Texas Instruments

Gutes Schlussquartal, gutes Jahr

26. Januar 2022, 8:02 Uhr | Iris Stroh
Schmuckbild Umsatzsteigerung
© Monster Ztudio/stock.adobe.com

Texas Instruments (TI) hat seine Ergebnisse für das vierte Quartal 2021 und das Gesamtjahr 2021 vorgelegt. Demnach wuchs der Umsatz im vierten Quartal 2021 gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent und landete bei 4,83 Mrd. Dollar.

Laut Rich Templeton, Chairman, President und CEO von TI, konnte die Analogsparte im vierten Quartal um 20 Prozent auf 3,785 Mrd. Dollar zulegen. Der Embedded-Processing-Bereich wuchs um 6 Prozent auf 764 Mio. Dollar. In beiden Fällen nannte Templeton den Automotive- und Industriemarkt als Treiber. Der Nettogewinn wurde mit 2,14 Mrd. Dollar beziffert, was einem Plus von 27 Prozent gegenüber 2020 entspricht.

Im Gesamtjahr 2021 erzielte TI einen Umsatz von rund 18,35 Mrd. Dollar, ein Plus von knapp 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz im Analogbereich legte im Gesamtjahr um 29 Prozent (14,05 Mrd. Dollar) zu, im Embedded-Processing-Bereich ergab sich ein Plus von 19 Prozent (3,049 Mrd. Dollar). Dazu kommt noch der Umsatz aus dem Segment »other«, der mit 1,245 Mrd. Dollar beziffert wurde, was einem Plus von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Templeton abschließend: »Wir gehen davon aus, dass der Umsatz im ersten Quartal zwischen 4,5 und 4,9 Mrd. Dollar liegen wird, der Gewinn pro Aktie zwischen 2,01 und 2,29 Dollar.«


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Texas Instruments, Texas Instruments Deutschland GmbH