Elektroniknet Logo

Analog Devices

Rekordumsätze

Umsatzrückgang
© Wrangler/stock.adobe.com

Analog Devices kann abermals hervorragende Ergebnisse melden: Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021 belief sich der Umsatz auf 1,76 Mrd. Dollar, 21 Prozent mehr als im Vorjahr und neuer Rekordwert.

»ADI hat im zweiten Quartal in Folge Rekordumsätze und -gewinne erzielt und dabei die Brutto- und Betriebsmarge weiter erhöht. Im Vergleich zum Vorquartal konnten alle Märkte sequentiell zulegen, wobei unsere Segmente Industrial und Automotive erneut Rekordergebnisse erzielten«, kommentiert Vincent Roche, President und CEO von Analog Devices die Zahlen. Roche geht dank robuster Auftragseingänge in allen Endmärkten, niedrigen Lagerbeständen und laufenden Kapazitätserweiterungen davon aus, dass ADI dieses Jahr auf hohem Niveau abschließt und auch 2022 weiterwachsen wird.

Die Bruttomarge im dritten Quartal betrug 69,4 Prozent (Vorjahreswert: 66,8 Prozent), der operative Gewinn belief sich auf 610 Mio. Dollar (Vorjahreswert: 419 Mio. Dollar und der verwässerte Gewinn pro Aktie wurde mit 1,35 Dollar (Vorjahreswert: 0,97 Dollar) beziffert.

Für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2021 prognostiziert ADI einen Umsatz von 1,78 Mrd. Dollar, ±70 Mio. Dollar. Die operative Marge soll bei etwa 34,2 Prozent (±140 Basispunkte) liegen und es wird eine bereinigte operative Marge von etwa 43,7 Prozent (±100 Basispunkte) erwartet.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Analog Devices GmbH