Schwerpunkte

CES 2021

BMW zeigt neue Generation des iDrive

11. Januar 2021, 11:00 Uhr   |  Stefanie Eckardt

BMW zeigt neue Generation des iDrive
© BMW

BMW will auf der digitalen CES 2021 das neue iDrive zeigen, das erstmals im neuen iX zum Einsatz kommt.

20 Jahre sind seit dem Debüt des ersten BMW iDrive vergangen. Auf der CES 2021 kündigt der Automobilhersteller nun die künftige Generation seines Anzeige- und Bediensystems an. Dieses wird im iX, der in diesem Jahr auf den Markt kommem wird, erstmals zu erleben sein.

Vor 20 Jahren ist BMW erfolgreich gegen die Tastenflut im Automobil mit einem konsequenten Paradigmenwechsel vorgegangen. Das 2001 in der damals neuen 7er Reihe erstmals präsentierte Bediensystem iDrive räumte nicht nur mit alten Gewohnheiten auf, sondern auch mit der stetig steigenden Zahl an Schaltern, Knöpfen und Reglern im Cockpit. An ihre Stelle traten das Control Display in der Armaturentafel und der iDrive Controller auf der Mittelkonsole. Das multifunktionale System bot die Möglichkeit, mit einer Bedieneinheit eine Vielzahl von Fahrzeugeinstellungen, Entertainment-, Navigations- und Telekommunikationsfunktionen zu steuern. Zusätzlich verfügte der 7er erstmals über eine Sprachsteuerung, mit der sich ausgewählte Funktionen mithilfe von akustischen Kommandos aktivieren ließen.

Mit dem neuen iDrive, das erstmals in dem 2021 auf den Markt kommenden iX Einzug hält, will BMW die Beziehung zwischen Fahrzeug und seinem Fahrer auf ein neues Level heben. Das neue System soll den Brückenschlag zwischen analoger und digitaler Technologie schaffen. Dabei steht erneut ein Paradigmenwechsel bevor, denn die Summe der im Automobil verfügbaren Funktionen und ihre Komplexität nehmen weiterhin permanent zu. Digitale Intelligenz hat Einzug in das Fahrzeug gehalten. Dank optimierter Sensorik kann es sein Umfeld wahrnehmen und analysieren. In wachsendem Maße lassen sich dadurch Bereiche des Fahrens und des Parkens automatisiert vollziehen. Darüber hinaus nutzen Cloud-basierte Services eine wachsende Fülle an Daten, die in Echtzeit zur Verfügung stehen. 

In einer Vielzahl von Situationen verfügt das Fahrzeug damit über einen höheren Grad an Informationen als der Fahrer. Es kann beispielsweise Gefahrenwarnungen aus der BMW-Fahrzeugflotte empfangen und anzeigen sowie Vorhersagen über die Verfügbarkeit von Parkplätzen am Zielort treffen, Diese Entwicklung setzt sich fort und stellt das Anzeige- und Bediensystem heute und in Zukunft vor neue Herausforderungen. Das neue iDrive ist darauf ausgerichtet, das Potenzial eines intelligent vernetzten Fahrzeugs umfassender denn je zu nutzen, um das Mobilitätserlebnis noch sicherer, komfortabler und erlebnisreicher zu machen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Starkes Fahrzeugnetzwerk für das Auto der Zukunft
Flächendeckendes Automotive-Ethernet-Netzwerk das richtige Ziel?
BMW-Chef Zipse rückt an die Spitze
BMW iX im Wintertest am Nordkap
Harman, Continental und Bosch sind führend
Mercedes-Benz EQS mit neuem MBUX Hyperscreen

Verwandte Artikel

BMW AG