Schwerpunkte

Toyota, Geely und Baidu

Autonome Fahrzeuge schneller auf die Straße bringen

05. Juli 2019, 08:49 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Autonome Fahrzeuge schneller auf die Straße bringen
© Baidu

Toyota und Geely arbeiten mit dem chinesischen Google-Konkurrenten Baidu zusammen, um automatisierte Fahrzeuge schneller auf die Straßen zu bringen. Baidu bezeichnet seine Software-Plattform Apollo selbst als »Android der autonomen Fahrindustrie«.

Toyota und die chinesische Volvo-Mutter Geely wollen zusammen mit dem Google-Rivalen Baidu automatisierte Fahrzeuge schneller auf die Straße bringen. Beide Automobilhersteller schlossen sich einer Plattform des IT-Riesens zum autonomen Fahren an, wie sie

Baidu soll Toyota eine Software für selbstfahrende Busse zur Verfügung stellen und mit dem japanischen Konzern bei weiteren Einsatzmöglichkeiten autonomer Fahrtechnologien zusammenarbeiten. Auch mit Geely plant Baidu zu kooperieren und zwar beim Einsatz künstlicher Intelligenz.

Am automatisierten Fahren arbeiten derzeit alle Automobilhersteller, -Zulieferer und Halbleiterunternehmen und Software-Anbieter. Gerade auch China investiert in die Automatisierung, um mit amerikanischen Firmen wie Tesla, Waymo oder Uber mithalten zu können.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Active Drive Assist im neuen Actros
Präzisere Erfassung des Fahrzeugumfelds
Daimler eröffnet neues Prüfgebäude für EMV und Antennensysteme
SaFAD bietet Rahmen für Entwicklung, Test und Validierung
Sicheres autonomes Fahren bei jeder Witterung
Langfristige Entwicklungskooperation für automatisiertes Fahren

Verwandte Artikel

Toyota Deutschland GmbH, Volvo Car Germany GmbH, Google Germany GmbH