Schwerpunkte

Trends in der Bordnetz-Entwicklung

Bordnetz Kongress 2018 – Statements der Referenten

11. Oktober 2018, 11:00 Uhr   |  Andreas Pfeffer

Bordnetz Kongress 2018 – Statements der Referenten
© WEKA Fachmedien

Der Bordnetz Kongress 2018 fand an der Hochschule Landshut statt.

Am 19. September 2018 fand zum siebten Mal in Folge der Bordnetz Kongress der Elektronik automotive statt. Das abwechslungsreiche Programm ermöglichte einen Wissenstransfer in die Praxis und gab einen Ausblick auf künftige Trends und Entwicklungen.

Zahlreiche Teilnehmer kamen zum Bordnetz Kongress 2018 (Rückblick), um den hochkarätigen Referenten zu lauschen, neue Produkte kennenzulernen und sich mit Branchenkollegen auszutauschen.

Am Donnerstag, den 26.09.2019, findet dann der nächste Bordnetz Kongress statt – wieder an der Hochschule Landshut.

Das nachfolgende Video zeigt Statements einiger Referenten.

Bordnetz Kongress 2018 – Statements der Referenten

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Bordnetz Kongress 2018 – Rückblick
Temperaturunabhängige Reichweite für Elektrofahrzeuge
Wellenleitertechnik reduziert Gerätegröße bei Continental
RBG-LEDs »Osire« von Osram für den Innenraum
Valeo ist Fördermitglied im Bundesverband Deutsche Startups
Entwicklung KI-fähiger Core Computer für autonome Fahrzeuge
Fahrzeugsteuerung von außen per Smartphone
BMW verstärkt Engagement in China
TerraE ist gescheitert

Verwandte Artikel

Porsche AG, WEKA FACHMEDIEN GmbH, Giesecke & Devrient GmbH, ZUKEN E3 GmbH, dataTec GmbH, BMW AG, Mentor Graphics (Deutschland) GmbH, Volkswagen AG, LEONI Kabel GmbH, LEONI Kabelsysteme GmbH, Siemens AG Erlangen, Infineon Technologies AG, Hochschule Landshut, Valeo Schalter und Sensoren GmbH, Dräxlmaier GmbH, KOMAX Systems LCF SA, Fraunhofer IPMS (Institut für Photonische Mikrosysteme), Audi AG , Universität Kassel