4D-Imaging-Radarlösungen

Renesas schließt Übernahme von Steradian ab

17. Oktober 2022, 11:30 Uhr | Irina Hübner
Radar für ADAS.
© Susana Gonzalez | pixabay

Renesas gibt den Abschluss der Übernahme von Steradian Semiconductors bekannt. Steradian ist ein Halbleiterunternehmen ohne eigene Fertigung, das 4D-Imaging-Radarlösungen für Fahrerassistenzsysteme anbietet.

Steradian ist ein 2016 gegründetes Start-up-Unternehmen mit Sitz in Bengaluru, Indien. Es bietet Radarlösungen, die eine hochpräzise Objekterkennung und Energieeffizienz in einem kleinen Formfaktor ermöglichen. Radar ist eine wichtige Technologie für ADAS, die eine komplexe Kombination verschiedener Sensoren in Fahrzeugen zur Objekterkennung einsetzt.

Renesas will die großen Wachstumschancen des Automotive-Radarmarktes nutzen und sein Automotive-Produktportfolio um die Radartechnologie von Steradian erweitern sowie seine Marktposition auf dem Radarmarkt ausbauen.

Die aus der Akquisition resultierenden Automotive-Radarlösungen sollen die neuen Automotive-Radarprodukte, die ADAS-SoCs (System-on-Chips) von Renesas zur Verarbeitung von Radarsignalen, Power-Management-ICs (PMICs) und Timing-Produkte sowie Software zur Objekterkennung kombinieren. Mit diesen Lösungen beabsichtigt Renesas, das Design von Automotive-Radarsystemen zu vereinfachen und damit zu einer schnelleren Produktentwicklung beizutragen.

Mit dem Abschluss der Übernahme ist Steradian eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Renesas geworden. Dank der hochmodernen Radartechnologie und des technischen Know-hows von Steradian kann Renesas damit sein Angebot an Sensorlösungen für eine breite Palette von Anwendungen – darunter auch Industriesysteme – ausbauen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH