Schwerpunkte

Skalierbare KI SMARC SoM

HMI- und Embedded-Vision-Systeme

11. November 2020, 10:28 Uhr   |  Iris Stroh

HMI- und Embedded-Vision-Systeme
© Renesas Electronics

Referenzdesign mit SMARC-2.0-Formfaktor bietet die Auswahl zwischen drei RZ/G2-MPUs für skalierbare Leistung bei KI-IoT-Gesichts-/Objekterkennung und Bildverarbeitungsanwendungen.

Renesas Electronics hat im Rahmen seiner Winning Combinations ein skalierbares SoM (System-on-Module) entwickelt, das auf der Smart Mobility ARChitecture (SMARC) basiert und zehn ICs von Renesas umfasst.

Das Board von Renesas Electronics soll den Entwicklern dabei helfen, die Entwicklung von HMI- und Embeddedd-Vision-Anwendungen zu beschleunigen. Zu diesen Applikationen zählt das Unternehmen beispielsweise die IoT-Gesichts-/Objekterkennung mit KI, aber auch die Bildverarbeitung und 4-K-Videowiedergabe in Endgeräten wie Überwachungskameras, Testgeräte und HMI- und Embedded-Vision-Systeme für die Industrie- und Gebäudeautomatisierung.

Das skalierbare SoM Board von Renesas mit einem Formfaktor von 82 mm x 80 mm basiert auf dem Industriestandard SMARC 2.0. Das skalierbare SMARC-SoM-Board steht mit drei verschiedenen Versionen der 64-Bit RZ/G2-MPU von Renesas zur Verfügung: RZ/G2N mit Dual-Core-Cortex-A57 (1,5 GHz) für mittlere Leistung; RZ/G2M mit Dual-Core-Cortex-A57 und Quad-Core-Cortex-A53 (1,2 GHz) für hohe Leistung; RZ/G2H mit Quad-Core -Cortex-A57 und Quad-Core-Cortex-A53 für sehr hohe Leistung. Alle drei MPUs verfügen über eine integrierte 600-MHz-PowerVR-3D-Grafik und einen 4K UHD H.265 und H.264 Codecs, um unterschiedlichste Anforderungen der Datenverarbeitung zu erfüllen.

Damit steht den Entwicklern Boards mit einer Rechenleistung bis zu 35,6 K DMIPS plus 2 GB bis 4 GB LPDDR4 RAM-Speicher und 32 GB eMMC zur Verfügung. Jede RZ/G2-MPU ist in der Lage, Edge-Videoanalyse und KI-Frameworks auszuführen. Die MPUs verfügen über eine integrierte KI-Software-Bibliothek, eine Reihe von Schnittstellen, ECC-Schutz (Error Checking and Correction) für internen und externen Speicher, Linux-Betriebssystem und ein von Renesas getestetes und gewartetes Verified Linux Package (VLP). Die Prozessoren verfügen außerdem über einen SLTS-Kernel (Super Long-Term Support) der Civil Infrastructure Platform (CIP) und einen Linux-Kernel, der mit einer Software-Entwicklungsumgebung gebündelt ist. Das SMARC SoM Board zeichnet sich zudem durch eine optimierte Spannungsversorgung und programmierbare Taktgenerierung aus, die die RZ/G2-MPU bei einer Vielzahl von Anwendungen unterstützen.

Hauptmerkmale des SMARC 2.0 SoM Board

  • Unterstützt Dual-Band Wi-Fi und Bluetooth Low Energy (BLE) für drahtlose Kommunikation
  • Schnelle Kommunikationsschnittstellen wie USB, SATA, LVDS, HDMI, CSI, I2S, PCIe und Gigabit Ethernet sind über den SMARC-2.0-Anschluss einfach zugänglich.
  • Schnelles Hochfahren vom QSPI- oder eMMC-Speicher
  • Leistungsstarke Echtzeituhr ISL1208 mit niedrigem Stromverbrauch für kalenderbasierte Anwendungen, die während einer Stromunterbrechung von einer kleinen 400-nA-Batterie oder einem Superkondensator gespeist werden.
  • Power-Management-IC (PMIC) P8330 für die Stromversorgung mehrerer Stromschienen
  • Zwei Taktquellen von programmierbaren Taktgebern von Renesas (VersaClock 3S) mit kleinem Formfaktor und integriertem DCO (32,768 kHz), die bei einer Stromunterbrechung von einer einzigen Knopfzellenbatterie gespeist werden.
  • Der PCIe-Takt wird mit dem Renesas 9FGV0641 erzeugt, der sechs differenzielle 100-MHz-Taktausgänge generiert und PCIe Gen 1-4 unterstützt.
  • Einfacher Anschluss an zwei externe Kameras und LCD-Panel mit kapazitivem Touch.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH