SiC-Leistungshalbleiter

Vitesco kooperiert mit Infineon

31. Mai 2022, 9:00 Uhr | Irina Hübner
Vitesco Technologies geht eine Kooperation mit Infineon zu Siliziumkarbid (SiC)-Halbleitern ein.
© Infineon Technologies

Vitesco Technologies setzt bei Siliziumkarbid-Leistungshalbleitern auf Infineon. Hierzu haben die beiden Unternehmen eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

  • Vitesco Technologies will seine Position bei Siliziumkarbid- (SiC-)Leistungshalbleitern stärken
  • Die Kooperation mit Infineon eröffnet die Möglichkeit zusätzlicher Kapazitäten
  • SiC-Halbleiter leisten einen wesentlichen Beitrag zur Effizienz von Elektroniken für bis zu 800 V und erhöhen damit die Reichweite von Elektrofahrzeugen
  • Zur Partnerschaft mit Infineon gehört auch die gezielte Weiterentwicklung von SiC-Bausteinen

Siliziumkarbid spielt eine Schlüsselrolle für die Effizienzsteigerung von Hochvolt-Leistungselektroniken im Antrieb elektrifizierter Fahrzeuge. Vitesco Technologies setzt SiC-Bausteine beispielsweise in sehr kompakten Hochvoltinvertern ein, die elektrische Antriebsmotoren ansteuern. So nutzt Vitesco Technologies SiC-Komponenten bereits in der aktuellen Elektronikgeneration, wo sie geringe Baugrößen bei hoher Effizienz ermöglichen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Fokus auf Effizienz

SiC-Leistungshalbleiter sind ein Trend in Elektroniken mit Spannungslagen für elektrifizierte Antriebe mit bis zu 800 V Systemspannung. Im Vergleich zu herkömmlichen Halbleitern aus Silizium bietet SiC, insbesondere bei einer Batteriespannung von 800 V, einen Effizienzvorteil, der sich in Folge dann auch auf die Reichweite eines Elektrofahrzeugs auswirkt.

»Die Reichweite ist ein wesentliches Leistungsmerkmal beim batterieelektrischen Fahren, höher effiziente Leistungshalbleiter wie SiC kommen deshalb in Zukunft verstärkt zum Einsatz«, bekräftigte Thomas Stierle, Leiter des Geschäftsbereiches Electrification Technology bei Vitesco Technologies.
 
Für Vitesco Technologies ist dies die zweite Partnerschaft bei SiC-Bausteinen. »Mit der bereits laufenden Partnerschaft haben wir ausgezeichnete Erfahrungen gemacht und erste Anwendungen industrialisiert«, sagte Stierle. Im Hinblick auf den starken Auftragseingang bei elektrischen Antrieben, beispielsweise bei sehr kompakten Achsantrieben, ist die breite Lieferbasis eine strategisch wichtige Weichenstellung und sichert den langfristigen Erfolg.

 

Weitere Neuigkeiten von Vitesco Technologies

 

Langjährige Partnerschaft mit Infineon ausgebaut

»Partnerschaften mit führenden Halbleiterherstellern sind für uns wichtig, um ein dynamisches Wachstum zu beherrschen«, sagt Andreas Wolf, Vorstandsvorsitzender von Vitesco Technologies. »Mit Infineon verbindet uns eine lange Zusammenarbeit bei Silizium. Nun vertiefen wir diese mit SiC-Leistungshalbleitern. Durch die gemeinsame Weiterentwicklung der Chips, speziell für unsere Anwendungen im Bereich der Elektromobilität, entstehen hochattraktive Lösungen. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunft der Elektrifizierung.«

»Bei Siliziumkarbid ist Infineon technologisch und qualitativ führend«, sagt Dr. Stephan Zizala, Leiter der Geschäftseinheit Automotive High Power von Infineon. »Unsere zweite Siliziumkarbid-Generation ermöglicht es noch kompaktere und effizientere Systeme zu entwickeln. Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung und dem kontinuierlichen Ausbau von Fertigungskapazitäten sind wir für das beschleunigte Wachstum des SiC-Marktes gut aufgestellt.«
 

Mehr News von Infineon

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Vitesco Technologies GmbH, INFINEON Technologies AG Neubiberg, Infineon Technologies AG