Automotive-Branche

Versorgung mit Halbleitern verbessert sich deutlich

5. September 2022, 14:30 Uhr | Engelbert Hopf
JYPIX/stock.adobe.com
Mit der steigenden Verfügbarkeit von Halbleitern verbessert sich die Situation im Automotive- und Automobil-Bereich langsam.
© JYPIX/stock.adobe.com

Mit Kurzarbeit reagierte die Automobilindustrie vielerorts, als sich die Halbleiterverfügbarkeit von Februar bis Mai zuspitzte. Inzwischen verbessert sich die Lage zusehends. Das hat auch für passive und elektromechanische Bauelemente im Automotive-Bereich eine stabil hohe Nachfrage zur Folge.

Kurzarbeit und gedrosselte Produktion – das war die Situation in der deutschen Automobil- und Automotive-Branche bis in den Mai dieses Jahres hinein. Seither verbesserte sich die Lage schrittweise, auch wenn die ursprünglichen, optimistischen Zielvorgaben für 2022 wohl nicht mehr erreicht werden, wie eine aktuelle Umfrage unter den Zulieferern zeigt.

E-Fahrzeuge werden wieder im Drei-Schicht-Betrieb gefertigt; »da die ICs ja jetzt vermehrt geliefert werden, können die Aufträge Schritt für Schritt abgearbeitet werden«, wie Jean von Redwitz, Sales Director EMEA Passive Components bei Future Electronics, weiß. Der Nachholbedarf sei bei Lieferzeiten für Neuwagen von 12 bis 18 Monaten oder sogar noch darüber hinaus riesig. »Uns erreichen immer mehr Informationen diverser Automobilkunden, dass namhafte Halbleiter-Hersteller derzeit mit langfristig verfügbaren Kapazitäten und stabilen Preisen auf die Kunden zugehen«, so Sascha Spillner, Automotive Leader Account Management bei Avnet Abacus. Der Grund hierfür sei der Produktionsbeginn der derzeit massiv ausgebauten neuen Fertigungskapazitäten.

»Im Vergleich zum Jahresbeginn kann man definitiv von einer Verbesserung sprechen«, versichert Dr. Alain Schumacher, CTO des Automotive-Zulieferers IEE in Luxemburg. »Die Zahlen der letzten drei Monate haben sich im Mittel um etwa 20 Prozent verbessert im Vergleich zu den Monaten Februar bis April. Dieses Umsatzniveau scheint sich laut den geplanten Abrufen auch im Monat September weiterhin zu halten.«

»Das 3. Quartal dieses Jahres zeigt einen weiter steigenden Auftragseingang«, schildert Joachim Pfülb, Vice President Sales Components bei der Beck Elektronik Bauelemente, die aktuelle Situation am Markt. »Der Rückstand bei den gefertigten Fahrzeugen ist weiterhin hoch, aber nach wie vor wird das Niveau der realen Abnahmen im Bereich passiver und elektromechanischer Komponenten durch die Knappheit bei Halbleitern gesteuert.«

Dr. Alain Schumacher
Dr. Alain Schumacher, IEE: »Im Vergleich zu den Monaten Februar bis April haben sich die Zahlen der letzten drei Monate im Mittel um etwa 20 Prozent verbessert. Für 2023 rechnen wir mit einer signifikanten Umsatzsteigerung im deutlich zweistelligen Bereich.«
© WEKA FACHMEDIEN
Harnack
Wolfram Harnack, Rohm Semiconductor Europe: »Was das Automotive Business angeht, so hat der Boom der Elektromobilität zu einem starken Umsatz im laufenden Geschäftsjahr geführt, der an das gute Ergebnis aus dem Vorjahr anschließt. Entsprechend haben wir unsere Umsatzprognosen für das laufende Geschäftsjahr nicht gesenkt.«
© Rohm Semiconductors

Prinzipiell positiv sieht auch Ferdinand Leicher, Vice President Sales EMEA bei Bourns, die aktuelle Situation am Markt: »Die Bookings aus dem Autobereich sind im 3. Quartal gut, die IC-Verfügbarkeit hat sich etwas verbessert.« Allerdings befürchtet er, dass die tatsächlichen Lieferungen deutlich niedriger sein werden, »da es immer noch große Supply-Chain-Probleme gibt«.

»Es ist zu erwarten, dass, sobald die Halbleiter wieder besser verfügbar sind, unsere Kunden wieder in die Vollen gehen möchten«, schätzt Stefan Sutalo, Director Product Marketing Passive Components bei der Rutronik, die Situation am Markt ein. »Wir verfügen immer noch über einen hohen Auftragsbestand; zeitgleich beobachten wir einen Anstieg der Konsignationslager unserer Kunden. Das deutet darauf hin, dass der Markt für die Produktion gewappnet sein möchte.«

»Nachdem wir im 2. Quartal einen Rekordumsatz für die Firmengruppe erzielen konnten, sehen wir das zweite Halbjahr weiterhin auf einem stabilen, guten Niveau, auch wenn wir im Automotive-Bereich immer wieder kurzfristigere Terminverschiebungen beobachten«, berichtet Thomas Heel, Director Head of Sales Central Europe bei der Yageo Group. Aufgrund der Komplexität der Lieferkette im Automobil- und Automotive-Bereich geht er davon aus, »dass in den kommenden beiden Quartal alle Beteiligten zunehmend auf Sicht fahren werden«.

