Schwerpunkte

Virtualisierungstechnologie für Cloud

Robert Bosch Venture Capital beteiligt sich an Sunlight

16. Dezember 2020, 14:00 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Robert Bosch Venture Capital beteiligt sich an Sunlight
© Robert Bosch

Robert Bosch Venture Capital investiert gemeinsam mit OpenOcean in das britische Unternehmen Sunlight und dessen vielversprechende Virtualisierungstechnologie.

Robert Bosch Venture Capital investiert zusammen mit dem VC-Fond OpenOcean in Sunlight. Die Virtualisierungstechnologie der britischen Firma ist die Lösung bei Engpässen in Anwendungen wie künstlicher Intelligenz, Analytics und Big Data, die durch das massiv gestiegene Datenaufkommen entstehen.

Während sich Unternehmen zur Bewältigung ihrer Kerngeschäftsprozesse immer stärker auf datenintensive Anwendungen wie Analytics, Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) verlassen, kann die Technologie von Sunlight die Infrastrukturkosten für den Betrieb dieser Anwendungen um 70 Prozent senken.

»Jetzt wo KI und IoT eine immer wichtigere Rolle im Leben der Menschen spielen, müssen Unternehmen wie Bosch nie dagewesene Datenmengen verarbeiten«, erklärt Dr. Ingo Ramesohl, Geschäftsführer von Robert Bosch Venture Capital. »Da Sunlight alle Vorteile der Virtualisierung sowohl für Hochleistungsprozesse in der Cloud als auch für Anwendungen in der Edge ermöglicht, hat es für Bosch eine hohe strategische Relevanz, um potentiell digitale Abläufe zu optimieren.«

Trotz signifikanter Fortschritte im Bereich der Speicher- und Netzwerk-Hardware sind existierende Cloud- und Virtualisierungstechnologien nicht zur Verarbeitung massiver Datenmengen und deren Input/Output Anforderungen konzipiert; für den Betrieb in ressourcenbeschränkten Edge-Umgebungen sind sie zu überdimensioniert. Das führt zu großen Überinvestitionen in die IT-Infrastruktur und gescheiterten Cloud-Migrationen. Mit Datenvolumen, die gemäß IDC-Prognosen bis 2025 um das Vierfache zunehmen werden, und der Erfassung von Daten, die laut Gartner zu 75 Prozent in der Edge stattfinden wird, wird die Technologie von Sunlight zunehmend erfolgsentscheidend werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Blaize bringt erste offene und codefreie KI-Software-Plattform
Interdisziplinäres Institut für Künstliche Intelligenz gegründet
Deutsche haben wenig Vertrauen in Fahrerassistenten
Porsche entwickelt KI zur Störgeräuscherkennung
Uber beendet Entwicklung eigener Technologien
Gemeinsame Entwicklung von Cloud-Lösungen
Neues In­sti­tut zur Si­cher­heit künst­li­cher In­tel­li­genz

Verwandte Artikel

Robert Bosch GmbH