Elektroniknet Logo

Mehr Anwendungen durch Embedded Vision

Embedded-Module statt Bildverarbeitungs-PCs


Fortsetzung des Artikels von Teil 4

Stephan Hahn, Stemmer Imaging: Der Schlüssel zu Deep Learning

Stephan Hahn, Stemmer Imaging
Stephan Hahn, Stemmer Imaging: »Mit Embedded-Vision-Systemen lassen sich relativ einfach komplette Machine-Vision-Applikationen abbilden.«
© Stemmer Imaging

Embedded-Vision-Systeme lassen sich plattformübergreifend anwenden und bieten sich für KI- und Deep-Learning-Lösungen an. Stephan Hahn, Product Manager Embedded Vision, Systems, Software bei Stemmer Imaging, gibt nähere Informationen.


Markt&Technik: Welche Bedeutung haben die diversen Einzelkomponenten für den technischen Fortschritt bei Embedded-Vision-Systemen?

Stephan Hahn: In diesem Bereich werden die Weiterentwicklungen der verschiedenen Einzelkomponenten besonders deutlich, etwa spezieller Chips, die besonders gut für die Bildverarbeitung geeignet sind. Gerade in der Grafikverarbeitung gibt es viele Neuerungen, um eine hoch performante Umgebung zu erstellen. Genau da setzt Stemmer Imaging an. Wir beobachten kontinuierlich alle technologischen Entwicklungen, um unserer Rolle als Technologielieferant für die Bildverarbeitung gerecht zu werden und unseren Kunden stets das aktuellste für ihre Applikation passende System anzubieten. Wir betrachten hier jedoch nicht nur die enormen Entwicklungen im Bereich der Hardware-Komponenten, sondern ergänzen unsere Lösungen mit entsprechender Software und gegebenenfalls weiteren Dienstleistungen.


Was können heutige Embedded-Vision-Systeme in der industriellen Bildverarbeitung leisten?

Mit Embedded-Vision-Systemen lassen sich relativ einfach komplette Machine-Vision-Applikationen abbilden. Moderne Komponenten bieten immer mehr Leistung, um eine schnelle Bildverarbeitung umsetzen zu können. Eine einfache plattformübergreifende Anwendung bietet viel Spielraum und Flexibilität. Die heutigen Bildverarbeitungstechnologien lassen zudem eine Implementierung von KI- und Deep-Learning-Lösungen zu. Stemmer Imaging stellt bei Embedded-Vision-Lösungen besonders die Robustheit, ein Multikamera-Setup mit verschiedenen Schnittstellen, die modularen Möglichkeiten der Komponenten, starke Performance sowie Schnelligkeit und vor allem die hohe Effizienz in den Vordergrund. Diese angepassten Systeme erfüllen die speziellen Anforderungen neuer Applikationen in neuen Märkten der Bildverarbeitung. Für unsere Lösungen bedienen wir uns aus einer Vielzahl von Möglichkeiten aus verschiedensten Technologien - teilweise aus eigenem Haus -, um die Ansprüche der jeweiligen Applikation auch mittels passender Software erfüllen zu können.


Wie sind heutige Embedded-Vision-Systeme aufgebaut? Welche Systemkomponenten und Dienstleistungen bietet Ihr Unternehmen diesbezüglich an?

Embedded-Vision-Systeme sind überwiegend modular und dennoch sehr kompakt gestaltbar. Dies ermöglicht eine präzise Umsetzung der geforderten Ansprüche. Auf Basis aktueller Technologien unserer Lieferanten bieten wir eine große Auswahl individueller Systeme an. Bei uns sind die Kunden von Anfang an in die Systemplanung eingebunden. Das beginnt mit einer Beratung zu allen Lösungsmöglichkeiten und reicht von der Auswahl der zukunftsfähigsten und wirtschaftlichsten Komponenten über Design, Projektplanung, Integration (Fertigung und Zusammenstellung verschiedener Systemkomponenten) bis hin zur Programmierung. Flexibilität und Skalierbarkeit sind für uns dabei wichtige Aspekte, um unsere Kunden mit Komplettlösungen bzw. Plug-and-Play-Lösungen bei einer schnellen Umsetzung ihrer Applikationen zu unterstützen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. Embedded-Module statt Bildverarbeitungs-PCs
  2. Horst Mattfeldt, Matrix Vision: Neue Chancen durch GPUs und KI-Beschleuniger
  3. Carsten Traupe, IDS Imaging Development Systems: SoC und SoM befeuern den Fortschritt
  4. Jan-Erik Schmitt, Vision Components: Auf einem ausgereiften, hohen Niveau
  5. Stephan Hahn, Stemmer Imaging: Der Schlüssel zu Deep Learning
  6. Axel Krepil, Framos: Embedded Vision gibt Maschinen Entscheidungshilfe
  7. Oliver Helzle, hema electronic: Daten-Manager für Kameras und Sensoren

Verwandte Artikel

FRAMOS GMBH, STEMMER IMAGING AG, IDS Imaging Development Systems GmbH

TW Automa EBV Sept21