Fahrerassistenzsysteme

Cepton gewinnt Lidar-Großauftrag

14. Juli 2021, 9:21 Uhr | Irina Hübner
Ceptons patentierte MMT-Lidar-Sensoren werden voraussichtlich ab 2023 in den Fahrzeugen eines Detroiter Autoherstellers verkauft werden.
© Shutterstock.com

Cepton erhält von einem in Detroit ansässigen Automobilhersteller den bisher größten bekannten Serienproduktionsauftrag für Lidar-Sensoren in Fahrerassistenzsystemen. Die Sensoren sollen nicht nur im Luxussegment, sondern in verschiedenen Fahrzeugklassen und -modellen zum Einsatz kommen.

Der Fahrzeughersteller wird die Lidar-Sensoren von Cepton voraussichtlich in der nächsten Generation seiner Fahrerassistenzsysteme einsetzen. Da die Sensoren nicht nur im Luxussegment verbaut werden sollen, eröffnet dies die Möglichkeit, die Lidar-Technologie für Fahrerassistenzsysteme auf dem Massenmarkt zu etablieren. Der Marktstart wird für das Jahr 2023 erwartet.

Cepton sichert sich diesen richtungsweisenden Großauftrag für die Serienproduktion gemeinsam mit Koito, einem Tier-1-Zulieferer für Fahrzeugbeleuchtung. Der Automobilzulieferer ist sowohl Partner als auch Investor von Cepton. Im Rahmen der Zusammenarbeit erhält Koito von Cepton eine nicht-exklusive Lizenz zur Herstellung des Vista X90, ein auf MMT basierender Lidar-Sensor für die Automobilindustrie. Dabei kommen Schlüsselkomponenten und -technologien von Cepton zum Einsatz. In den vergangenen 18 Monaten seit der Auftragsvergabe für die Serienfertigung konnte Cepton weitere Fortschritte in der Produktentwicklung des Vista-X90 erzielen.

Rotationsfrei, spiegellos und reibungsfrei

Aufgrund der zahlreichen Fahrzeugmodelle, die der Auftrag für die Serienproduktion umfasst, ist er der bisher größte bekannte Lidar-Sensor-Auftrag der Branche. Cepton geht davon aus, dass der Einsatz von Lidar-Systemen in diesen und künftigen Fahrzeugmodellen des Automobilherstellers alle anderen öffentlich angekündigten Lidar-Serienproduktionsprogramme deutlich übertreffen wird.

Das Unternehmen führt das darauf zurück, dass seine patentierten MMT-Lidar-Sensoren mit ihrer rotationsfreien, spiegellosen und reibungsfreien Technologie ein hervorragendes Gleichgewicht von Leistung, Zuverlässigkeit und Kosten aufweisen – die drei entscheidenden Schlüsselfaktoren für ADAS-Lidar-Systeme im Serieneinsatz. Die MMT-Lidar-Systeme von Cepton zeichnen sich zudem durch ihre kompakte Größe und ihren geringen Strombedarf aus. Das erhöht die Flexibilität der Integration und ermöglicht den Verbau an unterschiedlichen Stellen im Fahrzeug – wie zum Beispiel in Scheinwerfern, auf dem Dach oder hinter der Windschutzscheibe.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Cepton Technologies