Elektrifizierung der Modellpalette VW Golf 8 mit 48 V-Hybrid-Antriebssystem

Das Hybrid-System des Golf 8: 48V-Riemen-Startergenerator, 48V-Batterie und DC/DC-Wandler.
Die Komponenten des Hybrid-Systems von Volkswagen: 48 V-Riemen-Startergenerator, 48 V-Batterie und DC/DC-Wandler.

Volkswagen elektrifiziert sukzessive nahezu die gesamte Modellpalette und bietet für die achte Golf-Generation ein neues Hybridsystem an. Der Mild-Hybrid kombiniert den Verbrennungsmotor mit einem 48 V-Startergenerator – weniger Verbrauch und Emissionen bei guter Dynamik und erhöhtem Fahrkomfort.

Die achte Generation des VW Golf wird nicht mehr mit reinem Elektro-Antrieb angeboten, sondern lediglich mit Verbrennungsmotoren oder in Kombination als Plug-in-Hybrid.

Bei dem Hybrid-Fahrzeug kommt das 48 V-System zusätzlich zu dem konventionellen 12 V-System zum Einsatz und ermöglicht kleinere Leitungsquerschnitte (geringeres Gewicht) bei höheren elektrischen Leistungen. Mit der höheren Spannung wird beispielsweise der 48 V-Startergenerator angetrieben, der sowohl die Funktion des Anlassers als auch des Generators übernimmt. Zusätzlich fungiert er als kleiner, leichter E-Motor, der beim Anfahren das Antriebsdrehmoment erhöhen kann (Boost-Funktion) – die Kraft des Generators wird dabei über einen Riemen übertragen. Die 48 V-Lithium-Ionen-Batterie versorgt sowohl den 48 V-Startergenerator als auch, über den DC/DC-Wandler, das 12 V-Bordnetz mit Energie. Beim Verzögern des Fahrzeugs wird die 48 V-Batterie mit Rekuperationsenergie aufgeladen.

Der 48 V-Mild-Hybrid ermöglicht das »Segeln« und dadurch eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 0,3 l/100 km. Darüber hinaus ermöglicht die Boost-Funktion beim Anfahren eine Steigerung von Dynamik und Komfort.