernhard Erdl, Puls, Engelbert Hopf

PowerTalk 2022 (Teil 1)

Herausforderungen in der Lieferkette

Recom

Recom

Netzteil mit Grundplattenkühlung

Power Supplies

Online-Themenwoche „Stromversorgung“

Optimismus in der Power-Branche

pixabay

Kenngrößen und EMV-Messung

EMV bei Schaltnetzteilen (Teil 1)

Vicor, New Space

Stromversorgungen für New Space

Wenn der terrestrische Breitbandausbau stockt

Phoenix_Contact, PoE, Power over Ethernet

Power over Ethernet

Viele PoE-Ports sicher versorgen

Mouser, DC-DC converter

Point-of-Load-Wandler

Prozessoren und FPGAs mit Strom versorgen

Apples, Pears

Derating in der Praxis

Von Äpfeln und Birnen

60-V-TrenchFET-MOSFET mit On-Widerstand ab 1,7mOhm

Keine Spur von Entspannung auf dem Markt

Lieferzeiten und Preise ziehen weiter an

sodawhiskey/stock.adobe.com

Stromversorgungen

Advanced Energy übernimmt SL Power

PULS

Puls baut Werk in Tschechien aus

Fertigung in Europa – wichtiger denn je

Leistungs-MOSFETs von Taiwan Semiconductor.

Volle Auftragsbücher, lange Lieferzeiten

»Von Entspannung keine Spur«

enanuchit/stock.adobe.com

Einkäufer disponieren bis 2025

»Jede einzelne Lieferung geht direkt in die…

Verwandte Artikel

TRACO ELECTRONIC GmbH, PULS GmbH, RECOM Power GmbH