Schwerpunkte

Alternative Antriebe

Hyundai baut Brennstoffzellenproduktion in China auf

18. Januar 2021, 16:00 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Hyundai baut Brennstoffzellenproduktion in China auf
© Hyundai

Der koreanische Autobauer Hyundai wird im chinesischen Guangzhou eine Brennstoffzellenfertigung aufbauen.

Hyundai hat einen Investitionsvertrag mit der Regierung der Provinz Guangdong unterzeichnet, um eine Produktionsstätte für Offshore-Brennstoffzellensysteme in Guangzhou zu errichten. Die Investition unterstützt den Vorstoß in die sich schnell entwickelnde Wasserstoffindustrie Chinas.

Der Baubeginn ist für den nächsten Monat geplant und wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 abgeschlossen sein. Das Werk wird die erste Brennstoffzellen-Produktionsbasis des Konzerns außerhalb Koreas sein, mit einer anfänglichen Kapazität zur Herstellung von 6.500 Einheiten von Brennstoffzellensystemen pro Jahr. Der Konzern wird die Kapazität schrittweise entsprechend der Marktnachfrage erhöhen.

Das Werk in Guangzhou wird das Know-how des koreanischen Konzerns in der Produktion von Brennstoffzellensystemen nutzen, um sich eine technologische Führungsposition in der sich schnell entwickelnden Wasserstoffindustrie Chinas zu sichern. In dem neuen Werk wird der Konzern die gleichen Brennstoffzellensysteme herstellen, die auch für den Nexo von Hyundai Motor zum Einsatz kommen.

Darüber hinaus werden die Koreaner mit chinesischen Unternehmen zusammenarbeiten, um an wasserstoffbezogenen Pilotprojekten und Initiativen der Regierung von Guangdong teilzunehmen. Globale Unternehmen aus Japan, Deutschland, Großbritannien und anderen Ländern arbeiten ebenfalls mit den chinesischen Partnern zusammen, um Technologien im Zusammenhang mit Brennstoffzellenfahrzeugen zu entwickeln und die lokale Wasserstoffindustrie voranzutreiben. Im Oktober 2020 hatte die China Society of Automotive Engineers unter der Leitung des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie eine Technologie-Roadmap veröffentlicht. Diese spiegelt Chinas Bestreben wider, die Wasserstoffwirtschaft zu fördern – das Reich der Mitte will bis 2035 eine Million Brennstoffzellenfahrzeuge auf seinen Straßen rollen sehen, wobei der Schwerpunkt auf Nutzfahrzeugen liegt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Hyundai Motor Deutschland