Schwerpunkte

Lieferfähigkeit gestärkt

Texas Instruments kauft 300-mm-Fab von Micron

02. Juli 2021, 11:29 Uhr   |  Ralf Higgelke

Texas Instruments kauft 300-mm-Fab von Micron
© vectorfusionart - shutterstock.com

Für 900 Millionen US-Dollar erwirbt Texas Instruments die 300-mm-Fab von Micron Technology in Lehi (Utah, USA). Damit wolle das Unternehmen seinen Kostenvorteil und die Kontrolle über die Lieferkette ausbauen.

Texas Instruments hat am 30. Juni 2021 bekanntgegeben, eine Vereinbarung zum Erwerb der 300-mm-Halbleiterfabrik von Micron Technology in Lehi (Utah, USA) für 900 Millionen US-Dollar unterzeichnet zu haben. Die Unternehmen planen, den Verkauf bis Ende 2021 abzuschließen. Für 2022 werden damit einhergehende Unterauslastungskosten in Höhe von etwa 75 Millionen US-Dollar pro Quartal eingeplant, während erste Umsätze für Anfang 2023 erwartet werden.

Die Fabrik in Lehi wird die vierte 300-mm-Fabrik von Texas Instruments sein und ergänzt die Fabs DMOS6 und RFAB1 sowie die bald fertig gestellte RFAB2. Neben dem Nutzen als 300-mm-Fab ist die Akquisition auch ein strategischer Schritt, da Lehi mit der 65-nm- und 45-nm-Prozessen für die Analog- und Embedded-Processing-Produkte von Texas Instruments starten wird, aber zusätzlich in der Lage ist, bei Bedarf über diese Nodes hinauszugehen.

»Diese Investition setzt die Stärkung unseres Wettbewerbsvorteils in der Fertigung und Technologie fort und ist Teil unserer langfristigen Kapazitätsplanung«, sagte Rich Templeton, Chairman, President und CEO von Texas Instruments.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

MICRON GmbH & Co. KG, MICRON SEMICONDUCTOR (Deutschland) GmbH, Texas Instruments, Texas Instruments Deutschland GmbH