Schwerpunkte

Analog Devices und Microsemi

Gate-Treiber-Board für SiC-Leistungsmodule

08. März 2018, 09:23 Uhr   |  Irina Hübner

Gate-Treiber-Board für SiC-Leistungsmodule
© Analog Devices

In Zusammenarbeit mit Microsemi stellt Analog Devices ein isoliertes Hochleistungs-Evaluierungs-Board für Halbbrücken-SiC-Leistungsmodule mit bis zu 1.200 V und 50 A bei Schaltfrequenzen von 200 kHz vor.

Mit dem isolierten Board soll sich die Zuverlässigkeit von Leistungselektronik-Entwicklungen verbessern lassen. Zugleich soll sich die Notwendigkeit, zusätzliche Prototypen erstellen zu müssen, reduzieren lassen.

Das Gate-Treiber-Board kann als Funktionsblock in komplexeren Topologien zum Debugging von Kundenlösungen verwendet werden, beispielsweise in Vollbrücken- oder mehrstufigen Wandlern. Darüber hinaus kann es als Evaluierungsplattform oder in wandlerähnlichen Konfigurationen zum Test sowie zur Evaluierung des isolierten Gate-Treibers ADuM4135 mit iCoupler-Digitalisolationstechnik und des DC/DC-Treibers LT3999 in einem Hochleistungssystem fungieren.

Das Evaluierungs-Board ermöglicht es den SiC-Leistungsmodulen von Microsemi, Vorteile wie eine gemeinsame Testbench, eine höhere Leistungsdichte für geringere Abmessungen und Kosten sowie ein isoliertes, leitendes Substrat und minimale parasitäre Kapazitäten bereitzustellen.

Damit eignet sich das Board für Anwendungen wie Systeme zum Laden von Elektro- und Hybrid-Elektrofahrzeugen, DC/DC-Wandler, Schaltnetzteile, Steuerungen für Hochleistungsmotoren und Betätigungssysteme für die Luftfahrt sowie Plasma-/Halbleiter-Equipment, Laser und Lötsysteme, MRTs und Röntgensysteme.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Stefan Steyerl ist neuer Geschäftsführer bei ADI
7 innovative Stromversorgungen
Infineon und SAIC produzieren Leistungsmodule für E-Autos

Verwandte Artikel

Microsemi, Analog Devices GmbH, Mesago PCIM GmbH