Schwerpunkte

Fünf neue Mitglieder

ISELED gewinnt weiter an Dynamik

25. Februar 2021, 14:37 Uhr   |  Heinz Arnold

ISELED gewinnt weiter an Dynamik
© Inova

Elektronikunternehmen aus verschiedenen Industriebereichen erweitern das Potenzial der ISELED-Technologie.

Mit Alps Alpine, Grammer, Harvatek, OSRAM Continental und Yanfeng sind fünf weitere Mitglieder der ISELED Allianz beigetreten. Damit kommt das offene Branchenbündnis aktuell auf 38 Mitgliedsunternehmen. Sie decken die gesamte Wertschöpfungskette ab und können so auf Basis von ISELED als Standardlösung zu etablieren.

Die ISELED Allianz verfolgt seit Ende 2016 das Ziel, rund um die ISELED-Technologie ein umfassendes Ecosystem zu schaffen. Durch die Erweiterung des ursprünglichen ISELED-Protokolls um das neue ILaS Bus-Konzept (ISELED Light and Sensor Network) hat sich das Anwendungsspektrum für ISELED noch signifikant vergrößert. Mit ILaS lassen sich künftig nicht nur LED-Elemente, sondern auch andere Komponenten wie Matrix-LED-Leuchten, Sensoren und Aktoren in hoher Zahl über eine einfache Zweidrahtleitung ansteuern.

»Das breite Spektrum der Allianzmitglieder aus unterschiedlichsten Industriesegmenten verleiht der ISELED-Technologie eine immer größere Dynamik. So wird die Technologie unter anderem von mehreren führenden LED-Herstellern, Mikrocontroller-Anbietern und Tier-1-Automobil-Zulieferern unterstützt«, erklärt Robert Kraus, CEO von Inova Semiconductors und einer der Gründerväter der ISELED Allianz.

Die atuellen Mitglieder der ISELED Alliance.
© Inova

Die atuellen Mitglieder der ISELED Alliance.

»Dynamisch steuerbare Beleuchtung ist ein Schlüsselfaktor für mehr Sicherheit, Komfort und Wertschätzung. Die bereits implementierte ISELED-Technologie ist erst der Anfang einer neuen Ära der Funktionsintegration für das, was wir 'Digital Cabin' nennen«, sagt Sascha Kunzmann, Vice President Engineering Division, Alps Alpine Europe.

»Ich persönlich verfolge die Entwicklung der ISELED-Technologie seit den ersten Veröffentlichungen in 2016 sehr intensiv. Mittlerweile hat sich, getrieben über die ISELED-Allianz, ein sehr vollständiges Ecosystem gebildet, das der Industrie einen vereinfachten Einstieg in komplexe RGB-Ambientebeleuchtung ermöglicht«, sagt Dr. Marco Redwitz, Director global R&D electronics/mechatronics, Director advanced development, Grammer AG.

Auch Dr. Christoph Gärditz, Head of Interior Lighting bei OSRAM Continental, ist überzeugt, über ISELED neue Einsatzfelder für neue Systeme erschließen zu können: »Der bisherige ISELED Fokus auf Ambientebeleuchtung kann durch unsere Expertise im Bereich Projektion wesentlich erweitert werden. Gemeinsam mit den anderen Partnern möchten wir die Applikationsfelder für smarte LEDs vorantreiben und das große Interesse am Markt bedienen.«

Yanfeng sieht seine besonderen Stärken in den Bereichen Interieur, Exterieur und elektronische Integration. Auf dieser Basis möchte das Unternehmen die nächste Stufe der Licht- und HMI-Integration für alle Oberflächen im Fahrzeuginnenraum definieren und realisieren. »ISELED und ILaS sind wichtige Wegbereiter für unsere Vision der Smart Cabin. Mit unserer globalen Präsenz sowie unserer umfassenden Kenntnis aller Märkte – insbesondere des chinesischen – werden wir auch dazu beitragen, die Akzeptanz und Durchdringung von ISELED in China zu beschleunigen«, sagt Christophe Pincemin, Director Product Line Lighting von Yanfeng Technology.

»Zudem freut sich die ISELED Allianz mit Harvatek, einem der führenden Hersteller von Halbleiterchips und LEDs, ein weiteres Schwergewicht in ihren Reihen begrüßen zu dürfen«, ergänzt Robert Kraus.

Die ISELED Allianz ist ein offener Industrieverbund mit dem Ziel, ein umfassendes Ökosystem – also eine komplette Systemlösung für innovative Beleuchtungen im Automobil – auf Basis der ISELED-Technologie aufzubauen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

INOVA Semiconductors GmbH