Schwerpunkte

TIF 2021

Erste globale Anwender- und Entwicklerkonferenz von Tektronix

11. Juni 2021, 14:32 Uhr   |  Markus Haller

Erste globale Anwender- und Entwicklerkonferenz von Tektronix
© Tektronix

Das Tektronix Innovation Forum (TIF) 2021 findet für die Region Europa vom 22. - 23. Juni statt.

Das Tektronix Innovation Forum (TIF) 2021 ist die erste globale Fachkonferenz des Messtechnik-Herstellers. Sie wird für acht verschiedene Regionen abgehalten und erstreckt sich über einen vollen Monat. Für Europa findet das TIF am 22. und 23. Juni statt.

In 40 Sessions werden rund 50 Experten aus Industrie und Forschung über technische Entwicklungen in der Mess- und Prüftechnik und die Technik treibenden Trends sprechen. Die Fachkonferenz wird als online-Veranstaltung und auf Englisch durchgeführt. Als Tool hat sich Tektronix für die Event-Plattform »canapii« entschieden. »Teilnehmer können sehr leicht zwischen den einzelnen Sessions wechseln und der Aufwand für die Registrierung wurde auf ein Minimum reduziert«, sagt Lee Morgan, Senior Technical Marketing Manager EMEA bei Tektronix.

Die Teilnahme ist kostenfrei und für jeden geöffnet. Die Sessions sind thematisch auf die Interessen von Elektronik-Ingenieuren und Entwicklern ausgelegt: aktuelle Trends in der Elektronikentwicklung, Praxistipps für messtechnische Herausforderungen und Breakout-Sessions, in denen Detailwissen zu Tektronix-Geräten vermittelt wird. Im Fokus stehen HF-Technik, Embedded Systeme und Wireless. Zum Gespräch werden auch Tektronix-Führungskräfte – einschließlich Präsidentin Tami Newcombe – und leitenden Ingenieure von marktführenden Unternehmen bereitstehen.

Keynote: Probleme lösen bei 28.000 km/h

Der NASA-Astronaut und Ingenieur Dan Tani wird die Konferenz als Keynote-Sprecher eröffnen und von seinen Erfahrungen aus zwei Space-Shuttle-Missionen und 120 Tagen als Bordingenieur auf der Internationalen Raumstation (ISS) berichten. Er spricht über die Zusammenarbeit in einem weltweiten Team, die auch zunehmen in Tech-Unternehmen gefordert wird und darüber, welche Probleme bei rund 28.000 km/h überraschend auftreten können und wie man sie löst.

Acht regionale Konferenzen

Um alle Zeitzonen abzudecken, wird die weltweite Konferenz in acht regionale Konferenzen eingeteilt, die in der Regel auf jeweils 2 Tage angesetzt sind:

China: 16. - 18. Juni.

Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA): 22. - 23. Juni.

Amerika: 23. - 24. Juni.

Südostasien und Australasien: 29. - 30. Juni.

Taiwan: 1. - 2. Juli.

Indien: 7. Juli.

Japan: 14. - 15. Juli.

Korea: 16. Juli.

Die wichtigsten technischen Themen

Im Mittelpunkt stehen Trends aus der Leistungselektronik, Power-Integrity-Messungen und HF-Technik. Dazu gehören:

  • Wide-Bandgap-Halbleiter: Anwendungen und Herausforderungen bei der Validierung.
  • Einführung in BioFETs.
  • Jitter-Analyse an Power Distribution Networks (PDN).
  • 5G-Millimeterwellen-Architekturen und Beamforming-Techniken.
  • Das volle Potenzial von Oszilloskopen ausschöpfen.
  • Digitizer und Messdaten-Erfassungssoftware für die Teilchenphysik.
  • Neue Methoden zur Charakterisierung von Speicherbausteinen ab DDR5.

Hier finden Sie das vollständige Konferenzprogramm (CEST).

Hier gelangen Sie zur Landingpage des TIF 2021.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Tektronix, Tektronix GmbH