Schwerpunkte

Automatisiertes Fahren und E-Mobilität

Strategische Partnerschaft zwischen Bosch und NIO

10. Juli 2018, 11:00 Uhr   |  Andreas Pfeffer

Strategische Partnerschaft zwischen Bosch und NIO
© Elektronik automotive

Der NIO »ES8« wird seit Juni 2018 in China ausgeliefert

Die Bosch-Gruppe und das Elektroauto-Unternehmen NIO haben eine strategische Kooperation mit Fokus auf Sensorik, automatisiertes Fahren, Elektromotorsteuerung und intelligente Transportsysteme vereinbart.

Die Zeichnungszeremonie zur Kooperation von Bosch und NIO fand im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem chinesischen Premier Li Keqiang in Berlin statt.

Der chinesische E-Automobilhersteller liefert seit Juni 2018 das 7-Sitzer-Elektro-SUV »ES8« an Kunden in China aus. In dem Elektrofahrzeug kommen bereits Schlüsselkomponenten wie Fahrerassistenzsysteme, Steuergeräte, Sensorik und der elektromechanische Bremskraftverstärker iBooster von Bosch zum Einsatz. Die Komponenten sollen nun für weitere NIO-Fahrzeugmodelle weiterentwickelt werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Robert Bosch