productronica als Präsenzmesse

Elektronikfertigung bekommt Zwillinge

11. November 2021, 10:00 Uhr | Markus Haller

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Digitale Zwillinge & smarte Produktion

Auf der productronica 2019 ging es um Konzepte zur vorausschauenden Wartung (Smart Maintenance) und zur digitalisierten Produktion (Smart Factory). In diesem Jahr steht mit den »digitalen Zwillingen« das zentrale Werkzeug im Fokus, mit dem diese Konzepte praktisch umgesetzt werden sollen. Festo (A3.343) gehört zu einem von rund 20 Industriepartnern im Forschungsprojekt BaSys 4.2, in dem zusammen mit dem Fraunhofer-Institut IESE eine Middleware für eine dienstebasierte und selbstdokumentierende Produktion entwickelt wird. Das Ziel ist es, die Fähigkeiten jedes Produktionsgerätes über einen digitalen Zwilling als Dienstleistungen abzubilden, die zur Fertigung eines bestimmten Produktes als individuelles Rezept abgerufen werden können. Die Selbstdokumentation erfolgt ebenfalls über den digitalen Zwilling. ASM Assembly Systems (A3.377) nutzt das virtuelle Abbild einer SMT-Linie, um daran die Fertigungsprozesse für neue Produkte zu simulieren. So wird schon vor der Umrüstung auf passende Prozessparameter geschlossen, Durchlaufzeiten können besser abgeschätzt und Rüst- und Materiallisten erstellt werden. Eine Smart Factory wird am Stand von Bayern Innovativ (A2.540) von Mitaussteller Kuka gezeigt.

Zum Aufbau einer datengetriebenen und vernetzten Fertigung entwickeln auch die SMT-Fertigungsausrüster entsprechende Lötanlagen und Bestücker. Yamaha (A3.323) integriert dazu in seine aktuellen Bestücker-Modelle YRM20 neue Maschinensteuerungen und bietet spezialisierte Software für die Fertigungsplanung und Qualitätskontrolle an. Der Messestand 534 in Halle B2 gehört zum Berliner Startup 5thIndustry, das kundenspezifische Apps für die Fertigung entwickelt. Die Anwesenheit reiner Software-Entwickler zeigt, dass die Digitalisierung mehr und mehr Einzug in die Fertigung hält. Dass sich damit dem klassischen Handlöten neue Nischen eröffnen, zeigt der Maschinenbauer Kurtz Ersa (A4.171) mit einer IoT-Handlötstation, die ein händisches Nacharbeiten von Teilen möglich macht, die sonst nur maschinell bearbeitet werden dürfen. Den Gegentrend, die Automatisierung des Handlötens, zeigt ein paar Stände weiter die Firma Weidinger (A4.345) mit einem kollaborativen Lötroboter zum Selektivlöten.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Innovation Award und Handlöt-Wettbewerb

Der productronica Innovation Award wird auf der Hauptpressekonferenz am ersten Messetag bekannt gegeben. Verliehen wird er in sechs Kategorien, die den fünf Themen-Clustern der Messe entsprechen, plus der Kategorie »Inspection & Quality«. Prämiert werden neue Produkte und Fertigungsverfahren, die zur Zeit der Einreichung käuflich sind und am Messestand vorgeführt werden können. In der Kategorie »Future Market« werden außerdem Entwicklungsprojekte berücksichtigt.

In der »IPC Hand Soldering Competition« in Halle A2 an Stand 300 wird auch in diesem Messejahr wieder die deutsche Meisterschaft im Handlöten ausgetragen. Sie findet vom ersten bis zum vierten Messetag statt. Die Anmeldung ist kostenlos und steht allen Besuchern offen. Die Teilnehmer müssen innerhalb von 60 Minuten eine funktionelle Baugruppe aufbauen, die den Kriterien von IPC-A-610 Klasse 3 entspricht. Den Sieger ermitteln IPC-Ausbilder anhand von Montagegeschwindigkeit und Qualität der Baugruppe. Die Top-3-Platzierten erhalten einen Geldpreis. Eine Weltmeisterschaft mit internationaler Konkurrenz am letzten Messetag ist dieses mal nicht vorgesehen.

Semicon Europa

Parallel zur productronica findet die Semicon Europa statt. Sie ist die größte europäische Messe für Mikroelektronik und deckt die Wertschöpfungskette vom Entwurf bis zur Fertigungs- und In-Line-Prüftechnik ab. Themenfelder sind Front-End-Fertigung, Advanced Packaging, Fabrikmanagement, Leistungselektronik, MEMS und gedruckte Elektronik. Besucher erwartet ein Rahmenprogramm mit hochkarätigen Konferenzen. Die Eintrittskarte berechtigt zum Besuch beider Messen.

Weblinks

productronica: www.productronica.com

Semicon: www.semiconeuropa.com


 


  1. Elektronikfertigung bekommt Zwillinge
  2. Digitale Zwillinge & smarte Produktion

Verwandte Artikel

Messe München GmbH, Festo AG & Co. KG, Weidinger GmbH