Elektroniknet Logo

Online-Themenwoche »Embedded-Systeme«

KI und Edge Computing als Treiber

Themenwoche Embedded-Systeme
© shutterstock.com | Weka Fachmedien

Am Montag startet die Online-Themenwoche »Embedded-Systeme« der Markt&Technik. Bis Freitag präsentieren wir Ihnen exklusive Interviews, Fachbeiträge zu aktuellen Themen und stellen neue Produkte vor. Alle Beiträge finden Sie außerdem im Laufe der Woche hier im Überblick.

Geht es um Embedded-Systeme, ist künstliche Intelligenz (KI) derzeit eine treibende Kraft neuer Anwendungen und Geräte. Viele Applikationen kommen jedoch nicht über den Entwicklungsstatus hinaus. Oft mangelt es an Konzepten, tiefgreifendem Know-how oder dem letzten Engagement, das KI-Produkt zur Marktreife zu bringen. Laut dem Digitalverband Bitkom setzen im Jahr 2021 lediglich 8 Prozent der deutschen Unternehmen KI ein – 59 Prozent haben es erst gar nicht vor.

Jedoch könnte sich das bald ändern: mithilfe von Edge-Computing-Technologien. Gerade mit dem neuen Standard COM-HPC erlebt das High Performance Computing eine neue Ära – die Rechenleistung steigt. Und hiermit die Geschwindigkeit, mit welcher Embedded-Systeme arbeiten. Das könnte ein entscheidender Vorteil in Hinblick auf das Entwickeln von KI-Systemen sein. Hinzu kommt, dass Hardware und Software mehr und mehr miteinander verschmelzen, was ebenfalls neue Wege bereitet. Neben COM-HPC versuchen die Embedded-Spezialisten zusammen mit den Standardisierungsgremien außerdem andere Standards wie OSM (Open Standard Module) umzusetzen sowie bestehende Standards weiterzuentwickeln, zum Beispiel SMARC 2.1. Zum Beispiel sind erste OSM-Module bereits verfügbar, weitere könnten folgen. In einem Video-Interview spreche ich dazu mit Moritz Weber von F&S Elektronik Systeme.

 Luft aus den Segeln nehmen könnte der Embedded-Branche derzeit lediglich die Tatsache, dass Elektronikbauteile knapp sind. Hier nehmen Experten aus der Branche in exklusiven Interviews Stellung.

Geschichte des Raspberry Pi und Vieles mehr

Zum Beispiel erklärt Christian Eder von Congatec warum es wichtig ist, frühzeitig auf COM-HPC zu wechseln. Und Andreas Widder von Aries Embedded nimmt zur Bauteilknappheit Stellung. Außerdem erklärt er, warum Aries Embedded auf RISC-V-Prozessoren setzt.

In einem spannenden Fachbeitrag erfahren Sie außerdem die spannende Geschichte des Raspberry Pi, weitere Beiträge aus der Embedded-Welt erwarten Sie. Welche neuen Technologien der Markt bereithält erfahren Sie ebenfalls im Zuge unserer Themenwoche.

Hier finden Sie im Laufe der Woche die aktuellen Beiträge:

Advertorial: i.MX-8M-Plus-basierte KI-Plattformen

OSM-Module entwickeln: Herausforderungen und Chancen – Teil 1

Andreas Widder, Aries Embedded: »Mit RISC-V entstehen spannende Innovationen«

 

3 Fragen an Roland Chochoiek: »Wir sehen extreme Preissteigerungen«

Embedded-Prozessortechnik in Satelliten: Die Cloud im Weltall

Sfera Labs: I/O-Modul mit Raspberry Pi MCU

 

Interview mit Christian Eder: »Frühzeitig auf COM-HPC wechseln«

Farnell & Raspberry Pi: Eine Erfolgsgeschichte

Embedded-Technologien entwickeln: Kundenspezifische Produkte im Fokus

 

100 Tage erster Vorsitzender der SGET: »Ich möchte meine Ideen einbringen«

OSM-Module entwickeln: Herausforderungen und Chancen – Teil 2

Jubiläum: 30 Jahre Keith & Koep

 

Mit »emWin«-Bibliothek: Benutzerinteraktion wie auf dem Smartphone

5 Top-Produkte: Bilder intelligent verarbeiten

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, congatec AG, ARIES Embedded GmbH