Elektroniknet Logo

Daten-Handling in Elektronikfertigungen

ATEcare und Qualityline kooperieren

Olaf Römer, ATEcare
Olaf Römer, ATEcare: »Oft wissen Kunden gar nicht, welche Datenmengen – und damit Informationen – sie besitzen, denn dieser Datendschungel ist schwer von Hand zu durchforsten und die Ableitung von Ergebnissen schwierig.«
© ATEcare

Ein von Qualityline entwickeltes Softwaretool verspricht, mittels KI vollautomatisch beliebige Datenformate von Prüfsystemen einer Elektronikfertigung in ein einheitliches Format zu übertragen. ATEcare hat dafür nun die Vertriebsrechte für die DACH-Region erhalten.

»Oft wissen Kunden gar nicht, welche Datenmengen – und damit Informationen – sie besitzen, denn dieser Datendschungel ist schwer von Hand zu durchforsten und die Ableitung von Ergebnissen schwierig«, erklärt Olaf Römer, Geschäftsführer der ATEcare GmbH. »Selbst wenn der Kunde das irgendwie allein in den Griff bekommt, wird es schwierig, sobald der spezielle Mitarbeiter das Unternehmen verlässt.« Gerade in der Elektronikindustrie, wo AOI, SPI, Röntgensysteme und diverse Funktionstester ununterbrochen Daten generierten, werde die Bewältigung der Daten zu einer Herausforderung. Abhilfe schaffe das System von Qualityline.

Während die API-Schnittstellen bislang noch...

...Handarbeit waren, ermöglicht das Qualityline Capture Tool nun eine vollautomatische Schnittstellenanbindung. Auf Basis der erstellten Datenbank erstellt Qualityline unmittelbar ausführliche Dashboards, die helfen, die Produktionsdaten besser zu verstehen und Entscheidungen daraus abzuleiten. Alle KI-gestützten Analysen sind auf Kundenwunsch anpassbar und können entweder als Dienstleistung von Qualityline oder vom Kunden selbst durchgeführt werden.

Als Datenquellen können alle bekannten Formate...

...wie Text, CSV, EXCEL, XML, inklusive der Datenbanken jeglicher Art, wie ERP, MES etc. vollautomatisch verarbeitet werden. »Das ist an sich nichts Neues, aber in automatisierter Form hat es dies bislang noch nicht gegeben«, so Römer. »Fragt man Qualityline, welche Systeme von welchem Hersteller bereits in ihrem Portfolio sind, ist die Antwort: Wir könnten jedes Datenformat vollautomatisch einlesen, solange es nicht in Binärformat oder verschlüsselt ist.« Bislang wurden weltweit über 1500 Produktionsstraßen mit unzähligen verschiedenen Datenquellen vollautomatisch eingelesen und verarbeitet, auch über die Elektronikfertigung hinaus.

ATEcare verspricht sich aus dieser Zusammenarbeit...

...einen deutlichen Zugewinn für seine Kunden, denn mittels Qualityline lassen sich mehr nutzbare Daten generieren. Kunden können über das Werkzeug aber auch dabei leicht unterstützt werden, Daten effizient zusammenzuführen und schlussendlich die Produktion in punkto Qualität und Effizienz zu optimieren. »Weil wir unser Produktportfolio um die Materialwirtschaft und Warenwirtschaftssysteme erweitert haben, bekommt dieser Schritt noch eine ganz andere Dimension, denn genau dort geht es maßgeblich um die Handhabe und das Zusammenführen von Daten. Die Bandbreite der Möglichkeiten ist hier noch lange nicht ausgeschöpft.«

Das Qualityline-Management hat seinen Ursprung...

