Elektroniknet Logo

Newsflash »All about IIoT«

5 x Push für die Digitalisierung

IIoT_Shutterstock_Quelle-metamorworks.jpg
© Shutterstock-metamorworks

GFT wächst ++ Northern Data kauft ein ++ Bechtle erhöht Prognose ++ Qualys übernimmt TotalCloud ++ SAP-Migration mit Syntax und AWS

Inhalt:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Marika Lulay, CEO von GFT Technologies: »Die Akquisition des Axoom-Teams ist Teil unserer Investitionsstrategie zum Ausbau unserer Industriekompetenz.«
Marika Lulay, CEO von GFT Technologies: »Wir spüren einen deutlichen Aufwind für unser Geschäft.«
© GFT Technologies

GFT Technologies:
Umsatzpush durch Industrie-Digitalisierung

Die deutsche Industrie muss sich dringend digitalisieren – das kommt auch der Digitaldienstleister GFT positiv zu spüren: Der Umsatz im ersten Halbjahr stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18 Prozent auf 261,58 Millionen Euro, das Vorsteuerergebnis (EBT) vervierfachte sich sogar auf 16,62 Millionen. Der Industrie-Sektor, erst 2019 als Branchenfokus gestartet, wuchs um 23 %. Stärkste GFT-Branche bleiben Versicherungen und Finanzen.

-----------------------------------------------------------------

Lesen Sie passend dazu:
Markt & Technik Interview der Woche: Die schwierige Digitalisierung der Industrie

-----------------------------------------------------------------

GFT hatte auch während der Pandemie konsequent auf Cloud, KI, Blockchain oder Data Analytics gesetzt und profitiert nun von dem Corona-Sondereffekt. »Viele Kunden holen Projekte nach, die wegen der Pandemie verschoben worden waren. Die Kunden entscheiden schnell über Projekte und treiben diese mit Tempo voran. Wir haben die Fähigkeiten und die Kapazität, die Nachfrage kurzfristig zu bedienen. Das beschleunigt unser Wachstum in diesem Jahr zusätzlich«. Der starke Auftragseingang lässt auch für den weiteren Jahresverlauf ein dynamisches Wachstum erwarten.

Durch den hohen Auftragseingang für das zweite Halbjahr erwartet der GFT Konzern für den weiteren Jahresverlauf ein verstärktes Wachstum. GFT prognostiziert für das Jahr 2021 einen sehr deutlichen Anstieg des Konzernumsatzes um 24 Prozent auf 550 Mio. Euro (2020: 444,85 Mio. Euro). Das Ergebnis wird überproportional ansteigen. Parallel zum Umsatz und Geschäft stelle er GFT Konzern auch ein: Zum 30.6.2021 waren 6.806 vollzeitäquivalente Mitarbeiter:innen angestellt, rund 22 Prozent mehr als zum Ende des Vorjahreszeitraums 2020.


  1. 5 x Push für die Digitalisierung
  2. Northern Data: HPC für IIoT, KI und die Blockchain
  3. Bechtle AG erhöht Prognose
  4. Qualys übernimmt TotalCloud: Sicherheit fürs Industrial IoT
  5. Syntax und AWS: SAP einfach auf AWS migrieren

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

GFT Technologies AG / GFT Resource Management GmbH, Bechtle AG