TSMCs Umsatz

Der größte Kunde kommt auf 26 Prozent

14. März 2022, 9:33 Uhr | Heinz Arnold
Die Fab 16 von TSMC.
Die Fab 16 von TSMC.
© TSMC

Mit ihrem größten Kunden hat TSMC 2021 rund 26 Prozent des Umsatzes erzielt, was 14,27 Mrd. Dollar entspricht. Die Nummer 2 kommt auf 10 Prozent.

TSMC hüllt sich über die Namen des größten und zweitgrößten Kunden in Schweigen, Insider gehen davon aus, dass Apple der größte Kunde ist. Beim zweitgrößten soll es sich um AMD handeln.

Im vergangenen Jahr war der Umsatz von TSMC um 18,5 Prozent auf die Rekordmarke von 57,4 Mrd. Dollar gesprungen. Treiber des Wachstums war der Bedarf aus den Sektoren 5G, IoT, High Performance Computing und Automotive.

TSMC ist laut Analysten der einzige Hersteller der Prozessoren der A-Serie von Apple, die mit Hilfe eines 5-nm-Prozesses gefertigt werden. Auch in den Mac-Computern und in den iPads von Apple kämen von TSMC gefertigte Chips zum Einsatz.  

64 Prozent des Umsatzes generierte TSMC 2021 mit amerikanischen Kunden. Damit ist dieser Anteil im vergangenen Jahr um 24 Prozent gegenüber 2020 gewachsen.  Dagegen brach der Anteil Chinas am Umsatz von TSMC um 29,6 Prozent ein und erreichte nun 10,3 Prozent des Gesamtumsatzes. Das lag vor allem an den US-Sanktionen gegenüber Huawei.

Mit dem 7-nm-Prozess hat TSMC im vergangenem Jahr 440,83 Mrd. NT$ Umsatz erzielt, 11,5 Prozent mehr als 2020. Der 5-nm-Prozess kam auf einen Umsatz von 262,33 NT$ und ist damit um 188 Prozent in die Höhe geschossen. Die beiden fortschrittlichsten Prozesse sind also die Hauptumsatzquelle von TSMC.  

Schon in der zweiten Jahreshälfte soll die Stückzahlproduktion von ICs mit Hilfe des neuen 3-nm-Prozesses starten.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

TSMC Europe B.V., Apple GmbH, AMD Advanced Micro Devices GmbH