Schwerpunkte

Elektrorennserie Formel E

Neues Qualcomm BMW i8 Coupé Safety Car feiert Premiere

02. Februar 2018, 10:09 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Neues Qualcomm BMW i8 Coupé Safety Car feiert Premiere
© BMW

Das neue Qualcomm BMW i8 Coupé Safety Car hat am 01.02.2018 in Chile seine Premiere gefeiert.

Das neue Qualcomm BMW i8 Coupé Safety Car hat in der chilenischen Hauptstadt Santiago seine Premiere gefeiert. Es kommt ab dem vierten Saisonrennen der ABB FIA Formula E Championship, das am 03.02.2018 ausgetragen wird, zum Einsatz.

BMW i ist seit der ersten Saison Official Vehicle Partner der Formel E und bringt nun die mit einigen technischen Neuerungen ausgestattete nächste Generation des Qualcomm BMW i8 Coupé Safety Cars an den Start. Das neue Modell verrfügt über das induktive Ladesystem Qualcomm Halo Prototype Technology. Das speziell für die ABB FIA Formula E Championship ausgelegte BMW i8 Coupé weist einen Kraftstoffverbrauch kombiniert von 1,9 l/100 km und eine Leistungsaufnahme kombiniert von 14,0 kWh/100 km auf. Die CO2-Emissionen kombiniert liegen bei 42 g/km (Verbrauchswerte auf Basis des EU-Testzyklus). Das induktive System lädt das Fahrzeug mit einer Leistung von 7,2 kW innerhalb von einer Stunde auf bis zu 80 Prozent auf. Dazu fährt das Safety Car auf eine Bodenplatte, die unmittelbar den kabellosen Ladevorgang initialisiert.

Neben dem induktiven Ladesystem unterscheidet sich das Qualcomm BMW i8 Coupé Safety Car auch in weiteren Bereichen vom Serienfahrzeug. Dazu gehören ein Überrollbügel, der Heckflügel und die Heckklappe aus Kohlefaser, ein Frontsplitter, Sportsitze aus dem BMW M4 GTS, 4-Punkt-Gurte, eine Anlage mit Signalleuchten auf dem Dach, BMW M Carbon Keramik Bremsen sowie ein Sportfahrwerk.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Was die Elektromobilität von der Formel E lernen kann
Audi verstärkt Engagement in Formel E
Mercedes-Benz reserviert sich Startplatz ab der 5. Saison
SiC-Technologie in der Formel E
Weiterentwicklung von Rennsport und induktiver Ladetechnik
BMW steigt als Hersteller bei Formel E ein
Porsche steigt in die Formel E ein
Audi stellt e-tron FE04 vor
Nissan erster japanischer Hersteller in der Formel E
Jaguar Land Rover testet Elektrofahrzeug bei –40°C

Verwandte Artikel

BMW AG, Qualcomm Halo