Elektroniknet Logo

Menschlichkeit für autonome Autos

Funktionen von Mobileye in Baidus Apollo-Programm

Visualisierung von Fahrzeugen auf Autobahn mit Sicherheitsabstand
Das RSS-Modell von Mobileye soll dazu beitragen, eine sichere Fahrt von autonomen Fahrzeugen auf Chinas Straßen zu ermöglichen.
© Mobileye

Baidu möchte das Responsibility Sensitive Safety (RSS)-Modell von Mobileye in das Open Source Projekt Apollo und in die kommerzielle Apollo Pilotprogramme integrieren. Zudem möchte das chinesische Unternehmen das Surround Computer Vision Kit zur visuellen Wahrnehmung einsetzen.

Die Apollo-Programme von Baidu stellen ein offenes, sicheres und zuverlässiges Selbstfahr-Ökosystem dar, das die 116 globalen Partner der autonomen Fahrzeugindustrie bei der Entwicklung eigener autonomer Fahrsysteme unterstützten soll.

Mobileye, Intel-Tochter, wird nun das Responsible Sensitive Safety (RSS)-Modell und das Surround Computer Vision Kit dem chinesischen Unternehmen zur Integration in das bestehende Sicherheitsmodell (»DPS«) zur Verfügung stellen.

Relevante Anbieter

Responsible Sensitive Safety

Responsible Sensitive Safety (RSS) ist ein offenes und transparentes formales Modell, das die Sicherheit von autonomen Fahrentscheidungen gewährleistet. Das Modell formalisiert dabei menschliche Vorstellungen vom sicheren Fahren in ein überprüfbares Modell mit logisch nachweisbaren Regeln, definiert entsprechende Reaktionen und stellt sicher, dass nur sichere Fahrentscheidungen ausgeführt werden. Zudem wird garantiert, dass das automatisierte Fahrzeug alles versucht, um nicht in unsichere Verkehrssituationen verwickelt zu werden.

Surround Computer Vision Kit

Das Mobileye Surround View Camera Kit besteht aus nachfolgenden Komponenten und kombiniert unterschiedliche Kamerasignale zu einer einheitlichen und umfassenden Umfeldinformation für autonome Fahrzeuge:

  • 12 Kameras
  • Computer Vision-Hardware
  • Computer Vision-Software

Künstliche Intelligenz

Die Entscheidungssysteme in autonomen Fahrzeugen basieren auf Künstlicher Intelligenz (KI) – sie arbeiten probabilistisch und sind daher auch fehleranfällig. Aus Sicht von Mobileye ist ein probabilistisches Modell allerdings nicht ausreichend. Daher empfiehlt das Unternehmen eine separate, deterministische Schicht auf KI-basierten Entscheidungsfindungen in autonomen Fahrzeugen.

Baidu und Mobileye werden bei der Überprüfung des formalen RSS-Modells die Fahrstile und Straßensituationen des chinesischen Markts berücksichtigen und gemeinsam das Modell anpassen – weitere spezifische Erkenntnisse.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

INTEL GmbH