Schwerpunkte

Handheld-Oszilloskop von Rohde & Schwarz

CAN-FD- und SENT-Analyse im Feldeinsatz

22. Juni 2017, 11:27 Uhr   |  Nicole Wörner

CAN-FD- und SENT-Analyse im Feldeinsatz
© Rohde & Schwarz

Jetzt auch mit Trigger- und Dekodier-Optionen für CAN-FD und SENT: Der R&S Scope Rider

Rohde & Schwarz ergänzt das Handheld-Oszilloskop R&S Scope Rider um Trigger- und Dekodier-Software für die Bussysteme CAN-FD und SENT. Es ist damit das derzeit einzige tragbare Oszilloskop, das sowohl CAN- und LIN- als auch CAN-FD- und SENT-Bussignale analysieren kann.

Der als Zwei- oder Vierkanal-Variante und mit Bandbreiten bis 500 MHz erhältliche R&S Scope Rider von Rohde & Schwarz bietet den Funktionsumfang von acht Messgeräten – inklusive Protokoll-, Logik- und Spektrumanalysator sowie Datenlogger zur Langzeitüberwachung in einem kompakten, robusten Design. Damit eignet er sich zum Beispiel für Signalintegritäts-Messungen bei seriellen Bussen.

Zudem ist das Oszilloskop vollständig isoliert aufgebaut…

...Der Nutzer kann ohne Zusatzequipment schnell und einfach differentielle Messungen durchführen, wie sie bei seriellen Protokollen für Automotive-Anwendungen gefordert sind. Darüber hinaus bietet das Handheld-Scope nun einige neue Analysemöglichkeiten für den Automobilbereich.

Der R&S Scope Rider ist das derzeit einzige tragbare Oszilloskop…

...mit Protokollanalyse-Funktion für SENT, einem seriellen Punkt-zu-Punkt-Protokoll speziell für die Sensorkommunikation im Automobilbereich. Die neue Software-Option R&S RTH-K10 SENT Trigger & Decode bietet eine ganze Reihe an Trigger-Möglichkeiten, um gezielt Ereignisse, Daten oder Fehlerzustände des Fast- und Slow-Protokollkanals von SENT zu erfassen. Ebenfalls unterstützt werden das Short- und Enhanced-Message-Format und die verschiedenen CRC-Check-Methoden.

Mit der ebenfalls neuen Option…

...R&S RTH-K9 CAN-FD Trigger & Decode kann der Anwender – aufbauend auf der Option R&S RTH-K3 CAN Trigger & Decode – künftig auch CAN-FD-Signale analysieren. Ein wichtiges Feature, denn weil der serielle Bus CAN-FD mit Übertragungsraten bis 15 Mbit/s arbeitet, ist er deutlich schneller als Standard-CAN (bis 1 Mbit/s) und wird zunehmend an Bedeutung gewinnen. 

Die vollständig digital realisierte…

...Trigger- und Dekodier-Einheit arbeitet immer mit einer Abtastrate von 1,25 GSample/s, unabhängig von der für die Signalaufzeichnung verwendeten Abtastrate des entsprechenden Analog- oder Digitalkanals. Dadurch können serielle Protokolle auch dann dekodiert werden, wenn gleichzeitig sehr langsame Zeitsignale dargestellt werden.

Zudem zeigt der R&S Scope Rider das jeweils analysierte Protokoll auf Knopfdruck tabellarisch mit protokollabhängigen Zusatzinformationen an.

Ein weiterer Vorteil besteht in der Unterstützung von symbolischen Labels: Dekodierte Steuersignale werden im Klartext angezeigt. Das macht die Arbeit mit dem Gerät einfach. 
 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG