Absicherung von Steuergeräte-Software

dSpace-Tools erhalten Zertifizierung nach ISO 26262

9. Mai 2023, 9:41 Uhr | Irina Hübner
© dSpace

dSpace hat für die drei Tools zur Absicherung von Steuergeräte-Software die Zertifizierung nach ISO 26262 vom TÜV Süd erhalten. Dabei handelt es sich um die Tools VEOS, die Testautomatisierungssoftware Real-Time Testing (RTT) und das Platform API Package.

Die Prüforganisation bestätigt, dass die Tools VEOS, die Testautomatisierungssoftware Real-Time Testing (RTT) und das Platform API Package in sicherheitsrelevanten Entwicklungsprojekten nach ISO 26262:2018 für alle Automotive Safety Integrity Levels (ASIL) verwendet werden können.

Durch die Zertifizierung können Anwender mit VEOS, RTT und dem Platform API Package die Qualifizierung ihrer Gesamtprozesse nach ISO 26262 vereinfachen. Sie erhalten die Möglichkeit, die Tools mit sehr geringem Qualifizierungsaufwand in sicherheitskritischen Projekten einzusetzen und erhalten Safety Manuals mitgeliefert, die sie beim Einsatz unterstützen.

PC-basierte Simulationslösung VEOS

VEOS ist eine PC-basierte Simulationslösung für die Absicherung von Steuergeräte-Software. Sie ermöglicht die Simulation unterschiedlicher Modelle – von Funktionsmodellen über Netzwerke virtueller Steuergeräte bis hin zu Bussystemen und Fahrzeugmodellen.

Python-basierte Echtzeittestautomatisierungssoftware RTT

Real-Time Testing RTT ist eine Python-basierte Echtzeittestautomatisierungssoftware, die sowohl für Hardware-in-the-Loop (HIL)-Tests als auch für Software-in-the-Loop (SIL)-Tests verwendet werden kann.

Platform API Package bietet Schnittstellen zu dSpace-Plattformen

Das Platform API Package stellt Schnittstellen zu den dSpace-Plattformen, unter anderem VEOS und Scalexio, bereit und ermöglicht den Zugriff und die Verwaltung von Modellen. Alle drei Lösungen werden – im Verbund oder einzeln – bei der zunehmend komplexer werdenden Entwicklung sicherheitsrelevanter Systeme eingesetzt und unterstützen die Anwender dabei, funktionale Sicherheit herzustellen.

»Mit der Zertifizierung nehmen wir unseren Kunden bei der ISO-26262-Konformität große Aufwände ab. Da der Test und die Absicherung von Steuergeräten hierbei besonders wichtig sind, tragen wir dafür Sorge, dass die Simulation und die Validierung vertrauenswürdige Ergebnisse liefern. Neben den jetzt neu zertifizierten Tools wurden bereits die Werkzeuge AutomationDesk und SIMPHERA nach ISO 26262 zertifiziert, so dass wir jetzt einen weiteren Schritt in unserer Strategie voran gekommen sind, Kunden bestmöglich bei ihrer Toolqualifizierung zu unterstützen«, erklärt Jann-Eve Stavesand, Head of Consulting bei dSpace.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

dSPACE GmbH