Elektroniknet Logo

Messtechnik bleibt Innovationstreiber

Das sind die Megatrends der Messtechnik

Andreas Pauly, Rohde & Schwarz
Andreas Pauly, Rohde & Schwarz: »Generell ist es schwer, den EINEN Trend in der Messtechnik festzumachen. Einer liegt in diesen Zeiten aber sicherlich in der Verlagerung der Messdatenauswertung in die Cloud.«
© Rohde & Schwarz

Megatrend – dieses Schlagwort wird mittlerweile nahezu inflationär gebraucht. Und doch: So manches Mal gibt es einfach keinen treffenderen Ausdruck. Welche Megatrends bewegen die Messtechnik? Wir haben nachgefragt.

Die Welt hat sich verändert. Vieles, was gewohnt und vertraut war, ist in Zeiten der Corona-Pandemie nicht mehr möglich. Das bringt viele Einschränkungen mit sich, vielleicht auch Rückschritte in der einen oder anderen Hinsicht. Aber dennoch stecken in dieser Notwendigkeit, umzudenken auch Chancen und neue Möglichkeiten, Prozesse effizienter anzugehen. So auch in der Messtechnik. 

»Mit der Pandemie einhergegangen ist eine extrem beschleunigte Digitalisierung, und Remote Working ist zur neuen Realität geworden«, sagt Andreas Pauly, Bereichsleiter Messtechnik bei Rohde & Schwarz (virtual electronica, Halle 5). »Dass sich das auch auf Messlabore auswirkt, liegt auf der Hand. Daher liegt einer der Megatrends in diesen Zeiten sicherlich in der Verlagerung der Messdatenauswertung in die Cloud.« Ursprünglich begründet im Wunsch, die Effizienz zu steigern und über verschiedene Standorte verteilte Messtechnik besser zu nutzen, habe diese Entwicklung durch den allgemeinen Lockdown zusätzlichen Aufwind erhalten. Rohde & Schwarz adressiert diesen Trend unter anderem mit R&S Cloud4Testing, einer Softwarelösung für On-Demand-HF-Tests, bei der Anwender jederzeit und von überall über einen gängigen Web-Browser auf vordefinierte Analysesoftwarepakte zugreifen können. Neben etablierter Software zur Signalanalyse und Waveform-Generierung gibt es auch Pakete zur Analyse von 5G oder NB-IoT-Signalen. »Verschiedene Abonnementsmodelle gewähren Kunden die nötige Flexibilität, ohne große Investitionen – gerade in Zeiten von Budgetkürzungen ist das ein weiterer Bonus«, so Pauly weiter.

Hochfrequenzmesstechnik boomt

Auch wenn sich das Tagesgeschäft sowohl der Hersteller als auch der Kunden in Krisenzeiten völlig anders darstellt als in "normalen" Zeiten, bleiben Technologietrends natürlich nicht stehen. 5G, Elektromobilität, ADAS-Systeme und autonomes Fahren sind nur einige Beispiele dafür. Hier entsteht ein weiterer Trend: das Testen von HF-Signalübertragungen über die Luftschnittstelle, also over-the-air – sei es für 5G-Endgeräte oder für hochintegrierte Automotive-Radarchips. »Die Miniaturisierung und Komplexität dieser Komponenten und Module sorgen dafür, dass die Messungen nicht mehr kabelgebunden möglich sind«, führt Pauly aus. »Rohde & Schwarz hält mittlerweile mehrere Patente und bietet unterschiedliche OTA-Testlösungen für Entwicklung und Produktionslinien an.« So bieten beispielsweise die 5G-NR-Millimeterwellen-Messkammer R&S ATS1800C oder die Antennenmesskammer R&S ATS1500C für Automotive-Radar vollständig von der Außenwelt abgeschirmte, ideale Umgebungen für störungsfreie Entwicklungsmessungen. Dabei sind beide Kammern sehr platzsparend dank des Compact-Antenna-Test-Range- bzw. CATR-Verfahrens. Dabei kommt typischerweise ein Reflektor zum Einsatz, der ein Fernfeld simuliert, was den Platzbedarf für OTA-Messungen deutlich minimiert. Für OTA-Produktionstests von 5G-NR-Endgeräten bietet Rohde & Schwarz unter anderem die vollintegrierte Testplattform R&S CMPQ an, bei der alle Bestandteile, vom Mobile Radio Communications Tester bis zur Schirmkammer aus einer Hand stammen. 
 

Relevante Anbieter


  1. Das sind die Megatrends der Messtechnik
  2. Spektrumanalysatoren werden zum „Must-have“-Messgerät
  3. Die Bedeutung der Software steigt
  4. Multifunktionalität ist Trumpf
  5. Mehr Kanäle, mehr Flexibilität

Das könnte Sie auch interessieren

Keysights differentieller Tastkopf MX0023A InfiniiMax RC

Keysight

Differenzieller Hochgeschwindigkeits-Tastkopf

2-Kanal-Oszilloskop mit 7”-Farb-Bildschirm: das DS1202Z-E von Rigol

Rigol

Neues 2-Kanal-Einstiegsoszilloskop

STEMlab 250-12 von Red Pitaya - mit schnellerer Echtzeit-Signalverarbeitung und verbesserter Analog-Performance.

Red Pitaya

Rekonfigurierbare Open-Source-Messplattform

Hans Steiner, Datatec: »Die Kunden wollten, dass wir das Portfolio um weitere Messtechnik-Hersteller ausbauen. Insofern ist die Resonanz sehr positiv.«

Exklusiv-Interview mit Datatec

»Wir haben bedarfsgerecht gehandelt«

Das Spektrumanalysator-Modell SSA3032X von Siglent bietet eine Spitzenfrequenz von 7,5 GHz.

Siglent baut HF-Analysator-Portfolio aus

Jetzt bis 7,5 GHz

Die Spektrumanalysatoren der Serie SSA3000X-R von Siglent bieten eine Echtzeit-Analysebandbreite von bis zu 40 MHz und sind mit den Maximalfrequenzen von 5 GHz und 7,5 GHz verfügbar.

Siglents HF-Portfolio wächst weiter

Spektrumanalyse – jetzt auch in Echtzeit!

Schmuckbild Handshake

Interoperable Ladelösungen

Keysight und Dekra kooperieren

Für 5G-Basisstationen bietet Rohde & Schwarz HF-Testlösungen für die 5G-Frequenzbereiche FR1 (450 MHz - 7,125 GHz) und FR2 bis 44 GHz.

Rohde & Schwarz

5G-Basisstationen testen

Die wenigsten Unternehmen sind sicher, dass ihre Security Tools korrekt konfiguriert sind und wirklich schützen.

Keysight-Umfrage

»Unternehmen verlassen sich zu sehr auf ihre…

Die neuen Leistungssensoren R&S NRP90T und R&S NRP90TN von Rohde & Schwarz für Frequenzen bis 90 GHz integrieren erstmals den neuen E-Steckverbinder.

Rohde & Schwarz

Erste Messgeräte mit 1,35-mm-E-Steckverbinder

Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz

Fünf Trends im Automotive Testing

Durch die Klassifizierung soll das System die Bewegungen von Objekten einschätzen und in Echtzeit vorhersagen, wie sich eine gefährliche Situation entwickelt

Zusammenspiel Sensorik und Messtechnik

Intelligentes Straßenradar schützt vor…

Keysight

Software-Testautomatisierung

Keysight übernimmt Eggplant

Keysight

Keysight Technologies

Machine Learning in der Messtechnik

Tektronix

Neue Prüftechnologienfür Lidar

Herausforderung VCSEL-Test

Die neue Economic-Serie von Rigol ist in den vier Modellen RSA3015E und RSA3015E-TG sowie als RSA3030E und RSA3030E-TG verfügbar.

Echtzeitfähige Einstiegsklasse

Rigol baut Spektrumanalysator-Portfolio aus

Die Software-Option R&S RTx-K35 für das Oszilloskop R&S RTO unterstützt Latenzmessungen mit hoher Präzision.

Automotive-Ethernet-Testlösung

Latenzmessungen im Nanosekundenbereich

IPG Automotive, Keysight und Nordsys entwickeln Autonomous-Drive-Emulation-Plattform ADE

Keysight, IPG Automotive und Nordsys

Kooperation für die ADAS-Entwicklung

Echtzeit-Spektrumanalysator RSA5065N von Rigol mit integrierter VNA-Funktion.

Echtzeit-Spektrumanalysatoren von Rigol

Jetzt auch mit VNA!

Bild 1: Messung der Regelkreisverstärkung

Bode-Plot-Messungen mit Oszilloskopen

Wie stabil ist der Regelkreis?

Die Software-Option R&S RTx-K35 für das Oszilloskop R&S RTO unterstützt Latenzmessungen mit hoher Präzision

Automotive-Ethernet-Testlösung

Latenzmessungen im Nanosekundenbereich

Über ein zusätzliches Kabel lassen sich Takt- und Trigger von zwei DLM5000 synchronisieren, um die Anzahl an Messkanälen auf maximal 16 zu erhöhen. Es können auch 4-Kanal- mit 8-Kanal-Geräten zusammengeschaltet werden.

Neue Oszilloskop-Plattformen

»Der Bedarf an Mehrkanalmessungen wächst«

Für Messungen zur Batterielebenszeit an einem IoT-Funkmodul kann der Anwender bis zu zwei vierkanalige Leistungsmessköpfe R&S RT-ZVC04 an ein Multidomain-Oszilloskop von Rohde & Schwarz anschließen und parallel bis zu acht Strom- oder Spannungsmessun

Für eine optimierte Batterielebensdauer

Strommessungen mit neunstelligem Dynamikbereich

Adobe Schmuckbild Handshake

Europaweites Vertriebsabkommen

Batronix wird Keysight-Distributor

Keysight Dhanasekaran

Keysight Technologies

Zwei Wechsel in der Führungsriege

Firmenzentrale von Rohde & Schwarz, München

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019/2020

20 % Umsatzplus für Rohde & Schwarz

Römer_Olaf

Effizientere Inspektionstechnologien

Robotik und KI erobern die Inspektion

Bild: USB Implementers Forum

Hohe Anforderungen trotz einfacher Kabel

USB4 testen

Per Plug&Play mit dem PC verbinden und los geht's mit den neuen Oszilloskopen von TiePie (Vertrieb: Plug-in)

Plug In

WiFi-Oszilloskope mit differentiellen Eingängen

Bild 1: Das Bode-Diagramm des Verstärker-Ausgangssignals zeigt im Leerlauf, d.h. ohne Last, maximale Verstärkung.

Oszilloskop-Technik

Wie gut passt die Komponente zum System?

Wang_Qian

Interview mit Rigol Technologies

»Wir haben uns in Europa etabliert«

Verwandte Artikel

Tektronix, Tektronix GmbH, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Anbieterkompass