Schwerpunkte

Zusammenarbeit mit Zoox

Robo-Taxi mit ZF-Technik ausgestattet

21. Dezember 2020, 08:42 Uhr   |  Irina Hübner

Robo-Taxi mit ZF-Technik ausgestattet
© ZF Friedrichshafen

Das Robo-Taxi der Amazon-Tochter Zoox.

Ein mögliches Fortbewegungsmittel der Zukunft in Großstädten könnten Robo-Taxis sein. Ein Pionier im Robo-Taxi-Geschäft ist die unabhängige Amazon-Tochter Zoox, die Lösungen für den Personentransport entwickelt. ZF ist nun Partner des Zoox-Ökosystems.

ZF wird Insassenschutzsysteme und Fahrwerksmodule für das autonom und elektrisch fahrende Robo-Taxi von Zoox liefern. Das autonome Fahrzeug ist für den Transport von bis zu vier Passagieren ausgelegt. In Situationen, in denen die verbaute Sicherheitstechnik einen Unfall nicht verhindern kann, sollen die ZF-Technologien dabei helfen, die Unfallfolgen für die Insassen abzumildern.

Zu den ZF-Lösungen gehören Airbags, die im Dach und in den Sitzen angebracht werden. Eine Herausforderung ist die Sitzposition im Robo-Taxi von Zoox, bei der zwei Passagiere nach vorne und zwei Passagiere nach hinten blicken. Die üblichen Insassenschutzsysteme sind für nach vorn ausgerichtete Passagiere optimiert. Das Sicherheitskonzept für dieses Robo-Taxi hingegen wurde speziell für diese neuen Sitzpositionen entwickelt.

Das Fahrwerk ist ein weiterer wichtiger Baustein, denn es stellt die Basis für eine komfortable Fahrt dar und ist damit entscheidend für ein positives Fahrerlebnis. Dafür sorgt die präzise Integration hochwertiger ZF-Fahrwerkskomponenten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

ADAC-Luftrettung reserviert zwei Multikopter
Länderübergreifendes Netzwerk zur Batterierücknahme
Robert Bosch Venture Capital beteiligt sich an Sunlight

Verwandte Artikel

ZF Friedrichshafen AG, ZF Friedrichshafen AG