Elektroniknet Logo

Rohm Semiconductor plant Investitionen

»Wir legen unseren Fokus auf Analog-Power- und Power-Produkte«

Rohm Semiconductor, Wolfram Harnack
Wolfram Harnack, Rohm Semiconductor Europe: »Wir werden 2025 unsere fünfte Generation SiC-MOSFETs in die Serienfertigung bringen. Sie wird sich gegenüber der Vorgängergeneration durch einen 30 Prozent niedrigeren RDSon auszeichnen.«
© Rohm Semiconductor

Im April hat Wolfram Harnack als President die Verantwortung bei Rohm Semiconductor Europe übernommen. Sein Ziel ist es, die Bereiche Industrie und Automotive weiter auszubauen und dabei auch die Bedeutung der Analog-Power-Produkte stärker zu betonen.

Für die nahe Zukunft kündigt er 750-V-SiC-MOSFETs von Rohm an.

Markt&Technik: Ihre Ernennung wurde mit der Hoffnung verbunden, dass Sie Rohm Semiconductor Europe entscheidend nach vorne bringen können. Blieb Rohms Entwicklung in Europa zuletzt hinter den Erwartungen zurück?

Wolfram Harnack: Ganz im Gegenteil. Als Rohm-Rückkehrer kann ich sowohl aus der externen als auch aus der internen Perspektive deutliche Veränderungen und Fortschritte feststellen. Das Unternehmen ist gewachsen und hat sich organisatorisch neu aufgestellt. So wurden neue Bereiche geschaffen. Dazu gehört etwa das Power Lab in unserer europäischen Zentrale in Willich. Unsere Ingenieure dort sind in der Lage, unsere Kunden bei der Entwicklung ihrer Anwendungen maßgeblich zu unterstützen. So können wir Risiken während der Entwicklung minimieren und Entwicklungsprozesse beschleunigen. Meine Aufgabe ist es nun, die positiven Entwicklungen weiter fortzuführen.

Wollen Sie in den nächsten Jahren andere Schwerpunkte hinsichtlich der Strategie in Europa setzen? Wenn ja, in welcher Form?

Wie bereits angesprochen, geht es für mich eher darum, die eingeschlagene, erfolgreiche Strategie, die sehr solide und langfristig orientiert ist, fortzuführen. Wir möchten auch weiterhin die Kerngeschäftsbereiche Automotive und Industrial ausbauen und den Fokus auf unsere Analog-Power- und Power-Produkte legen. Insbesondere die Analog-Power-Produkte sollen in Zukunft ebenfalls eine größere Rolle spielen. Wir sehen großes Potenzial, vor allem im Automobilbereich, besonders für ADAS-Applikationen.

In den letzten Monaten wurden allgemein Probleme in der Halbleiter-Lieferkette beklagt. Wo liegen aktuell Ihre Lieferzeiten und wo lagen sie vor der Pandemie?

Unsere Produkte aus dem IC- und Power-Bereich werden aufgrund der Produktionssteigerungen bei unseren Kunden wieder sehr stark nachgefragt. Je nach Produkt erhalten wir Aufträge, die unsere Lieferkapazitäten übersteigen. Entsprechend sind auch unsere Lieferzeiten in gewissem Maße betroffen. Dennoch sehen wir uns gut positioniert. Als vertikal integrierter Halbleiterhersteller sind wir weitestgehend unabhängig von Zulieferern und können flexibler auf Marktveränderungen reagieren. Zudem betreiben wir große Bemühungen, um die Lieferketten, einschließlich unseres Produktionssystems, weiter zu optimieren und eine stabile Versorgung unserer Kunden zu erzielen.

Ist geplant, die Produktionskapazitäten im IC-Bereich zu steigern? Wenn ja, wann rechnen Sie damit, dass die Produktionssteigerung Einfluss auf die Lieferzeiten haben wird? Können Sie Investitionssummen nennen?

