Schwerpunkte

Wasserstoffstrategie für China

Faurecia übernimmt Mehrheit an CLD

19. Februar 2021, 15:30 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Faurecia übernimmt Mehrheit an CLD
© Faurecia

Der französische Zulieferer Faurecia hat die Mehrheit des chinesischen Hersteller von Hochdrucktanks, CLD, übernommen, um damit den Ausbau der Wasserstoffmobilität zu forcieren.

Faurecia hat die Mehrheit an CLD, einem chinesischen Hersteller von Hochdrucktanks, übernommen. Beide Unternehmen wollten zukünftig gemeinsam homologierte Wasserstofftanks des Typs III und IV für den chinesischen Markt entwickeln und herstellen.

CLD hat seinen Hauptsitz in ShenYang, beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und verfügt über zwei Werke in Liaoning mit einer Kapazität von 30.000 Tanks pro Jahr. Das Unternehmen gilt als etablierter Anbieter homologierter Wasserstofftanks für asiatische Nutz- und Leichtfahrzeughersteller.

Weil die Wasserstoffmobilität immer weiter Fahrt aufnimmt, will Faurecia diesen Markt nutzen, um Wasserstoffspeichersysteme, Vertriebsdienstleistungen und Brennstoffzellensysteme – beispielsweise über Symbio, dem Joint Venture mit Michelin – zu entwickeln. Dieser Bereich stellt etwa 75 Prozent der gesamten Systemwertschöpfungskette dar. Bis 2030 prognostiziert der Zulieferer eine jährliche Produktion von zweieinhalb Millionen Wasserstofffahrzeugen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Faurecia tritt Wasserstoffbündnis Bayern bei
Daimler Truck, Iveco, OMV, Shell und Volvo starten H2Accelerate
Rheinmetall beliefert Daimler Truck Fuel Cell
Joint-Venture für LCV mit Brennstoffzellenantrieb geplant
Wasserstoff hat Priorität für Europa
Hyundai baut Brennstoffzellenproduktion in China auf
Verkehrsministerium fördert klimafreundliche Lkw-Antriebe
Norm für Brennstoffzellenmodule in Schwerlastanwendungen
Mazda tritt der eFuel Alliance bei
Automatisierte Fertigungsverfahren für Brennstoffzellen
Entwicklung sparsamer Stadtbusse mit Brennstoffzellenantrieb

Verwandte Artikel

Faurecia Deutschland