Schwerpunkte

Neue Ideen für digitales Fahrerlebnis

Mercedes-Benz sucht mit In-Car Coding Community Softwarekonzepte

15. Januar 2021, 10:30 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Mercedes-Benz sucht mit In-Car Coding Community Softwarekonzepte
© Daimler

Wer hat die besten digitalen Ideen? Die In-Car Coding Community von Mercedes-Benz ist ein internationaler Wettbewerb für Software-Entwickler, Data-Scientists sowie Start-ups und Unternehmen.

In einem internationalen Wettbewerb, der In-Car Coding Community, das sich an Start-ups genauso wie an etablierte Unternehmen richtet, sucht Mercedes-Benz in einem mehrmonatigen Auswahlverfahren kreative Softwarekonzepte. Die besten Konzepte werden als Apps umgesetzt.

Die In-Car Coding Community ist eine internationale Plattform, die Mercedes-Benz zusammen mit der Konzernforschung etabliert hat, um die digitalen Fahrerlebnisse weiter zu steigern. Die besten Konzepte werden als Apps umgesetzt; diese können später in die Fahrzeugpalette des Unternehmens integriert werden. »Mit der In-Car Coding Community bieten wir ein ganzes Ökosystem rund um das Thema Software sowie einen kontinuierlichen Austausch und eine enge Zusammenarbeit während des Entwicklungsprozesses – zwischen externen Entwicklern und unseren internen Experten«, erläutert Jasmin Eichler, Director Future Technologies in der Konzernforschung. »Der Fokus der neuen Community bezieht sich ganz auf die Anwendung. Für uns bei Mercedes ist dies eine großartige Gelegenheit, Software gemeinsam mit externen Partnern zu entwickeln und an neuen Services zu arbeiten.«

Die In-Car Coding Community hat einen businessorientierten Charakter. »Das ist kein Hackathon, kein Brainstorming, die In-Car Community ist Business«, unterstreicht Georges Massing, Vice President Digital Vehicle & Mobility und betont: »Wir suchen nicht nur hervorragende neue Ideen. Wir suchen Partner für die Zukunft.«

Nach Einreichung der Konzeptideen bis 14.03.2021 gibt es einen mehrstufigen Auswahlprozess, in dem die Produktideen weiter geschliffen und ausgearbeitet werden. Den Finalisten stehen in einer Mentoring-Phase unterstützend Experten aus den Fachabteilungen des Automobilherstellers für die finale Pitch-Präsentation auf der Mercedes me Convention im April diesen Jahres zur Seite. Das neue hybrid geplante Event-Format bietet eine offene Plattform für Menschen aus unterschiedlichen digitalen Branchen und fokussiert sich mit Dialog, Interaktion, Vernetzung sowie Unterhaltung klar auf die Zukunftsgestaltung der Digitalisierung. Zum Auftakt der hauseigenen Veranstaltungsreihe kommt eine Developer Community zusammen, die die Digitalisierungsansätze des Unternehmens beleuchtet. Die Mercedes me Convention bietet inhaltliche Anknüpfungspunkte für Programmierer, UI/UX Designer, Forscher und weitere Experten im Digitalisierungs- und Entwickler-Ökosystem.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Harman, Continental und Bosch sind führend
Mercedes-Benz EQS mit neuem MBUX Hyperscreen
ZF treibt Entwicklung von Datenprodukten und -lösungen voran
BMW zeigt neue Generation des iDrive
Renesas und Microsoft arbeiten zusammen fürs Connected Car
Guard-Modus überwacht Fahrzeuge in Echtzeit
Rheinmetall beliefert Daimler Truck Fuel Cell

Verwandte Artikel

Daimler AG