Spectaris und Messe München

Marktreports beleuchten Photonik-Märkte

6. September 2022, 12:04 Uhr | Nicole Wörner
SPECTARIS
© Spectaris

Der Industrieverband Spectaris hat gemeinsam mit der Messe München zwei neue Marktreports zur Photonik veröffentlicht. Beide Analysen kommen zu sehr ermutigenden Resultaten.

Themen sind zum einen der Wachstumsmarkt China, zum anderen die Marktchancen, die sich aus der Quantentechnologie ergeben.

Der Marktreport »Photonics@China: Potentials, opportunities and risks of the Chinese photonics market« beleuchtet die Markttrends, Herausforderungen und Chancen für die deutsche Photonikbranche in China. Eine der Kernaussagen: Die Wachstumsaussichten des chinesischen Photonikmarktes bleiben in den kommenden Jahren unvermindert hoch. In Anbetracht der breiten Palette an Photonik-Anwendungsbereichen analysiert die Studie gleich vier Untersegmente der Branche: von LIDAR und ADAS-Sensoren fürs Autonome Fahren, fortgeschrittenen Fertigungstechnologien wie der Lasertechnik bis hin zur Endoskopie und Radiografie in der Medizintechnik sowie der Spektroskopie.

Die zweite Marktstudie, „Photonics@Quantum: Basic Photonic Technologies for Quantum Systems“, stellt eines der derzeit spannendsten Zukunftsfelder der Photonik vor: Denn Quantensysteme bieten dank ihrer großen Einsatzpotentiale in den Anwendungsbereichen Computing und Kryptografie, Sensorik und Imaging, Kommunikation und Medizin, ein breites Feld für Innovationen. Welche zentrale Rolle die Photonik dabei als Schlüsseltechnologie zur Kommerzialisierung der Quantensysteme einnimmt, beleuchtet die Studie im Detail und zeigt zugleich die globalen, europäischen und deutschen Akteure auf diesem Zukunftsmarkt auf.

Beide Marktreports sind auf der Spectaris-Homepage kostenfrei als PDF-Datei verfügbar.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SPECTARIS e.V., Messe München GmbH