Elektroniknet Logo

Manager im Portrait

15 (in)diskrete Fragen an: Olaf Römer, ATEcare

Olaf Römer, ATEcare
Olaf Römer, ATEcare
© ATEcare / Markt&Technik

Was bewegt die Manager der Elektronikbranche – nicht nur beruflich, sondern auch in Politik, Gesellschaft und Kultur? Wir haben nachgefragt - mit Fragen, die zum Teil auf den berühmten Fragebogen nach Marcel Proust zurückgehen. Heute im Manager-Portrait: Olaf Römer, ATEcare.

Olaf Römer (Jahrgang 1963) gilt als ausgewiesener Experte rund um das Testen und Prüfen elektronischer Baugruppen.

Nach seinem Studium an der TU Chemnitz und dem Berufseinstieg als Laboringenieur startete er 1990 bei GenRad bzw. der späteren Teradyne, wo er bis 2003 im Bereich Customer Support tätig war – zuletzt als Customer Support Manager.

Im Jahr 2003 gründete Olaf Römer die ATEcare Service GmbH & Co. KG, einen auf Prüf- und Inspektionssysteme für den Baugruppentest spezialisierten Fachdistributor, der neben den Geräten auch Service, Support, Wartung und Reparatur der Systeme anbietet.

Seither leitet Olaf Römer die Geschicke des Unternehmens, das er zu einem in der Branche anerkannten Experten gemacht hat. Zudem ist Römer ein gern gesehener Referent für Vorträge und Seminare zu Inspektionsthemen in der Elektronikproduktion.

In unserer Serie "15 (in)diskrete Fragen an..." lernen Sie Olaf Römer ganz persönlich kennen. Viel Freude beim Blättern.

"15 (in)diskrete Fragen an...": Olaf Römer, ATEcare

Fragebogen nach Marcel Proust
© M&T (nw) / Canva
Proust-Fragebogen, Frage 2
© M&T (nw) / Canva
Proust-Fragebogen, Frage 3
© M&T (nw) / Canva

Alle Bilder anzeigen (15)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ATEcare Service GmbH & Co. KG