Schwerpunkte

Trends in der Bordnetz-Entwicklung

Bordnetz Kongress 2018 – Rückblick

26. September 2018, 14:00 Uhr   |  Andreas Pfeffer

Bordnetz Kongress 2018 – Rückblick
© A. Pfeffer | Elektronik automotive

Prof. Dr. Stoffel, Präsident der Hochschule Landshut, begrüßte als Hausherr die Teilnehmer des Bordnetz Kongresses.

Am 19. September 2018 war die Hochschule Landshut zum siebten Mal in Folge Austragungsort des jährlich stattfindenden Bordnetz Kongresses der Elektronik automotive. Auch in 2018 war der VEC-Day integraler Bestandteil des Bordnetz Kongresses, der in Kooperation mit ProSTEP iViP stattfand.

Zahlreiche Teilnehmer kamen an die Hochschule Landshut, um sich beim Bordnetz Kongress 2018 über aktuelle Trends und Entwicklungen zu informieren. Herr Gerhard Stelzer, Chefredakteur der Elektronik automotive, eröffnete den Kongress und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel begrüßte die anwesenden Teilnehmer. Prof. Dr. Jürgen Gebert und Prof. Dr. Mathias Rausch moderierten den Kongress und führten durch den Tag.

Zuhörer Bordnetz Kongress
© G. Stelzer | Elektronik automotive

Die Teilnehmer folgten aufmerksam den Keynotes und Fachvorträgen.

Wie auch in den vergangenen Jahren umfasste der Bordnetz Kongress ein umfangreiches Programm zu den unterschiedlichen Herausforderungen der Bordnetz-Entwicklung. Themenschwerpunkte lagen in diesem Jahr auf der funktionalen Sicherheit und der sicheren Kommunikation von vernetzten und autonomen Kraftfahrzeugen. Neben den Keynotes und Fachvorträgen konnten sich die Besucher auf der begleitenden Fachausstellung über neue Produkte der Aussteller informieren und sich mit Branchenkollegen austauschen.

Keynotes und Fachvorträge

Hochkarätige Referenten machten den Kongress erneut zu einer informativen Veranstaltung für alle Teilnehmer. Das abwechslungsreiche Programm ermöglichte einen Wissenstransfer in die Praxis und gab auch einen Ausblick auf künftige Trends und Entwicklungen.

Das Programm beinhaltete nachfolgende Vorträge:

Bordnetz KongressVEC-DayZukünftiger Volkswagen Bordnetz Entwicklungsprozess – Datengetrieben und Regelbasiert (Dr. Ralf Gemmerich, Volkswagen)Funktionale Sicherheit und die Prozesse der Bordnetzentwicklung (Oliver Druhm, Dräxlmaier)System-Sicherheitsanalyse Bordnetz (Christian Moewert, Safran)Is the automotive industry ready for systems driven product development? (Amadeus Grigor, Mentor, a Siemens Business)OnBoardCharger-Technik, Einfluss des Wirkungsgrads auf CO2-Reduzierung (Ullus Klappach, Valeo Siemens eAutomotive)3D-Bordnetzstrukturen und VR-Modelle auf Basis von KBL-Daten (Reinhold Blank, Zuken E3)Intelligente Leistungsverteilung im 48 V-Bordnetz – Eine Lösung für zuverlässige Leistungsversorgung in modernen Fahrzeugarchitekturen (Matthias Ebert, Leoni)Lösungsvorschläge für Anwendungsfälle im Harness Engineering auf Basis offener Standards JT und VEC (Heide Melchior, Volkswagen, und Frank Hoeft, Audi)Systems-Engineering als Lösungsansatz für Herausforderungen des autonomen Fahrens und Elektrifizierung (Thomas Heurung, Mentor, a Siemens Business)Individualisierte Bordnetzdarstellung für den Kundendienst bei der Porsche AG (Oliver Mathes, Porsche)Automotive Ethernet Compliance Tests (Axel Hahn, dataTec)Maschinendaten zur Sicherung einer lückenlosen Rückverfolgbarkeit (Mirko Bulinsky, Komax)Konzept für Fail Operational Bordnetze (Stefan Schumi, Infineon)Vehicle Electric Ontology (Oguzhan Balandi, Universität Kassel)Physical layer improvement recommendations for CAN FD networks (Oskar Kaplun, CAN in Automation)Austausch von Delta-Beschreibungen (Dr. Martin Pöschl, BMW, und Jorgos Kyriazis, Volkswagen)»Wanna drive« – Wie kann das vernetzte Fahrzeug und seine Datenkommunikation vor Cyber-Angriffen geschützt warden? (Ralf Schedel, G+D Mobile Security)Contactless High Speed Data Connections using Li-Fi Technology (Dr. Frank Deicke, Fraunhofer IPMS)

Bordnetz Kongress 2019 – Ausblick

Am Donnerstag, den 26.09.2019, findet wieder an der Hochschule Landshut der Bordnetz Kongress 2019 statt. Für den Kongress wird sich erstmals ein Programm Komitee um interessante und abwechslungsreiche Vorträge einsetzen.

Die nachfolgende Bildergalerie gibt einen Überblick über den Bordnetz Kongress 2018.

Bordnetz Kongress 2018

Gerhard Stelzer Bordnetz Kongress 2018
Prof. Dr. Stoffel Bordnetz Kongress 2018
Teilnehmer Bordnetz Kongress 2018

Alle Bilder anzeigen (9)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Notbremsassistent und Kollissionsvermeidung von ZF
Porsche investiert in Zukunftstechniken von Start-ups
Bayerns Autozulieferer kaum von Verbrennungsmotoren abhängig
Neu im Fokus: Vernetztes und automatisiertes Fahren
Ladeenergie effizient nutzen
Umweg über Smartphone und Auto
Elektromobilität in Deutschland
Bidirektionaler Buck-Boost-Controller für autonome Fahrzeuge
Kompakter und zuverlässiger DC/DC-Wandler von Rohm

Verwandte Artikel

Porsche AG, WEKA FACHMEDIEN GmbH, Giesecke & Devrient GmbH, ZUKEN E3 GmbH, dataTec GmbH, BMW AG, Mentor Graphics (Deutschland) GmbH, Volkswagen AG, CAN in AUTOMATION GmbH, LEONI Kabel GmbH, Siemens AG Erlangen, Infineon Technologies AG, Hochschule Landshut, Valeo Schalter und Sensoren GmbH, Dräxlmaier GmbH, KOMAX Systems LCF SA, Fraunhofer IPMS (Institut für Photonische Mikrosysteme), Audi AG , Universität Kassel