»Der Boom der Elektromobilität hat zu einem starken Umsatz im laufenden Geschäftsjahr geführt, der an das gute Ergebnis des Vorjahres anschließt«, berichtet Wolfram Harnack, Präsident von Rohm Semiconductor Europe. Rohm eile dem ursprünglichen Zeitplan voraus und habe den mittelfristigen Managementplan deshalb nach oben korrigiert. So laute die Vision des Unternehmens bis 2025 nun, ein starkes Wachstum zu generieren, insbesondere in den Automotive-Segmenten und in den Regionen außerhalb des Heimatmarktes Japan. »Vor allem in Europa wird der Fokus auf dem Automobilsektor liegen. Leistungshalbleiter im Allgemeinen und Automotive-ICs im Besonderen werden erheblich zum geplanten Wachstum beitragen.«

Bei onsemi verweist Paul Klausner, Senior Principal Marketing Manager Automotive EMEA, darauf, »dass Finanzanalysten uns im 3. Quartal ein Wachstum des Automotive-Umsatzes gegenüber dem Vorquartal von 7 Prozent vorhersagen«. Für das Gesamtjahr 2022 soll das Plus im Automotive-Bereich bei 39 Prozent liegen. »Die Nachfrage unserer Kunden ist weiterhin stabil hoch«, so Klausner, »aber wir waren aufgrund von Kapazitätsengpässen nicht in der Lage, diese Nachfrage im vollen Umfang zu befriedigen«.


  1. Versorgung mit Halbleitern verbessert sich deutlich
  2. Nicht alle können die Entwicklung positiv sehen...

Das könnte Sie auch interessieren

Nuthawutstock.adobe

Halbleiter-Versorgung 2022

Europa muss sich hinten anstellen

Bosch, Silicon Carbide, SiliconCarbide

Elektromobilität

Bosch startet Serienfertigung von…

Infineon Motor-IC

Motor-System-ICs für Automotive

Optimale Systemintegration mit geringem…

Infineon, Kulim

Neue Wafer-Fab in Malaysia

Infineon investiert mehr als 2 Mrd. Euro für SiC…

Semikron Milliardenauftrag eMPack

Semikron als Automobilzulieferer

Milliardenauftrag von deutschem Automobilbauer

NXP Hitachi Energy Power-Modul

Kooperation von NXP und Hitachi Energy

Mit SiC-Power-Modulen halten Elektroautos länger…

Ivan Traimak/stock.adobe.com

Versorgunglage im Automotive-Bereich

»Alle leben von der Hand in den Mund«

eMPack: SiC-MOSFET-basiertes Power Module

SiC für künftige E-Fahrzeuge

STMicroelectronics-MOSFETs in…

Tierney/AdobeStock.com

Sieben Megatrends für die Mobilität

Autonomes Fahren ist erst der Anfang

Renesas, Kofu

Wegen Nachfrage bei Elektroautos

Renesas will stillgelegte Fab wiederbeleben

Am 23. Mai 2022 hat BorgWarner feierlich sein neues technisches Zentrum in Nürnberg eingeweiht.

Leistungselektronik für E-Fahrzeuge

BorgWarner eröffnet technisches Zentrum in…

Vitesco Technologies geht eine Kooperation mit Infineon zu Siliziumkarbid (SiC)-Halbleitern ein.

SiC-Leistungshalbleiter

Vitesco kooperiert mit Infineon

Sontheimer Gaubatz

Neu: Semikron-Danfoss ab 2023

»Wir investieren massiv in eMPack-Module«

Unterzeichnung der strategischen Partnerschaft zwischen der Renault Group und Vitesco Technologies.

Renault und Vitesco

Kooperation bei Leistungselektronik für E- und…

Semikron Rohm SiC

SiC-Technik für die Auto-Industrie

Siliziumkarbid-Kooperation zwischen Semikron und…

Danny Shapiro

Nvidia und Automotive

»Da steckt einiges in der Pipeline«

Vishay

Kondensatoren für Automobilanwendungen

Trau schau wem – Kriterien bei der…

Lidow EPC

Integrations-Roadmap / Expansion bei EPC

»Wir erhöhen den Wettbewerbsdruck für…

Die neuen Chip-Ferritperlen von Murata.

Auf den EV-Sektor ausgerichtet

Murata-Chip-Ferritperlen für 20 A

Jochen Hanebeck, Vorstandsvorsitzender von Infineon: »Dien Wandel durch Dekarbonisierung und Digitalisierung gestalten wir aktiv mit und nutzen die daraus entstehenden Chancen für profitables Wachstum.«

Infineon Technologies

Starkes Umsatzwachstum, besonders im…

WEKA Fachmedien

Supply-Chain-Probleme

»Wir müssen uns alle neu erfinden«

onsemi

onsemi expandiert bei Siliziumkarbid

Neue SiC-Boule-Fertigung erhöht Kapazität um das…

.

Rutronik Automotive Congress

"Wir erörtern die Zukunft der Mobilität"

Infineon, CoolSiC, Angelique van der Burg

Silicon Carbide Wafers

Infineon and II-VI Sign Long-Term Supply Agreement

Efficiency, Power Electronics

Motorsteuerung mit GaN-Leistungs-ICs

Effizient, robust, kostengünstig

Verwandte Artikel

Avnet Abacus, ROHM Semiconductor GmbH, TTI