Schwerpunkte

Fahrerassistenzsysteme

Cepton gewinnt Lidar-Großauftrag

14. Juli 2021, 09:21 Uhr   |  Irina Hübner

Cepton gewinnt Lidar-Großauftrag
© Shutterstock.com

Cepton erhält von einem in Detroit ansässigen Automobilhersteller den bisher größten bekannten Serienproduktionsauftrag für Lidar-Sensoren in Fahrerassistenzsystemen. Die Sensoren sollen nicht nur im Luxussegment, sondern in verschiedenen Fahrzeugklassen und -modellen zum Einsatz kommen.

Der Fahrzeughersteller wird die Lidar-Sensoren von Cepton voraussichtlich in der nächsten Generation seiner Fahrerassistenzsysteme einsetzen. Da die Sensoren nicht nur im Luxussegment verbaut werden sollen, eröffnet dies die Möglichkeit, die Lidar-Technologie für Fahrerassistenzsysteme auf dem Massenmarkt zu etablieren. Der Marktstart wird für das Jahr 2023 erwartet.

Cepton sichert sich diesen richtungsweisenden Großauftrag für die Serienproduktion gemeinsam mit Koito, einem Tier-1-Zulieferer für Fahrzeugbeleuchtung. Der Automobilzulieferer ist sowohl Partner als auch Investor von Cepton. Im Rahmen der Zusammenarbeit erhält Koito von Cepton eine nicht-exklusive Lizenz zur Herstellung des Vista X90, ein auf MMT basierender Lidar-Sensor für die Automobilindustrie. Dabei kommen Schlüsselkomponenten und -technologien von Cepton zum Einsatz. In den vergangenen 18 Monaten seit der Auftragsvergabe für die Serienfertigung konnte Cepton weitere Fortschritte in der Produktentwicklung des Vista-X90 erzielen.

Rotationsfrei, spiegellos und reibungsfrei

Aufgrund der zahlreichen Fahrzeugmodelle, die der Auftrag für die Serienproduktion umfasst, ist er der bisher größte bekannte Lidar-Sensor-Auftrag der Branche. Cepton geht davon aus, dass der Einsatz von Lidar-Systemen in diesen und künftigen Fahrzeugmodellen des Automobilherstellers alle anderen öffentlich angekündigten Lidar-Serienproduktionsprogramme deutlich übertreffen wird.

Das Unternehmen führt das darauf zurück, dass seine patentierten MMT-Lidar-Sensoren mit ihrer rotationsfreien, spiegellosen und reibungsfreien Technologie ein hervorragendes Gleichgewicht von Leistung, Zuverlässigkeit und Kosten aufweisen – die drei entscheidenden Schlüsselfaktoren für ADAS-Lidar-Systeme im Serieneinsatz. Die MMT-Lidar-Systeme von Cepton zeichnen sich zudem durch ihre kompakte Größe und ihren geringen Strombedarf aus. Das erhöht die Flexibilität der Integration und ermöglicht den Verbau an unterschiedlichen Stellen im Fahrzeug – wie zum Beispiel in Scheinwerfern, auf dem Dach oder hinter der Windschutzscheibe.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Cepton Technologies