Elektroniknet Logo

Volkswagen-Konzern

Cariad und TomTom arbeiten gemeinsam an nächster Navi-Generation

TomTom und Cariad haben eine mehrjährige Vereinbarung zur Zusammenarbeit geschlossen.
© TomTom | Cariad

Cariad und TomTom entwickeln gemeinsam ein neues Navigationsprodukt für den Volkswagen-Konzern. Im Rahmen einer mehrjährigen Vereinbarung stellt TomTom seine neueste Online-/Offline-Navigationstechnologie sowie seine Verkehrsdienste zur Verfügung.

Das innovative Navigationsprodukt wird künftig das Know-how von TomTom bei Hybridnavigation und Verkehrsdiensten mit den Kompetenzen von Cariad in den Bereichen Premium-Nutzererlebnis und Fahrzeugintegration kombinieren. Der zwischen den beiden Unternehmen geschlossene mehrjährige Vertrag gilt für alle Märkte weltweit mit Ausnahme von China und ist die Fortsetzung einer erfolgreichen und langen Kooperation. TomTom ist seit vielen Jahren ein Partner des Volkswagen-Konzerns bei Verkehrsdiensten.

Cariad arbeitet an Software- und Hardware-Plattformen für alle Marken des Volkswagen-Konzerns. Das Software- und Technologie-Unternehmen wird die Navigations-UI/UX sowie die Kartenvisualisierung entwickeln und will damit ein einzigartiges Navigationserlebnis für die Kunden der Volkswagen Konzernmarken schaffen.

Um einen nahtlosen Betrieb über Infotainment und Fahrerassistenzsysteme zu ermöglichen, zielt das Software-Haus von Volkswagen darauf ab, die Navigation eng in die Fahrzeugplattform zu integrieren. Durch die Nutzung der weltweiten Flottengröße des Volkswagen-Konzerns und seiner Daten will Cariad die Qualität und Abdeckung der Navigationsdienste kontinuierlich verbessern. Bis 2030 plant das Unternehmen, bis zu 40 Millionen Fahrzeuge weltweit mit der Automotive-Cloud des Volkswagen Konzerns zu verbinden.

TomTom hat eine Navigationslösung entwickelt, die sich nahtlos in die digitalen Cockpits des Volkswagen-Konzerns integrieren lässt und regelmäßige Over-the-Air-Updates liefert. Die Cloud-native Navigationslösung von TomTom nutzt aktuelle Routing- und Echtzeit-Verkehrsinformationen besonders schnell, um so die beste Routenführung und die genauest-möglichen geschätzten Ankunftszeiten zu liefern. Wenn keine Datenverbindung zur Verfügung steht, schaltet die Lösung auf ihre Onboard-Software um und ist somit immer verfügbar.

Die ersten Modelle, in denen die Navigationstechnologie der nächsten Generation zum Einsatz kommt, werden elektrisch sein und 2023 auf die Straße kommen. Diese Modelle sollen von einer Routenführung profitieren, die weitaus präziser ist als alles, was heute verfügbar ist. Die Entwicklung weiterer Funktionen wie spurabhängige Navigation und spurabhängiger Verkehr sowie ein fortschrittlicheres und personalisiertes EV-Erlebnis sind ebenfalls Teil der Zusammenarbeit.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

TomTom, Volkswagen AG