...in der Elektronikindustrie. Als Dr. Eyal Kaufman, seines Zeichens VP Operations bei Mobileye, eine Softwarelösung für eine globale Ende-zu-Ende-Visibilität in Echtzeit für seine weltweiten Produktionsstandorte und Fertigungsstraßen suchte, konnte er keine Softwarelösung am Markt finden. Also entwickelte er mit seinem Team genau so eine Software, die die Qualität und Effizienz der Produktion verbesserte. Nach der Übernahme von Mobileye durch Intel gründete Kaufman mit seinem Team vor sieben Jahren Qualityline.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Prof. Andreas Schütze, Universität des Saarlandes: »Wir entwickeln unser Programm so weiter, dass es erkennt: 'So etwas hatten wir noch nicht', und dann den Menschen informiert.«

KI erkennt auch unbekannte Fehler

Anlagenüberwachung mit Novelty Detection

Pilot Supervisor ¬¬– zentrale Verifikation von Prüfergebnissen mehrerer Systeme

Baugruppeninspektion

Einheitliches Austauschformat im Fertigungsprozess

Der Messtisch KT510 garantiert eine lastunabhängige Genauigkeit von ±1 μm. Erreicht wird dies durch konstruktive Features wie Pyramiden-Architektur sowie dem patentierten Strukturinterface zur optimalen Justage.

Patentierte Gerätearchitektur

Hochpräzise Positionierung auch bei variablen…

Der PMD Profiler erkennt schnell und zuverlässig, ob ein Bauteil bereits bearbeitet wurde.

Misst Höhenprofile von 150 bis 300 mm

Konturerfassung für Inline-Qualitätskontrollen

Römer_Olaf

Effizientere Inspektionstechnologien

Robotik und KI erobern die Inspektion

Andreas Pauly, Rohde & Schwarz

Messtechnik bleibt Innovationstreiber

Das sind die Megatrends der Messtechnik

Blasen im Pinbereich und fehlende Lackschichten spürt das Inspektionssystem S3088 CCI von Viscom zuverlässig auf.

Hochpräzise Schutzlackinspektion

105 mm Durchfahrthöhe standardmäßig

Das neue Ultraschallmikroskop am HTV-Institut für Materialanalyse

HTV-Institut für Materialanalyse

Ultraschallmikroskop gegen Fälschungen

Messkopf für 2-D- und 3-D-Bildaufnahmen.

Selektive Lötstellenkontrolle

Modul zur optischen 3-D-Prüfung für die…

Eine exakte Erfassung der Bauteilausrichtung ist aufgrund der 3D-Kameratechnologie mit acht Seitenansichten möglich

Inspektionstechnologien im Vergleich

Messen vs. Prüfen

Miroslaw Dziuba, Prettl: »Ich würde behaupten, dass bei uns die ersten Ansätze von „Human-in-the-loop“ sichtbar sind. Ein gutes Beispiel dafür ist die Repwin-Anwendung von Compass.«

Interview mit Prettl Electronics

»Frühzeitige Trendanalysen sichern die Qualität«

Olaf Römer, ATEcare: »Deutschen Unternehmen fehlt oftmals der Mut, um in zukunftsweisende Technologien zu investieren.«

Interview ATEcare / Baugruppeninspektion

»KI ist ein Zukunftsthema mit viel Potenzial«

Die Linux VM enthält das Herzstück des Entwicklungsprojektes, die KI-Software.

Künstliche Intelligenz im Prüffeld

Entwicklungsprojekt für KI-gestützte…

Georg Pröpper, eloprint, im Video-Interview mit Markt&Technik-Redakteurin Nicole Wörner

Video-Interview mit eloprint

»3D-gedruckte Prüfadapter sind mehr als eine gute…

Olaf Römer, ATEcare

Manager im Portrait

15 (in)diskrete Fragen an: Olaf Römer, ATEcare

Das neue AXI-System von Göpel

Baugruppeninspektion ohne Unschärfe

Neues Aufnahmeprinzip für's Inline-Röntgen

Durchblick in Anbieter-Dschungel bieten die Marktübersichten der Markt&Technik

Orientierungshilfe im Anbietermarkt

Messtechnik-Marktübersichten im Überblick

Die Online-Themenwoche "Mess- und Prüftechnik" fand vom 25. bis 29. Oktober 2021 statt.

Themenwoche "Mess- und Prüftechnik"

Alle Beiträge im Überblick

Shakehands

Board- und Chiptest

Advantest kauft R&D Altanova

50 Jahre Prüfmittelbau made by Ingun

Prüfadapter und Baugruppen-Kontaktierung

Ingun feiert 50-jähriges Firmenjubiläum

Verwandte Artikel

ATEcare Service GmbH & Co. KG