29 Prozent Wachstum

TSMC investiert 44 Mrd. Dollar in 2022

18. Januar 2022, 13:56 Uhr | Heinz Arnold
Die Fab 16 von TSMC.
Die Fab 16 von TSMC.
© TSMC

Nicht weniger als 44 Mrd. Dollar will TSMC in diesem Jahr investieren, um den Abstand zu den Wettbewerbern noch weiter auszubauen. Plus 29 Prozent lautet das Wachstumsziel.

Die 44 Mrd. Dollar bedeuten gegenüber 2021 eine Steigerung der Investitionen um 46 Prozent. TSMC begründet die Erhöhung mit der starken Nachfrage aus den Sektoren High Performance Computing und 5G. Vor allem CPUs, GPUs und KI-Beschleuniger seinen gefragt. Auch über die nächsten Jahre rechnet TSMC mit Wachstumsraten von 15 bis 20 Prozent pro Jahr. Das Unternehmen werde nicht nur vom High Performance Computing und 5G, sondern von der beschleunigenden Digitalisierung und von den kurzfristigen, coronabedingten Störungen in der Lieferkette profitieren.

80 Prozent der Investitionen für 2021 sollen für den Ausbau der fortschrittlichsten Prozessknoten aufgewendet werden, also für 2-nm-, 3-nm-, 5-nm- und 7-nm-Prozesse. Die 3-nm-Prozesse will TSMC wie ursprünglich geplant in der zweiten Hälfte 2021 hochfahren. 

Nach eigener Einschätzung läge das Interesse der Kunden an 3-nm-Prozessen noch höher als das an 5-nm-Prozessen. »2022 wird voraussichtlich ein weiteres sehr wachstumsstarke Jahr«, sagte C.C. Wei, CEO von TSMC, auf einer Investorenkonferenz. »Wir sind überzeugt, in diesem Jahr schneller als der Durchschnitt der Foundry-Branche zuzulegen, und zwar in einem Bereich von 25 bis 29 Prozent.« Dabei ist eingerechnet, dass Intel ebenfalls ins Foundry-Geschäft einsteigen will und wieder mehr im eigenen Haus zu fertigen beabsichtigt. 

Die Investitionen finanziert TSMC teilweise über Vorauszahlungen der Kunden. Laut Nikkei Asia sind im vergangenen Jahr Vorauszahlungen in Höhe von 6,7 Mrd. Dollar eingegangen.  
 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

TSMC Europe B.V.