Schwerpunkte

Vernetztes und autonomes Fahren

BMW wird Mitglied im Vorstand von Baidus Apollo Initiativ

10. Juli 2018, 09:52 Uhr   |  Stefanie Eckardt

BMW wird Mitglied im Vorstand von Baidus Apollo Initiativ
© BMW

Unterzeichneten eine Absichtserklärung am 10.07.2018 in Berlin: Zhenyu Li, Vizepräsident und General Manager der Baidu Intelligent Driving Group, und Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands von BMW, Entwicklung.

BMW und Baidu haben eine Erklärung unterzeichnet, dass der Automobilhersteller Mitglied im Vorstand von Apollo, Baidus Plattform für automatisiertes Fahren, wird. Die Partnerschaft der Unternehmen soll in der Entwicklung sicherer und intelligenter Mobilitätslösungen für chinesische Nutzer münden.

Die gemeinsame Absichtserklärung folgt auf eine bestehende Zusammenarbeit von BMW und Baidu zur Fahrzeugvernetzung und markiert die nächste Stufe der Partnerschaft beider Unternehmen im Bereich des automatisierten Fahrens.

»Die BMW Group und Baidu teilen eine lange Geschichte der Zusammenarbeit bei der Entwicklung des autonomen Fahrens und wir haben unsere enge Beziehung über die Jahre gepflegt. Die BMW Group und Baidu forschen seit jeher im Bereich intelligenter Fahrzeuge und teilen die Vision von der Zukunft des autonomen Fahrens«, erklärt Ya-Qin Zhang, Präsident von Baidu. »Wir hoffen, dass diese intensive Kooperation unseren chinesischen Kunden ein intelligentes und komfortables Produkterlebnis ermöglichen wird. Unser Ziel ist es, die technischen Entwicklungen für das autonome Fahren auf dem chinesischen Markt zu beschleunigen.«

BMW entwickelt eine Plattform für automatisiertes Fahren mit Technologielösungen für Level 3 bis Level 4/5 sowie für Level 2 Fahrassistenzsysteme. Diese skalierbare Lösung für automatisiertes Fahren wird zusammen mit Technologie- und OEM-Partnern entwickelt, die ihrerseits Know-how, Ressourcen und Entwicklungsleistung bereitstellen. Apollo wiederum ist eine offene Plattform, die sichere und zuverlässige Lösungen für alle Aspekte und Funktionen des automatisierten Fahrens bietet. Seit dem Start im Juli 2017 hat Apollo weltweit 118 Partner sowohl aus der Automobil- als auch der Technologie-Industrie zusammengebracht.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

BMW AG