Schwerpunkte

Wafer-Kapazität

Taiwan bleibt an der Weltspitze

14. Juli 2021, 07:33 Uhr   |  Heinz Arnold

Taiwan bleibt an der Weltspitze
© IC Insights

Die weltweit installierte Wafer-Kapazität (200-mm-Äquivalente) nach Regionen (Stand: Dezember 2020).

Taiwan hat die größte installierte Wafer-Kapazität der Welt: Mit 21,4 Prozent liegt Taiwan knapp vor Südkorea mit 20,4 Prozent.

Taiwan verfügt über die größte 200-mm-Kapazität, während Korea die größte 300-mm-Kapazität der Welt hat. Samsung und SK Hynix würden auch weiterhin die Fab-Kapazitäten für die Produktion von DRAMs und NAND-Flash-ICs ausbauen, wie IC Insights in der neusten Marktstudie »Global Wafer Capacity 2021-2025« berichtet.

2015 hatte Taiwan Südkorea überholt und schon 2011 war Taiwan an Japan vorbeigezogen. IC Insights rechnet damit, dass Taiwan auch bis 2025 über die größte Wafer-Kapazität der Welt verfügen wird. In den Jahren zwischen 2020 und 2025 werde Taiwan die bestehende Kapazität um 1,4 Mio. Wafer pro Monat (200-mm-Äquivalente) erweitern.

Ende 2020 verfügte China über 15,3 Prozent der weltweiten Wafer-Kapazität und liegt damit hinter Taiwan, Korea und Japan (15,8 Prozent) auf Platz vier. Mit 12,6 Prozent folgt Nordamerika auf dem fünften Platz. Europa kommt mit 5,7 Prozent auf Platz 6. China hatte Europa auf dem Gebiet der Wafer-Kapazität schon 2010 überholt.  2019 hatte sich China vor Nordamerika geschoben.

Laut IC Insights wird China seinen Anteil an der weltweiten Wafer-Kapazität zwischen 2020 und 2025 um 3,7 Prozentpunkte steigern. Zwar werde China eigene DRAM- und NAND-Flash-IC-Fabs nicht so schnell bauen wie ursprünglich geplant, doch würden Speicherhersteller mit Sitz in anderen Weltregionen ihre Kapazitäten in China erweitern.

Der Anteil Nordamerikas werde im Berichtszeitraum weiter sinken, weil die großen IC-Hersteller ohne eigene Fab in Foundries – vor allem in Taiwan – fertigen ließen. Auch der Anteil Europas werde weiter langsam zurückgehen.

IC Insights zählt die installierte Wafer-Kapazität pro Region – unabhängig davon ob die Fabs zu Unternehmen mit Hauptsitz in dieser Region oder außerhalb der Region gehören. So zählen die Analysten beispielsweise die Kapazität, die Samsung in den USA aufgebaut hat, zu Nordamerika, nicht zu Südkorea. Zur Kategorie »Rest of World« (ROW) zählen Länder wie Singapur, Israel, Malaysia, Russland, Belarus und Australien.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Samsung Electronics GmbH Samsung House, Hynix