Schwerpunkte

Skalierbare KI SMARC SoM

HMI- und Embedded-Vision-Systeme

11. November 2020, 09:28 Uhr   |  Iris Stroh

HMI- und Embedded-Vision-Systeme
© Renesas Electronics

Referenzdesign mit SMARC-2.0-Formfaktor bietet die Auswahl zwischen drei RZ/G2-MPUs für skalierbare Leistung bei KI-IoT-Gesichts-/Objekterkennung und Bildverarbeitungsanwendungen.

Renesas Electronics hat im Rahmen seiner Winning Combinations ein skalierbares SoM (System-on-Module) entwickelt, das auf der Smart Mobility ARChitecture (SMARC) basiert und zehn ICs von Renesas umfasst.

Das Board von Renesas Electronics soll den Entwicklern dabei helfen, die Entwicklung von HMI- und Embeddedd-Vision-Anwendungen zu beschleunigen. Zu diesen Applikationen zählt das Unternehmen beispielsweise die IoT-Gesichts-/Objekterkennung mit KI, aber auch die Bildverarbeitung und 4-K-Videowiedergabe in Endgeräten wie Überwachungskameras, Testgeräte und HMI- und Embedded-Vision-Systeme für die Industrie- und Gebäudeautomatisierung.

Das skalierbare SoM Board von Renesas mit einem Formfaktor von 82 mm x 80 mm basiert auf dem Industriestandard SMARC 2.0. Das skalierbare SMARC-SoM-Board steht mit drei verschiedenen Versionen der 64-Bit RZ/G2-MPU von Renesas zur Verfügung: RZ/G2N mit Dual-Core-Cortex-A57 (1,5 GHz) für mittlere Leistung; RZ/G2M mit Dual-Core-Cortex-A57 und Quad-Core-Cortex-A53 (1,2 GHz) für hohe Leistung; RZ/G2H mit Quad-Core -Cortex-A57 und Quad-Core-Cortex-A53 für sehr hohe Leistung. Alle drei MPUs verfügen über eine integrierte 600-MHz-PowerVR-3D-Grafik und einen 4K UHD H.265 und H.264 Codecs, um unterschiedlichste Anforderungen der Datenverarbeitung zu erfüllen.

Damit steht den Entwicklern Boards mit einer Rechenleistung bis zu 35,6 K DMIPS plus 2 GB bis 4 GB LPDDR4 RAM-Speicher und 32 GB eMMC zur Verfügung. Jede RZ/G2-MPU ist in der Lage, Edge-Videoanalyse und KI-Frameworks auszuführen. Die MPUs verfügen über eine integrierte KI-Software-Bibliothek, eine Reihe von Schnittstellen, ECC-Schutz (Error Checking and Correction) für internen und externen Speicher, Linux-Betriebssystem und ein von Renesas getestetes und gewartetes Verified Linux Package (VLP). Die Prozessoren verfügen außerdem über einen SLTS-Kernel (Super Long-Term Support) der Civil Infrastructure Platform (CIP) und einen Linux-Kernel, der mit einer Software-Entwicklungsumgebung gebündelt ist. Das SMARC SoM Board zeichnet sich zudem durch eine optimierte Spannungsversorgung und programmierbare Taktgenerierung aus, die die RZ/G2-MPU bei einer Vielzahl von Anwendungen unterstützen.

Hauptmerkmale des SMARC 2.0 SoM Board

  • Unterstützt Dual-Band Wi-Fi und Bluetooth Low Energy (BLE) für drahtlose Kommunikation
  • Schnelle Kommunikationsschnittstellen wie USB, SATA, LVDS, HDMI, CSI, I2S, PCIe und Gigabit Ethernet sind über den SMARC-2.0-Anschluss einfach zugänglich.
  • Schnelles Hochfahren vom QSPI- oder eMMC-Speicher
  • Leistungsstarke Echtzeituhr ISL1208 mit niedrigem Stromverbrauch für kalenderbasierte Anwendungen, die während einer Stromunterbrechung von einer kleinen 400-nA-Batterie oder einem Superkondensator gespeist werden.
  • Power-Management-IC (PMIC) P8330 für die Stromversorgung mehrerer Stromschienen
  • Zwei Taktquellen von programmierbaren Taktgebern von Renesas (VersaClock 3S) mit kleinem Formfaktor und integriertem DCO (32,768 kHz), die bei einer Stromunterbrechung von einer einzigen Knopfzellenbatterie gespeist werden.
  • Der PCIe-Takt wird mit dem Renesas 9FGV0641 erzeugt, der sechs differenzielle 100-MHz-Taktausgänge generiert und PCIe Gen 1-4 unterstützt.
  • Einfacher Anschluss an zwei externe Kameras und LCD-Panel mit kapazitivem Touch.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Module für KI
Das sind die Megatrends der Messtechnik
»Technologiepartnerschaften werden wichtiger«
Neues 2-µs-Laser-Dioden-Testsystem
Online prüfen, ob das Design passt
Befehlsgeräte ins IoT einbinden
Computer-Module neu aufgelegt
Starker Rückgang, Talsohle durchschritten?
Carrierboard für COM-HPC

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH