Elektroniknet Logo

Siliziumkarbid-Wafer

Cree und STMicroelectronics erweitern Liefervereinbarung

Cree, STMicroelectronics, SiliconCarbide, Silicon Carbide
© Cree, STMicroelectronics

Auch wenn STMicroelectronics erst kürzlich erste eigene Siliziumkarbid-Wafer mit 200 mm Durchmesser vorgestellt hat, hat das Unternehmen nun ihr bestehendes Lieferabkommen mit Cree für 150-mm-SiC-Wafer erweitert. Dadurch soll die Versorgung mit Substraten flexibler gestaltet werden.

Cree und STMicroelectronics haben heute bekannt gegeben, dass sie ihr bestehendes mehrjähriges, langfristiges Lieferabkommen für Siliziumkarbid-Wafer nach Angaben von Electronics Weekly um 300 Mio. US-Dollar erweitert haben. Die erweiterte Vereinbarung sieht vor, dass Cree an ST in den nächsten Jahren mit Roh- und Epitaxiewafern aus Siliziumkarbid im Durchmesser von 150 mm liefert, wobei sich das Volumen auf mehr als 800 Millionen US-Dollar beläuft.

»Diese jüngste Aufstockung unseres langfristigen Wafer-Liefervertrags mit Cree wird weiterhin dazu beitragen, dass wir unsere globale Versorgung mit Siliziumkarbid-Substraten flexibel gestalten können«, betonte Jean-Marc Chery, Präsident und CEO von STMicroelectronics. »Dadurch wollen wir unsere weltweite Versorgung mit Siliziumkarbid weiter verbessern. Denn sie ergänzt die anderen externen und internen Lieferquellen, die wir derzeit ausbauen. Die Vereinbarung wird uns dabei helfen, die hohen Volumina zu bewältigen, die unsere Fertigung in den nächsten Jahren benötigt. Wir produzieren große Stückzahlen für Kunden aus den Bereichen Automobil und Industrie oder fahren diese hoch«, so Chery weiter.

»Wir freuen uns sehr, dass STMicroelectronics auch in den nächsten Jahren Siliziumkarbid-Materialien von Wolfspeed als Teil seiner Lieferstrategie nutzen wird", unterstrich Gregg Lowe, CEO von Cree. »Unsere langfristigen Lieferverträge für Wafer mit Bauelementeherstellern belaufen sich mittlerweile auf mehr als 1,3 Milliarden Dollar und unterstützen unsere Bemühungen, den Umstieg der Halbleiterindustrie von Silizium auf Siliziumkarbid voranzutreiben. Unsere Partnerschaften und erheblichen Investitionen in die Erhöhung der Produktionskapazitäten stellen sicher, dass wir gut aufgestellt sind, um die Wachstumschancen zu nutzen, die sich unserer Meinung nach für Anwendungen auf der Basis von Siliziumkarbid über mehrere Jahrzehnte hinweg ergeben.«

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

STMicroelectronics GmbH, Cree Europe GmbH, Cree Inc.