Schwerpunkte

BMW Werk Dingolfing

Zukunftssicherheit durch E-Mobilität und Autonomes Fahren

21. Februar 2019, 12:30 Uhr   |  Andreas Pfeffer

Zukunftssicherheit durch E-Mobilität und Autonomes Fahren
© BMW

Die E-Motorenfertigung im BMW Kompetenzzentrum E-Antriebsproduktion in Dingolfing.

BMW investiert viel in die einzelnen Standorte und wird die E-Antriebsproduktion weiter ausbauen. So wird das Werk in Dingolfing bereits auf die Serienfertigung des vollelektrischen und hochautomatisiert fahrenden BMW iNEXT vorbereitet, der ab 2021 dort vom Band laufen wird.

Das BMW Werk in Dingolfing ist der größte europäische Produktionsstandort des Automobilherstellers und beschäftigt sich mit vielen automobilen Zukunftsthemen – so beispielsweise als Kompetenzzentrum für die E-Antriebsproduktion. In den kommenden Jahren soll die Rolle noch weiter ausgebaut werden, so dass die Zahl der Arbeitsplätze im Bereich der Produktion von E-Antrieben von aktuell 600 auf bis zu 2.000 Mitarbeiter steigen soll. Das Werk beliefert bereits heute die weltweiten Fahrzeugwerke für die Produktion von elektrifizierten Fahrzeugen mit Batterien und E-Motoren. Ab 2020 wird am Standort die fünfte Generation von E-Antrieben vom Band laufen.

In den kommenden Jahren sieht das Unternehmen den BMW iNEXT als wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Mobilität von morgen. Das Fahrzeug bündelt sämtliche automobilen Schlüsseltechniken: Voll elektrisch, voll vernetzt und hoch automatisiert – der Zukunftsbaukasten des Unternehmens. Das Elektroauto wird ab 2021 in Dingolfing flexibel und effizient auf einem Band gemeinsam mit Hybridfahrzeugen und Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor gefertigt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Cloud-basierte Software identifiziert Fahrtwege und Haltepunkte
Dämpfer für VW-Kunden vor Gericht
Kooperation bei österreichischen Ladestationen
Honda schließt Werk in Großbritannien
EU schreibt erstmals auch Lastwagen niedrigere CO2-Werte vor
e.GO Moove auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf
BMW eröffnet dieses Jahr Technology Office in Israel
Porsche testet autonomes Fahren in der Werkstatt
TU Darmstadt verbraucht im Toyota Prius unter vier Liter

Verwandte Artikel

BMW AG