Wegen Nachfrage bei Elektroautos

Renesas will stillgelegte Fab wiederbeleben

18. Mai 2022, 9:27 Uhr | Ralf Higgelke
Renesas, Kofu
© Renesas

Im Oktober 2014 hatte Renesas Electronics den Standort Kofu stillgelegt. Doch nun will das Unternehmen den Standort bis 2024 für umgerechnet 660 Mio. Euro als 300-mm-Waferfab wiederbeleben. Dort sollen MOSFETs und IGBTs für Automotive-Anwendungen gefertigt werden.

Da der Trend zur Kohlenstoffneutralität an Fahrt gewinnt, dürfte die Nachfrage nach hocheffizienten Leistungshalbleitern, die Strom verteilen und steuern, in den nächsten Jahren weltweit drastisch steigen. Renesas rechnet insbesondere mit einem raschen Anstieg der Nachfrage nach Elektroautos (EVs) und plant daher, seine Fertigungskapazitäten für Leistungshalbleiter zu erweitern. Dazu will es umgerechnet 660 Mio. Euro investieren und den Standort im Jahr 2024 als 300-mm-Waferfab wiedereröffnen.

Die Kofu-Fab unterhielt früher Fertigungslinien für 150-mm- als auch für 200-mm-Wafer. Um seine Produktionskapazität zu erhöhen, beschloss Renesas, ein verbleibendes Gebäude des Werks mit 18.000 m² zu nutzen und es als 300-mm-Waferfab für Leistungshalbleiter wiederzubeleben. Ist das Werk einmal in die Serienfertigung gegangen, wird sich die gesamte Produktionskapazität von Leistungshalbleitern bei Renesas verdoppelt haben.

»Durch diese Investition können wir unsere größte Wafer-Fertigungslinie für Leistungshalbleiter aufbauen, die eine Schlüsselrolle bei der Dekarbonisierung spielen«, unterstrich Hidetoshi Shibata, President und CEO von Renesas. »Gleichzeitig werden wir auch weiterhin die notwendigen Investitionen tätigen, um unsere internen Produktionskapazitäten auszubauen und die Zusammenarbeit mit unseren Outsourcing-Partnern weiter zu stärken. Um dem mittel- bis langfristigen Nachfragewachstum zu begegnen, wird Renesas auch weiterhin die Versorgungssicherheit gewährleisten, um unsere Kunden bestmöglich zu unterstützen.«

Obwohl diese Investition keinen signifikanten Einfluss auf die Geschäftsergebnisse von Renesas für das Jahr 2022 haben wird, wird umgehend darüber informiert, wenn sich diese Investition in irgendeiner Weise auswirken sollte.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH