Elektroniknet Logo

LiDAR

Yole erwartet jährliches Wachstum von 111 Prozent bei ADAS

Der LiDAR-Markt wird in den kommenden Jahren stark wachsen.
© Shutterstock.com

Fahrerassistenzsysteme und Roboterfahrzeuge könnten den LiDAR-Markt von 1,8 Mrd. US-Dollar im Jahr 2020 auf 5,7 Mrd. US-Dollar im Jahr 2026 bringen. Bei ADAS prognostiziert Yole Développement sogar ein krasses jährliches Wachstum von 111 Prozent bis 2026.

»Wir erwarten, dass der Markt für LiDAR in Automobil- und Industrieanwendungen im  Jahr 2026 etwa 5,7 Mrd. US-Dollar mit einem beeindruckenden CAGR zwischen 2020 und 2026 von 21 % erreichen wird« erklärt Alexis Debray, leitender Technologie- und Marktanalyst für Photonik, Sensorik und Halbleiter bei Yole Développement (Yole). »2020 betrug der Markt für LiDAR in Fahrerassistenzsystemen nur 1,5 % des LiDAR-Marktes für Automobil und Industrie. Der Anteil an ADAS wird im Jahr 2026 wahrscheinlich 41 % erreichen.«

Automotive-Markt

Dadurch ergibt sich für das Marktsegment ADAS für den Zeitraum zwischen 2020 und 2026 ein beeindruckender CAGR (jährliches Wachstum) von 111 Prozent. In diesem Kontext wird dieses Marktsegment nach den Prognosen von Yole einen Marktwert von 2,3 Mrd. US-Dollar erreichen.

Parallel dazu wird das Wachstum bei Roboterfahrzeugen einschließlich Robotaxis und autonomen Shuttles zwar weniger beeindruckend, aber dennoch deutlich ansteigen. In diesem Bereich rechnet Yole mit einem Markt von 575 Mio. US-Dollar im Jahr 2026, der CAGR bis dorthin betrüge dann 33 Prozent.

Das Potenzial im Automobilmarkt ist daran zu erkennen, dass sich gleich mehrere Tier-1-Player beschäftigen aktiv mit LiDAR befassen: Valeo in Audi-Fahrzeugen, Continental mit dem Flash-LiDAR etc. Die meisten Entwicklungsaufträge bekommt derzeit Valeo, wodurch das Unternehmen zum bei Weitem führenden LiDAR-Anbieter für ADAS Fahrzeuge wurde.

An der LiDAR-Entwicklung sind nun auch weitere Unternehmen für Roboterfahrzeuge beteiligt: Waymo, Argo AI und Cruise möchten gerne mitspielen.

Industrieller Markt

Im industriellen Markt werden intelligente Infrastruktur und Logistik vermutlich stärker wachsen. Der LiDAR-Markt für intelligente Infrastruktur könnte im Jahr 2026 bereits 395 Mio. US-Dollar mit einem CAGR zwischen 2020 und 2026 von 35 Prozent erreichen. Der LiDAR-Markt für Logistik wird den Prognosen nach im Jahr 2026 schon 466 Mio. US-Dollar mit einem CAGR von 23 Prozent betragen. Bei der intelligenten Infrastruktur werden wohl die Smart-City-Anwendungen zum wichtigsten Segment werden.

Weitere wichtige Anwendungen sind Sicherheit, die Überwachung von Autobahnen und der autonome Check-out. In der Logistik wird erwartet, dass autonome Lkw und Lieferroboter das deutlichste Wachstum aufweisen werden.

Das alles geht aus Yoles aktuellem LiDAR-Technologie- und Marktbericht mit dem Titel »LiDAR for Automotive & Industrial Applications« hervor.

Fokus liegt (noch) auf 905 nm

Seit der Erfindung des 3 D LiDAR in Echtzeit durch David Hall von Velodyne im Jahr 2005 wurden laut dem Bericht mehr als 80 LiDAR-Unternehmen gegründet. Viele von ihnen haben auf neue Technologien gesetzt, was zu einer hohen technologischen Diversität in der LiDAR-Landschaft führte.

»Trotz der großen Diversität bieten weiterhin die ältesten Technologien die meisten Entwicklungsaufträge in der Automobilindustrie«, erklärt Pierrick Boulay, leitender
Technologie- und Marktanalyst in den Bereichen Festkörperbeleuchtung und Beleuchtungssysteme bei Yole. »Hinsichtlich der LiDAR-Wellenlänge sind 1550 nm für das menschliche Auge weniger gefährlich als 905 nm. 905 nm machen jedoch 65 Prozent der Entwicklungsaufträge in der Automobilindustrie aus.«

Bei der Bildverarbeitungsmethode macht das herkömmliche mechanische Scannen 69 Prozent der Entwicklungsaufträge aus. Auch MEMS Mikrospiegelaktoren und Flash-LiDAR finden in den Automobilbereich, jedoch mit einem geringeren Anteil.

Im Hinblick auf die Methoden zur Entfernungsmessung machen direkte ToF 100 Prozent der Entwicklungsaufträge aus. FMCW, die eine bessere Integration, Sensibilität und unmittelbare Radialgeschwindigkeit ermöglichen, werden nicht vor 2025 erwartet.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Yole Développement, Valeo Schalter und Sensoren GmbH