Von den 70 Milliarden Yen, rund 526 Millionen Euro, an geplanten Investitionen in diesem Geschäftsjahr sind 37,7 Milliarden Yen, etwa 283 Millionen Euro, für die Verbesserung der Produktionskapazitäten in allen Geschäftsbereichen bestimmt. Eine genaue Aufschlüsselung ausschließlich für den IC-Bereich ist leider nicht möglich. Für die Zukunft sehen wir großes Potenzial bei den Automotive-ICs und planen, in diesem Segment expansiv zu investieren – vor allem in isolierte Gate-Treiber, die für unsere SiC-Bauelementen optimiert sind.

Handhaben Sie den Vertrieb von ICs und Power-Produkten in Europa primär direkt oder wickeln Sie das über die Distribution ab? Wollen Sie in den Distributionsanteil in Zukunft erhöhen?

Wir setzen in der Vermarktung unserer Produkte europaweit sowohl auf den Direktvertrieb als auch auf die Distribution. In der Vergangenheit war unser Distributionsanteil eher gering und ist auch heute noch nicht auf dem prozentualen Level, das Sie von unserem Wettbewerb kennen. Aber der Anteil steigt stetig und befindet sich im Ausbau. Wir haben die Weichen auf Wachstum gestellt, uns neu positioniert und versprechen uns dank der Unterstützung unserer europäischen Distributoren eine sehr gute Prognose für die kommenden Jahre.

Zählt man den Power- und den Modul-Bereich zusammen, entspricht der Umsatzanteil in etwa dem des IC-Bereichs. Gehen Sie davon aus, dass dieses Gleichgewicht auch in den nächsten Jahren erhalten bleibt?

Unser Geschäft mit diskreten Halbleiterbauelementen umfasst Transistoren, Dioden, LEDs und Laserdioden. Nicht alle Komponenten sind Leistungshalbleiter, aber man kann sagen, dass etwa die Hälfte der Transistoren und Dioden Leistungsbauelemente sind. Global betrachtet erwarten wir nicht, dass sich das Produktverhältnis wesentlich ändert. Rohm wird sich weiterhin sowohl auf Leistungshalbleiter als auch auf analoge ICs konzentrieren. Aus europäischer Sicht erwarten wir, dass sich das Verhältnis in Zukunft verschieben wird. Sobald SiC den Massenmarkt durchdringt, ist von einem sprunghaften Wachstum des Power-Segments auszugehen.

Wie sehr ergänzen sich Ihre IC-Aktivitäten mit Ihren Power- und Modul-Aktivitäten?

Unser Produktportfolio ist sehr breit gefächert und wir verfolgen schon immer den Ansatz, Potenziale auszuschöpfen, indem wir IC- und Power-Produkte gleichzeitig anbieten. So stellen wir unseren Kunden zum Beispiel neben unseren SiC-Produkten auch immer die passenden Gate-Treiber und weitere Peripherieprodukte für ihre Anwendungen vor.

Rohm ist in der Vergangenheit durchaus als Käufer aktiv geworden, wie im Fall SiCrystal. Sind Akquisitionen weiterhin Bestandteil der Wachstumsstrategie?

Sie werden verstehen, dass ich Ihnen zu dieser Frage keine detaillierte Auskunft geben kann. Grundsätzlich ist die Rohm-Gruppe aber für Fusionen und Akquisitionen offen, um das Portfolio insbesondere in den Fokusbereichen zu erweitern.

 

Relevante Anbieter


  1. »Wir legen unseren Fokus auf Analog-Power- und Power-Produkte«
  2. SiC-Kapazitäten deutlich steigern

Das könnte Sie auch interessieren

National Institute for Materials Science, NIMS, Tokyo Tech, Gallium Nitride, Galliumnitride

Galliumnitrid-Halbleiter

Weniger Defekte in GaN-Kristallen

ASFETs verfügen über einen Satz von MOSFET-Parametern, die für eine bestimmte Anwendung optimiert wurden.

AEC-Q101-konforme Nexperia-ASFETs

Garantierte periodische Avalanche-Festigkeit bis 1…

STMicroelectronics, MasterGaN2, MasterGaN, Galliumnitride

STMicroelectronics

Asymmetrischer MasterGaN verfügbar

Wolfspeed, WolfPACK, Silicon Carbide, SiliconCarbide, SiC

Siliziumkarbid / Power-Module

Cree stellt SiC-Modul-Plattform WolfPACK vor

Die 80-V-Digital-Transistoren eignen sich für 48-V-Bordnetze.

Nexperia

80-V-RETs für 48-V-Bordnetz-Anwendungen

Inductive Cooking, Toshiba, IGBT

Toshiba / IGBTs

Induktives Kochen effizienter gestalten

Rohm Semiconductor, Apollo, SiC, SiliconCarbide

Rohm Semiconductor

SiC-Leistungshalbleiter mit Ökostrom herstellen

Infineon, EiceDRIVER, Gate Driver

MOSFET-Gate-Treiber von Infineon

Leistungsstarker Low-Side-Treiber mit Wärmeleitpad

SiC Wechselrichter Mittelspannungsnetz

Neuer, kompakter Wechselrichter

SiC bringt Direktanbindung ans Mittelspannungsnetz

X-Fab, Agnes Jahnke, Silicon Carbide, Gallium Nitride, Siliconcarbide, Galliumnitride

Interview with Agnes Jahnke, X-Fab

Silicon Carbide from a Foundry

Foundry Leiterplatten SiC Silizium

Interview mit Agnes Jahnke, X-Fab

Siliziumkarbid aus der Foundry

Knowmade, Patents, Power Modules, SiC, Silicon Carbide, SiliconCarbide

Knowmade

Patentlandschaft bei Power-Modulen entwickelt sich…

Markt&Technik

Namensänderung

Gregg Lowe: »Aus Cree wird Wolfspeed«

Rohm Semiconductor, P-Channel MOSFETs

Rohm Semiconductor

P-Kanal-MOSFETs mit niedrigerem…

»Der Übernahmereigen des Jahres 2015 drückt auf die CAPEX-Investitionen, die wohl erst wieder 2018 anziehen werden.  Gleichzeitig besteht die Gefahr, dass die Firmen weniger Geld in Produkt- und Technologie- entwicklung investieren.«

Der Markt für Leistungshalbleiter

Vom Jahr der Erholung zu einem der Knappheit

Navitas Semiconductor, GaNFast, GalliumNitride, Gallium Nitride

Navitas Semiconductor / Galliumnitrid

Neues GaNFast-IC für bis zu 500 W

Nexperia, Semiconductors

Leistungshalbleiter

Nexperia baut 300-mm-Waferfab bei Shanghai

Keysight, Transphorm, GaN, GalliumNitride, Gallium Nitride

Keysight und Transphorm

Referenzdesign für GaN-basierte…

EPC, GaN, GalliumNitride, Renesas

EPC und Renesas / Demoboard

GaN so einfach einsetzen wie Silizium

ON Semiconductor, Silicon Carbide, SiliconCarbide, SiC, MOSFET

ON Semiconductor

Verbesserte Siliziumkarbid-MOSFETs für 650 V

Yole Développement, Power Modules, Electromobility, Electric Vehicles

Elektromobilität / Yole Développement

Siliziumkarbid auf der Überholspur

Mosfet von Infineon mit TO-220-FullPAK-Wide-Creepage-Gehäuse

Lieferzeiten und Preise bei MOSFETs

Heute schon den Bedarf für Q1/2022 bestellen

Alpha and Omega Semiconductor, SiC, Silicon Carbide, SiliconCarbide

Alpha and Omega Semiconductor

Automotive-qualifizierter 1200-V-SiC-MOSFET

Infineon, MOSFET, StrongIRFET 2

Infineon / MOSFETs

Zweite Generation an StrongIRFET für 80V und 100 V

Rohm hat sein Portfolio an SiC-MOSFETs um die Serie SCT3xxxxxxxHR für Automobilanwendungen ergänzt.

Aktuelle Umfrage

Lieferzeiten bei MOSFETs

GaN Systems, Jim Witham, Gallium Nitride, Galliumnitride

GaN Systems

GaN-Transistoren durchbrechen 1-Dollar-Schallmauer

GeneSiC Semiconductor, Silicon Carbide, SiliconCarbide

Siliziumkarbid

GeneSiC präsentiert dritte Generation SiC-MOSFETs

Siemens Mobility, Infineon, Peter Wawer, Albrecht Neumann

Siemens Mobility/Infineon

Siliziumkarbid macht Bahnfahren »grüner«

GaN-CCPAK-Demoboard von Nexperia.

Nexperia und UAES

Enge Partnerschaft bei Galliumnitrid vereinbart

Yao Yi, Assistent der Geschäftsführung, Chefingenieur und Direktor des technischen Zentrums, Sanden Huayu Automotive Air-Conditioning, und Dr. Kazuhide Ino, Senior Corporate Officer und CSO, Rohm eröffnen das neue gemeinsame Technologielabor.

Anwendungen für Autoindustrie evaluieren

Rohm und Sanden Huayu Hold eröffnen gemeinsames…

SK Siltron, Silicon Carbide, SiliconCarbide, Investment

Wachstumsmarkt Siliziumkarbid

SK Siltron investiert massiv in SiC-Wafer

UnitedSiC, Silicon Carbide, SiliconCarbide

UnitedSiC / Siliziumkarbid

Kostenloses Online-Berechnungstool für SiC-FETs

Alpha and Omega Semiconductor, AlphaZBL

Alpha and Omega Semiconductor

Aktiver Brückengleichrichter für höchste Effizienz

Dr. Peter Friedrichs, Infineon, Silicon Carbide

Interview mit Dr. Peter Friedrichs

20 Jahre Siliziumkarbid bei Infineon

Wolfram Harnack ist neuer Geschäftsführer der ROHM Semiconductor Europe: »Ich sehe es als meine Aufgabe, gemeinsam mit Toshimitsu Suzuki unser Wachstum im Automobil- und Industriesegment weiter zu beschleunigen, insbesondere im Bereich Power und Anal

Rohm Semiconductor Europe

Wolfram Harnack folgt Toshimitsu Suzuki als…

Infineon Technologies, MOSFET, CoolMOS S7

Infineon Technologies

CoolMOS mit nur 10 mΩ

Nexperia, Semiconductors, Achim Kempe

Verstärkte Anstrengungen im GaN-Bereich

»Wingtech bringt Nexperia auf ein neues Level«

SemiQ

Vom Wafer bis zum SiC-Modul

SiC-Komponenten zu erschwinglichen Kosten

Die Wechselrichter-Plattform adressiert batteriebetriebene Fahrzeuge bis 50 kW.

Semikron und Silicon Mobility

Zusammenarbeit bei 24-V- bis…

VDMA-Blitzumfrage Corona-Pandemie

Marktumfrage bei Leistungshalbleitern

Hoffnungen ruhen auf dem Jahresende 2021

Mosfet von Infineon mit TO-220-FullPAK-Wide-Creepage-Gehäuse

Milliardeninvestitionen bei Leistungs-HL

Siegeszug der 300-mm-Wafertechnologie

Vergleich zwischen Silizium-MOSFETs und Siliziumkarbid-MOSFETs. Bessere Fertigungsmethoden, neue Testverfahren und zuverlässige Gate-Oxids

Gate-Oxid-Zuverlässigkeit

Siliziumkarbid-MOSFETs im Stresstest

Dr. Peter Friedrichs, Infineon, Silicon Carbide

Interview with Dr. Peter Friedrichs

20 Years of Silicon Carbide at Infineon

bosch_in_dresden

Neue 300-mm-Fab in Dresden

Erster Meilenstein erreicht und abgehakt

PCIM2020

PCIM Europe digital days

Leistungselektronik in seiner ganzen Breite…

Infineon, Silicon Carbide

Liefersicherheit bei Siliziumkarbid

Infineon schließt Liefervertrag mit Showa Denko

Yole Développement, Gallium Nitride

Yole Développement

Galliumnitrid knackt 2026 die Marke von 1…

EPFL, Gallium Nitride, GalliumNitride, Nano Transistor

EPFL / Leistungselektronik

GaN-Nanotransistoren halten hohen Spannungen stand

EPFL, Gallium Nitride, GalliumNitride, Nano Transistor

EPFL / Power Electronics

GaN Nanotransistors Withstand High Voltages

Die Nachfrage nach Chips bleibt anhaltend stark.

Imec und Aixtron

GaN-Epitaxie für 1200-V-Anwendungen demonstriert

Verwandte Artikel

ROHM Semiconductor GmbH