Schwerpunkte

Energiespeichertechnik

NIO stattet Fahrzeuge mit 100-kWh-Batterie aus

11. November 2020, 14:30 Uhr   |  Stefanie Eckardt

NIO stattet Fahrzeuge mit 100-kWh-Batterie aus
© NIO

Die Fahrzeuge des chinesischen E-Autobauers NIO sollen zukünftig über einen 100-kWh-Energiespeicher verfügen, mit dem eine Reichweite von 615 km möglich sein soll.

NIO will zukünftig seine Elektrofahrzeuge mit einer 100-kWh-Batterie ausstatten. Der Energiespeicher verfügt über die Cell-to-Pack-Technologie von CATL, die eine 37 Prozent höhere Energiedichte ermöglichen soll.

NIO gibt an, dass seine Fahrzeugmodelle mit der 100-kWh-Batterie eine Reichweite von bis zu 615 km nach NEFZ erreichen können. Besonderheit des neuen Energiespeichers: Die Cell-to-Pack-Technologie (CTP) von CATL, die das Unternehmen 2019 auf der IAA vorgestellte, verbessert die Entwicklung von Batteriepacks durch Prozesseffizienz, Kosteneinsparungen und den geringen Bedarf an benötigten Teilen. Heißt, die  Massenenergiedichte lässt sich um 10 bis 15 Prozent erhöhen, die Effizienz der Volumenausnutzung kann um 15 bis 20 Prozent verbessert und die Anzahl der Teile für Batteriepacks um 40 Prozentreduziert werden.

NIO-Modelle mit der 100-kWh-Batterie können seit dem 7. November 2020 zur vorbestellt werden. Fahrer eines Stromers mit aktueller 70 kWh-Batterie haben die Wahl, ihr Fahrzeug aufzurüsten und entweder die neue Batterie für eine permanente Aufrüstung zu kaufen oder sie zu mieten (112 Euro im Monat). Dieser »Battery as a Service« (BaaS) ist bereits seit August dieses Jahres nutzbar. Die Fahrzeugpreise mit BaaS senkt Nio reduziert um ca. 8.500 Euro bei einer monatliche Mietgebühr für die 70-kWh-Batterie in Höhe von rund 120 Euro. BaaS ist auch für die 100 kWh-Batterie möglich – man spart etwa 16.400 Euro beim Kaufpreis und zahlt eine monatliche Batteriemiete von rund 190 Euro.

Darüber hinaus kündigen die Chinesen an, dass bei den 110 kWh noch nicht Schluss ist, geplant ist im nächsten Jahr ein 150-kWh-Batteriepaket .

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Schaeffler trennt sich von Bio-Hybrid durch Management Buyout
Mercedes-Benz verstärkt Technologiepartnerschaft mit Aston Martin
Mehr elektrische Reichweite für Cayenne E-Hybrid
Erstes drahtloses Batteriemanagementsystem
Energiespeichersystem an öffentlicher Ladestation in Betrieb
FCA und italienische Universitäten erarbeiten Ideen für Mobilität
DTM will neue elektrische Rennsportserie ab 2023 einführen

Verwandte Artikel

NIO GmbH