Schwerpunkte

TSMC

Fab in Deutschland wird geprüft

26. Juli 2021, 07:36 Uhr   |  Heinz Arnold

Fab in Deutschland wird geprüft
© TSMC

IC-Fertigung in Fab12 von TSMC.

TSMC erwägt eine Fab in Deutschland zu bauen, eine Entscheidung aber sei noch nicht gefallen.

TSMC will erwägt eine Fab in Deutschland zu bauen, eine Entscheidung sei aber sei noch nicht gefallen.

Die Europäische Union befindet sich in Gesprächen mit großen Chipfirmen wie Intel und TSMC, um sie dazu zu bewegen, Fabs in Europa zu bauen. TSMC habe dazu aber noch keine endgültige Entscheidung gefällt, auch wenn das Unternehmen über eine Fab in Deutschland nachdenke, berichtet Reuters. Europa will sich damit von IC-Importen etwas unabhängiger machen.

Was die Abhängigkeit bedeutet, zeigt allein schon die Tatsache, dass Automobilhersteller wegen des aktuellen IC-Mangels ihre Bänder teilweise stillzulegen. Erst gestern hatte BMW angekündigt, schon in dieser Woche die Produktion in Regensburg für ein Woche einstellen zu wollen, einfach weil die erforderlichen ICs nicht vorhanden sind. Weil danach sowieso eine Woche Werksurlaub geplant war, wird Regensburg über zwei Wochen stillstehen.

»Wir unterziehen den Standort Deutschland derzeit einer ernsthaften Prüfung, wir befinden uns aber noch ganz an Anfang«, sagte Mark Liu, Chairman von TSMC auf einer Aktionärskonferenz. »Wir sind in Gesprächen mit unseren Kunden in Deutschland und wollen feststellen, ob dies für sie wirklich wichtig und effektiv wäre. Aber noch ist es zu früh für eine endgültige Entscheidung.«

TSMC hatte bereits signalisiert, in den USA und in Japan in Fabs investieren zu wollen. Außerdem hatte das Unternehmen Anfang des Jahres bekannt gegeben, 100 Mrd. Dollar über die kommenden drei Jahre in den Ausbau der weltweiten Kapazitäten zu stecken.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

TSMC Europe B.V., BMW AG