Halbleiterumsatz November 2021

Plus 26,3 Prozent in Europa

11. Januar 2022, 10:11 Uhr | Heinz Arnold
ESIA, WSTS
© ESIA, WSTS

Der Halbleiterumsatz in Europa erreichte im November 4.267 Mrd. Dollar, 26.3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Gemessen am Oktober 2021 betrug der Anstieg nach den neusten Zahlen der European Semiconductor Industry Association (ESIA) und der World Semiconductor Trade Statistics (WSTS) 3,1 Prozent. In Euro umgerechnet (3,677 Mrd. Euro) lag der Zuwachs im November 2021 sogar bei um 4.1 Prozent. Gegenüber dem November 2020 sprang der Umsatz auf Euro-Basis um 28.4 Prozent.

Weltweit war im November gegenüber dem Oktober 2021 ein leichter Anstieg von 1,5 Prozent zu verzeichnen. Gegenüber dem November 2020 sprang der Umsatz um 23,3 Prozent auf 49,690 Mrd. Dollar in die Höhe.

Der Umsatz mit Halbleitern weltweit und in Europa (in Dollar).
Der Umsatz mit Halbleitern weltweit und in Europa (in Dollar).
© ESIA, WSTS

Gegenüber dem Oktober 2021 wuchsen diskrete Halbleiter, analoge Komponenten sowie Sensoren und Aktuatoren um 4,8, 4,7 und 3,9 Prozent am schnellsten. Die Speicher-ICs legten leicht um 1,1 Prozent zu.

Sehr gut entwickelten sich die anwendungsspezifischen ICs, deren Umsatz im November gegenüber dem Oktober um 4,5 Prozent kletterte, die Automotive-ICs kamen sogar auf ein Plus von 4,9 Prozent.

Im Zeitraum von Januar bis November 2021 stieg der weltweite Umsatz in Dollar um 20,8 Prozent gegenüber dem entsprechenden Zeitraum im Jahr 2020.  


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

European Semiconductor Industry Association (ESIA)