IC-Markt

Plus 26 Prozent für 2021

8. Dezember 2021, 7:37 Uhr | Heinz Arnold
Der 1Q/4Q-Directon Indicator von IC Insights zwischen den Jahren 1984 und 2021 im Vergleich zum Jahreswachstum des IC-Marktes.
Der 1Q/4Q-Directon Indicator von IC Insights zwischen den Jahren 1984 und 2021 im Vergleich zum Jahreswachstum des IC-Marktes.
© WSTS, IC Insights

Ein Rekordwachstum für 2021 sagt IC-Insights voraus – auch 2022 werde dem IC-Markt ein ansehnliches Wachstum in Höhe von 11 Prozent bescheren.

Grundlage für die Prognose bildet der »1Q/2Q-IC-Market Direction Indicator« von IC Insights. Diesen Wert bezeichnen die Analysten von IC Insights als »Direction Indicator«, weil die 1Q/4Q-Änderung nicht das tatsächliche Wachstum für ein gegebenes Jahr vorhersagt, sondern die erwartete Richtung und die Intensität der jährlichen Wachstumsrate im Vergleich zum Vorjahr. So lag der 1Q/4Q-Wert im Jahr 2017 bei 0 Prozent, das jährliche Wachstum des IC-Marktes aber bei 25 Prozent. Das 1Q/4Q-Wachstum im Jahr 2011 erreichte 1 Prozent. Das Wachstum über das gesamte Jahr kam ebenfalls auf 1 Prozent. Der Unterschied ist die Differenz der 1Q/4Q-Änderung im Vergleich zur 1Q/4Q-Änderung des Vorjahres.

IC Insights ist überzeugt, dass die sequentielle 1Q/4Q-Änderung ein guter Indikator dafür ist, in welche Richtung und mit welcher Intensität sich der Markt entwickeln wird – abgesehen von den Jahren 1985 und 2001, in denen der IC-Markt stark einbrach. Der Grund dafür ist in der Saisonalität des IC-Marktes zu suchen. Unter Berücksichtigung des typischen saisonalen Musters legt das erste Quartal also die Basis, auf der sich das künftige Marktwachstum entwickelt.

Wenn der 1Q/4Q-Wert eines Jahres besser ist als der des vorangegangenen Jahres, dann wird auch das voraussichtliche Jahreswachstum in diesem Jahr über dem des Vorjahres liegen. Das Gegenteil ist für gewöhnlich der Fall, wenn der 1Q/4Q-Wert eines Jahres schlechter ausfällt als der des Vorjahres.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
Die positiven 1Q/4Q-Werte und das jährliche Wachstum des IC-Marktes: In den Jahren mit positiven 1Q/4Q-Werten fiel in der überwiegenden Anzahl der Fälle das IC Wachstum deutlich zweistellig aus. Ausnahmen bilden 2002, 2005 und 2011.
Die positiven 1Q/4Q-Werte und das jährliche Wachstum des IC-Marktes: In den Jahren mit positiven 1Q/4Q-Werten fiel in der überwiegenden Anzahl der Fälle das IC Wachstum deutlich zweistellig aus. Ausnahmen bilden 2002, 2005 und 2011.
© WSTS, IC Insights

Zwischen den Jahren 1984 und 2020 lag der durchschnittliche sequentielle saisonale Rückgang des IC-Marktes bei 2 Prozent. Im ersten Quartal 2020 lag dieser Rückgang bei 3 Prozent gegenüber dem Wert des vierten Quartals von 2019, also etwas unter dem historischen Durchschnitt. Die 1Q21/4Q20- Änderung von 3 Prozent war viel besser ausgefallen als die 1Q20/4Q19-Änderung in Höhe von -3 Prozent. Deshalb geht IC Insights davon aus, dass das Jahreswachstum 2021 wahrscheinlich sehr viel besser ausfallen wird als 2020: Das Plus werde für 2021 bei nicht weniger als 26 Prozent liegen – gegenüber dem Wachstum von 13 Prozent 2020. Falls der 1Q22/4Q21-Wert überraschenderweise über -3 Prozent liegen sollte, wäre eine Korrektur nach oben des derzeit prognostizierten Wachstums von 11 Prozent angezeigt.

Für erwähnenswert halten die Analysten, dass es sich bei 1Q21/4Q20-IC-Marktwachstum von 3 Prozent um den ersten positiven 1Q/4Q-Wert seit 2011 handelt. Seit 1984 gab es 15 positive 1Q-Werte. Die Jahre mit den positiven 1Q-Werten endeten fast alle – abgesehen von drei Ausnahmen (im Schaubild grau schattiert) – mit einem starken zweistelligen Wachstum des IC-Marktes. Die Schätzung des Wachstums von IC Insights in Höhe von 26 Prozent liegt leicht oberhalb des Durchschnittswertes des IC-Wachstums in den Jahren, deren 1Q/4Q-Wert seit 1984 positiv ausgefallen war.

Obwohl das erste Quartal eines jeden Jahres typischerweise wegen der saisonalen Faktoren als ein »Down-Quarter« angesehen wird, ist ein positiver 1Q/4Q-Wert kein seltenes Ereignis. Während der 38 Jahre zwischen 1984 und sind immerhin 16 1Q/4Q-Werte positiv ausgefallen, was einem Anteil von 42 Prozent entspricht. Zwischen 2020 und 2021 waren sieben positive 1Q/4Q-Werte zu verzeichnen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

IC Insights Inc.