Schwerpunkte

embedded world 2017 / Rohde & Schwarz

Stärkeres Engagement im Value-Instruments-Segment

14. März 2017, 11:13 Uhr   |  Nicole Wörner

Stärkeres Engagement im Value-Instruments-Segment
© Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz: Drei neue Messgeräte für das untere Preissegment

Mit drei neuen Messgeräten der unteren Preiskategorie – jeweils mit für diese Leistungsklasse beachtlichen Spezifikationen – unterstreicht Rohde & Schwarz erneut sein Engagement im Value-Instruments-Segment. Damit einher geht auch ein Wandel in der Vertriebsstrategie.

Das Konzept der drei Produkt-Neuzugänge beschreibt deutlich die Stoßrichtung, die Rohde & Schwarz im Value-Instrument-Segment eingeschlagen hat: Die aus den High-End-Messgeräten bewährten Technologien auf die unteren Preisklassen übertragen und damit Geräte anbieten, die preislich vergleichbar sind mit den Mitbewerberprodukten, jedoch mit weitaus höherer Leistung.

Die auf der embedded world vorgestellten Neuheiten in Kürze:

Das R&S RTB2000 ist das erste Einsteiger-Oszilloskop…

… mit einer vertikalen Auflösung von 10 Bit, einem 10-MSample-Speicher und einem 10,1“-Touchscreen.

Der R&S FPC1000 ist ein Spektrumanalysator…

…der unteren Preisklasse. Er bietet ein flexibles Keycode-Upgrade-Konzept, eine solide HF-Performance, den größten Bildschirm mit der höchsten Auflösung seiner Klasse sowie integriertes WLAN zur Fernsteuerung.

Die R&S NGE100 ist eine zwei- bzw. dreikanalige 66-W/100-W-Stromversorgung…

… mit galvanisch isolierten und potentialfreien Kanälen, geringer Restwelligkeit und Schutzfunktion für Spannung, Strom und Leistung – für jeden Kanal separat einstellbar.

Alle drei Neuzugänge sind einfach und intuitiv zu bedienen – und somit auch für unerfahrene Anwender geeignet.

Mit seinem Engagement auf der Produktseite einher geht auch ein Wandel in der Vertriebsstrategie…

…des Münchner Elektronikkonzerns: Dominierte bislang der Direktvertrieb das überwiegend im High-end-Bereich angesiedelte Portfolio, baut Rohde & Schwarz derzeit sein Netzwerk von Distributoren und Vertriebspartnern in wichtigen Regionen der Welt aus. Mittlerweile führen mehr als 100 Vertriebspartner preisgünstige Value Instruments von Rohde & Schwarz.

»Wir haben uns entschlossen,…

...ein Portfolio in der unteren Preisklasse aufzubauen, das die Branche neu definiert und ideal für den Vertrieb über Distributoren ist«, unterstreicht Bob Bluhm, Vice President Value Instruments bei Rohde & Schwarz. »Für ein Unternehmen, das bislang traditionell mit HF-Testlösungen im High-end-Bereich in Verbindung gebracht wurde, ist das ein bedeutender Schritt hin zu unserem Ziel, ein Komplettanbieter zu werden. Wir haben unseren Ingenieuren die Aufgabe gestellt, neue Geräte in dieser Preiskategorie zu entwickeln, um auf den steigenden Kunden- und Marktbedarf zu reagieren. Begeistert haben sie die Herausforderung angenommen und erfolgreich Messtechnikprodukte mit einem bis dato unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis entwickelt, und zwar mit der von Rohde & Schwarz erwarteten Qualität.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»Wir beschäftigen uns schon lange mit 5G NR«
Batterielebensdauer prüfen
Erstes »8-in-1«-Handheld-Oszilloskop
6-GHz-Oszilloskop für Multi-Domain-Applikationen
Rohde & Schwarz eröffnet Technologiezentrum II
Testoptionen für Bluetooth 5
Millimeterwellen-Know-how für Körperscanner
»Großes Potential für die Messtechniker«
Solides Geschäftsjahr für Rohde & Schwarz

Verwandte Artikel

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG